Stand: 05.04.2020 13:45 Uhr

Brand in Nienburg: 200.000 Euro Schaden

Feuerwehrwagen seitlich aufgenommen in der Wache ©  dpa - Report Foto: Arno Burgi
Der 72 Jahre alte Bewohner des Hauses kam nach dem Brand zunächst ins Krankenhaus, konnte dieses aber wieder verlassen. (Themenbild)

Ein Brand in einem Einfamilienhaus im Nienburger Stadtteil Langendamm hat einen hohen Schaden verursacht. Der 72 Jahre alte Bewohner des Hauses sei am Sonnabendvormittag auf das Feuer, das im Obergeschoss ausgebrochen war, aufmerksam geworden und habe die Feuerwehr verständigt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Einsatzkräfte löschten den Brand. Der 72-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, das er nach kurzer Behandlung aber wieder verlassen konnte. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 200.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.04.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Carola Reimann (SPD) während der Corona-Landespressekonferenz im Landtag. © dpa-Bildfunk Foto: Ole Spata

Rücktritt: Gesundheitsministerin Reimann legt Amt nieder

Der Rücktritt erfolgt aus gesundheitlichen Gründen - und mit sofortiger Wirkung. Daniela Behrens soll ihr nachfolgen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen