Ein VW-Auto steht vor einem Autohaus in St. Petersburg. © picture alliance/dpa Foto: Igor Russak

Vermögenswerte von VW in Russland beschlagnahmt

Stand: 21.03.2023 10:45 Uhr

Der russische Autobauer Gaz, der bis zum Sommer Fahrzeuge für Volkswagen produziert hatte, sieht sich durch den Wolfsburger Autobauer geschädigt. Ein russisches Gericht beschlagnahmte daraufhin Vermögenswerte von VW.

Volkswagen hatte die Zusammenarbeit mit Gaz eigenen Angaben zufolge einvernehmlich beendet und den Angestellten Abfindungen angeboten. Vorausgegangenen waren Sanktionen der USA gegen Gaz wegen des russischen Krieges in der Ukraine. Der russische Autobauer habe nun beantragt, die Kündigung des Montagevertrags im Gemeinschaftswerk in Nischni Nowgorod für unwirksam zu erklären, wie die Nachrichtenagentur Interfax am Montag unter Berufung auf die Gerichtsakte berichtete. Gaz macht einen Schaden von knapp 190 Millionen Euro geltend.

Vertragsstrafe für VW in Russland: Unternehmen überrascht

VW zeigte sich "überrascht, die Forderungen genau zu diesem Zeitpunkt zu erhalten". Aus Sicht der Wolfsburger galt die Trennung vom früheren Partner längst als beschlossen. "Wir sind uns der Forderung von Gaz bewusst und prüfen derzeit die Materialien zu diesem Fall", hieß es von VW. VW betreibt auch ein eigenes Werk in Russland. Die Produktionsstätte in Kaluga steht derzeit still und soll verkauft werden.

Weitere Informationen
Ein Volkswagen Logo glänzt in der Sonne in der Autostadt am Volkswagen Stammwerk. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

VW zieht Verkauf von Werk in Russland in Betracht

Eine Entscheidung stehe noch aus. VW hatte seine Produktion in Russland im März 2022 eingestellt. (01.03.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.03.2023 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

VW

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bild eines vermissten Mannes. © Polizei Braunschweig

Krank gemeldet und verschwunden: 30-Jähriger wird vermisst

Seit Mittwoch ist unklar, wo sich der Mann aus Braunschweig aufhält. Er ist laut Polizei auf Medikamente angewiesen. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen