Stand: 18.05.2020 07:52 Uhr

5.000 Quadratmeter Wald bei Brand beschädigt

Einsatzkräfte der Feuerwehr haben bis in die Nacht hinein einen Waldbrand in Lehrte in der Region Hannover gelöscht. Betroffen war nach Angaben der Feuerwehr ein Gebiet am Rande des Lehrter Ortsteils Hämelerwald. Durch den schnellen Einsatz der rund 150 Feuerwehrleute sei ein ausgedehnter Waldbrand verhindert worden, sagte ein Sprecher. Die Flammen richteten auf insgesamt 5.000 Quadratmetern Schäden an. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 18.05.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau geht durch die sonst fast menschenleere Innenstadt von Gifhorn. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus: Die "Bundes-Notbremse" und die Landesregeln

Ministerpräsident Weil sieht in neuem Infektionsschutzgesetz Lockerungsmöglichkeiten statt Verschärfungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen