Stand: 23.09.2022 12:40 Uhr

Im Lovemobil: Raubüberfall auf Prostituierte in Laatzen

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala
Die Polizei bittet um Hinweise, um den Täter zu finden. (Themenbild)

Nach einem Raubüberfall auf eine Prostituierte in Laatzen (Region Hannover) fahndet die Polizei nach dem Täter. Der Mann war als Freier zu der 26-Jährigen ins Lovemobil an der B443 gestiegen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als Lovemobil werden mobile Bordelle, meist in Form von Wohnwagen oder Wohnmobilen, bezeichnet. Dort würgte der Täter die Frau und raubte eine Tasche mit Bargeld und Dokumenten. Die 26-Jährige wurde leicht verletzt, der Mann flüchtete. Die Beamten suchen Zeugen. Der Täter sei gut 1,70 Meter groß, etwa 30 Jahre alt, hatte eine schlanke Statur und einen dunklen Hauttyp. Zudem hatte er dunkle, lockige Haare und einen Drei-Tage-Bart. Die 26-Jährige beschrieb die Arme des Mannes laut Polizei als besonders auffällig, da diese vollständig von Neurodermitis bedeckt waren. Die Tat ereignete sich am Dienstag zwischen 14 und 14.30 Uhr.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 23.09.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Andrea Lütke

NDR weist Vorwürfe gegen stellvertretende Intendantin zurück

Das Nachrichtenmagazin "Business Insider" behauptet, Andrea Lütke habe in ihrem Umfeld eine Art "Amigo-Kultur" geduldet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen