Stand: 24.11.2020 17:32 Uhr

Celler Polizei fasst fünf mutmaßliche Drogendealer

Hände in Handschellen © Mikael Damkier/Fotolia.com Foto: Mikael Damkier
Die Fahnder hatten seit August gegen die fünf mutmaßlichen Dealer ermittelt. (Themenbild)

Die Polizei hat in Celle fünf mutmaßliche Drogenhändler gefasst. Nach Angaben einer Sprecherin wurden sie nach der Observation einer Rauschgiftübergabe am Montag festgenommen. Im Anschluss wurden zehn Wohnungen in Stadt und Landkreis Celle durchsucht. Dabei seien die Fahnder auf Cannabis-Plantagen mit insgesamt mehreren Tausend Pflanzen gestoßen, so die Sprecherin. Außerdem beschlagnahmten sie unter anderem mehrere Kilogramm bereits abgepacktes Marihuana, außerdem Kokain, Anabolika, Viagra, Zigaretten ohne Steuermarke, und mehrere Tausend Euro mutmaßliches Dealgeld. Bei den fünf Festgenommenen handelt es sich um Männer im Alter zwischen 26 und 56 Jahren. Gegen sie wurde seit August wegen des Verdachts des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln sowie des illegalen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 24.11.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Markus Söder (CSU, l), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, sind auf dem Weg zur Sitzung der CDU/CSU Fraktion im Bundestag (Kombo). © picture alliance/dpa Foto: Michael Kappeler

K-Frage: CDU in Niedersachsen uneins - aber mit Tendenz

Wer soll Kanzler werden? Rückhalt hat Laschet durchaus. Aber auch Söder hat viele Fürsprecher. Ein Stimmungsbild. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen