Stand: 09.02.2021 08:02 Uhr

DGB fordert klare regeln für Ausbildung in Corona-Zeiten

Jugendliche in der handwerklichen Berufsausbildung. © Fotolia.com Foto: industrieblick
Der DGB fordert klare Regeln für die Ausbildung in Corona-Zeiten (Themenbild).

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) warnt vor Abschlüssen zweiter Klasse für Berufsschüler. Die Corona-Pandemie dürfe nicht dazu führen, dass rund 50.000 Auszubildende in Niedersachsen dieses Jahr einen minderwertigen Abschluss erhalten. Laut DGB klafft der Wissensstand der Schüler extrem auseinander: Ein Teil der Auszubildenden muss demnach allein zu Hause lernen, andere gemeinsam im Präsenzunterricht, einige Arbeitgeber vermitteln berufsschulische Inhalte im Betrieb. Der DGB fordert deshalb klare Regeln.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 09.02.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident in Niedersachsen, trägt einen Mundschutz. © dpa picture alliance Foto: Hilal Özcan

Ministerpräsident Weil räumt Fehler in Corona-Politik ein

Obwohl es Krisen-Pläne gebe, sei Deutschland unvorbereitet in die Pandemie hineingestolpert, sagte der SPD-Politiker. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen