Stand: 30.11.2021 20:42 Uhr

Hannover: Mann sticht auf Nachbarin ein - Lebensgefahr

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" ist vor einem Fahrzeug der Polizei zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner
Die Polizei nahm den Tatverdächtigen in Gewahrsam. (Themenbild)

In Hannover-Hainholz hat am Dienstag ein 46-Jähriger aus bislang ungeklärter Ursache seine 71-jährige Nachbarin mit einer Stichwaffe angegriffen. Nach Angaben der Polizei erlitt die Frau dabei lebensgefährliche Verletzungen. Die Beamten haben Ermittlungen wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 46-Jährige am Mittag an der Tür der Seniorin geklopft. Als sie öffnete, beschimpfte er sie zunächst und stach dann auf sie ein. Zeugen konnten den Mann überwältigen.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 01.12.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD, M), Ministerpräsident von Niedersachsen, sitzt bei der Jahresauftaktklausur der Niedersächsischen Landesregierung mit den anderen Teilnehmern in einem Saal. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa

Energiewende in Niedersachsen: Rot-Grün setzt Taskforce ein

Ergebnisse nach der Kabinettsklausur: Die Rot-Grüne Landesregierung will beim Thema Energie "den Turbo zünden". mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen