Stand: 10.11.2020 12:06 Uhr

Cyber-Attacke: Handwerkskammer kann langsam wieder arbeiten

Ein Mann mit einer Maske hinter einem Laptop-Bildschirm. © Brilliant Eye / photocase.de Foto: Brilliant Eye / photocase.de
Unbekannte hatten Dateien gestohlen und Geld gefordert. (Themenbild)

Zwei Wochen nach Bekanntwerden eines Cyber-Angriffs wird die Handwerkskammer Hannover langsam wieder arbeitsfähig. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Bis zum Ende der Woche sollen laut einer Meldung der Kammer alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder wie gewohnt arbeiten können. Unklar sei aber noch, ob alle Dateien wieder komplett wie vor der Attacke verwendet werden können, so Hauptgeschäftsführer Peter Karst. Nach bisherigem Stand seien keine der abgefischten Daten veröffentlicht worden.

Weitere Informationen
Das Wort "Danger" steht hinter binären grünen Zahlen auf einem Laptop. © dpa Foto: Aytac Unal

Cyberangriff: Hacker erpressen Handwerkskammer Hannover

Die Kriminellen haben eine Vielzahl von Daten der Kammer verschlüsselt. Sie fordern Lösegeld, um sie wieder freizugeben. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 10.11.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Über dem Gelände der Deutschen Messe AG in Laatzen ist das Logo der Hannover Messe zu sehen. © Deutsche Messe AG

Deutsche Messe AG plant Abbau von 250 Stellen

Der Vorstand kündigte zudem weitere Einschnitte wie Kurzarbeit und die Reduzierung diverser Leistungen an. mehr

Junge versteckt sein Gesicht © imago stock&people

Nach Lügde: Landkreis entwickelt Konzept gegen Missbrauch

Unter anderem sollen Beschäftige des Jugendamts Hameln-Pyrmont fortgebildet werden. Auch eine App mit Infos ist geplant. mehr

Die Landwirtin Mia Fiedler auf ihrer Büffelweide.
3 Min

Ein Stück Italien in Warpe: Tierärztin betreibt Büffel-Farm

Mia Fiedler hält mittlerweile 40 Büffel und stellt Milchprodukte her. Der Büffelmozzarella ist ihre Spezialität. 3 Min

Eine Krankenschwesten schiebt ein leeres Bett auf einem Krankenhausflur. © Colourbox Foto: Syda Productions

Kliniken in Nienburg und Stolzenau werden zusammengelegt

Nach Angaben der Helios-Kliniken erfolgt der geplante Zusammenschluss in Nienburg auch aus wirtschaftlichen Aspekten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen