Urlauber stehen am Check-in Schalter am Flughafen Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Flughafen Hannover: Ärger über lange Wartezeiten

Stand: 23.09.2021 12:10 Uhr

"Chaotisch" und "schrecklich": Passagiere des Flughafens Hannover kritisieren lange Wartezeiten bei den Sicherheitskontrollen. Nun hat sich die Bundespolizei als Fachaufsicht eingeschaltet.

Ursache sei ein Sicherheitsdienstleister, an den die Arbeit vergeben wurde. Dieser würde "weniger Personal als erforderlich" einsetzen, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Der Mangel ist erheblich: 30 bis 40 Prozent des Bedarfs könne die Firma derzeit nicht abdecken, sagte Michael Schuol, Vizepräsident der Bundespolizei Hannover, dem NDR in Niedersachsen.

Probleme schon zu Beginn der Sommerferien

Auch an anderen Flughäfen soll es vergleichbare Schwierigkeiten geben: Dort hätten Sicherheitsdienstleister nach den Auswirkungen der Corona-Pandemie noch nicht wieder ausreichend Personal für ein erhöhtes Flugaufkommen, so der Bundespolizei-Sprecher. In Hannover scheint die Lage aber besonders vertrackt zu sein: Schon zu Beginn der Sommerferien habe es in Langenhagen Schwierigkeiten mit Subunternehmern etwa am Check-in gegeben, die zu Verzögerungen geführt hätten, so der Sprecher.

Keine schnelle Lösung in Sicht

Die Zeit drängt - denn bis zum Ende der Herbstferien dürfte der Flugverkehr und die Zahl der Reisenden zunehmen. Eine schnelle Lösung ist aber nicht in Sicht: Neues Personal werde zwar bereits angeworben und angelernt. Allerdings dauere es drei bis vier Monate, bis es eingesetzt werden können, sagte Schuol.

Taskforce soll Lösung suchen

Für die Übergangszeit - bevor spätestens ab Frühjahr wieder ausreichend Sicherheitspersonal im Einsatz sein soll - werden nun Lösungen gesucht. Ab Freitag tagt dazu eine Taskforce mit allen Beteiligten. Eine Möglichkeit ist laut Schuol, dass Aushilfen in einer Art Vorkontrolle eingesetzt werden. Häufig würden Passagiere nämlich vergessen, dass sie nur geringe Mengen an Flüssigem mitnehmen dürften. Bei den Handgepäck-Kontrollen führe das wegen der Nachkontrollen zu Verzögerungen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.09.2021 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Flugverkehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Abbild des von Markus Lüpertz entworfenen Kirchenfensters zum Thema Reformation steht während eines Ortstermins im Zivilprozess um das Fenster in der Marktkirche. © picture alliance/dpa/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Lüpertz-Fenster wird am Reformationstag 2023 eingeweiht

Der Einbau erfolgt im Spätsommer, sagte Marktkirchen-Pastor Gemeroth. Gelder müssten erneut eingeworben werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen