Laura Pooth, GEW-Landesvorsitzende © NDR Foto: NDR

GEW: Niedersachsens Landeschefin Laura Pooth vor Abschied

Stand: 15.07.2021 17:00 Uhr

Die Landeschefin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW) in Niedersachsen, Laura Pooth, will ihren Posten abgeben. Pooth steht vor einem Wechsel zum Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB).

Ein Sprecher der GEW hat entsprechende Informationen des NDR in Niedersachsen bestätigt. Beim DGB soll Pooth Landeschefin für Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern werden.

Videos
Die GEW-Landesvorsitzende Laura Pooth spricht in einem Interview. © NDR
1 Min

Pooth: Wechselunterricht auch an Grundschulen ermöglichen

Die Landesvorsitzende der GEW, Laura Pooth, hält eine Maskenpflicht für Grundschüler nicht für umsetzbar. (04.01.2021) 1 Min

Pooth kandidiert im November für DGB-Spitzenposten

Die 43-Jährige kandidiert Ende November für den Spitzenposten beim DGB Nord, ihre Wahl gilt nach GEW-Angaben als wahrscheinlich. Die Haupt- und Realschullehrerin aus Oldenburg war seit 2011 stellvertretende Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Seit vier Jahren führt sie die GEW in Niedersachsen als Chefin.

Größte Interessenvertretung von Schulbeschäftigten in Niedersachsen

Die GEW ist mit knapp 30.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Schulbeschäftigten in Niedersachsen. Pooth hat sich in den vergangenen Jahren dafür eingesetzt, die Arbeitsbelastung von Lehrkräften zu reduzieren. Zu ihren Kernthemen zählt auch, die Bildungschancen benachteiligter Kinder zu erhöhen.

Weitere Informationen
Kinder sitzen an Bänken in einem Klassenzimmer, in der Mitte steht ein Luftfilter. © NDR Foto: Torben Hildebrandt

Schulbetrieb nach den Ferien: Verbände fordern Maßnahmen

Mehr Personal und Luftfilter: Ohne konkrete Zusagen befürchten Lehrerverbände große Probleme beim Präsenzunterricht. (23.06.2021) mehr

Zwei Mädchen sitzen an einem Tisch in einem Klassenzimmer und gucken auf ein Blatt Papier. © NDR Foto: Rebekka Merholz

Lehrerverbände sehen Corona-Aufholprogramm skeptisch

Die Vertreter lehnen private Nachhilfe ab. Das Geld müsse stattdessen für mehr Personal an den Schulen eingesetzt werden. (06.05.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.07.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aufguss in einer finnischen Sauna. © fotolia Foto: Sabine Hürdler

Corona in Niedersachsen: Saunen bleiben vorerst geöffnet

Eine Betreiberin aus der Region Hannover war beim OVG gegen die Schließung bei Inzidenzen von 35 bis 50 vorgegangen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen