Stand: 28.10.2021 12:57 Uhr

Unfallflucht? Verletzte 73-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Auf einer Strasse steht ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht und dem Schriftzug Unfall bei einem Verkehrsunfall. © picture alliance Foto: Reiß
Die Umstände weisen darauf hin, dass ein Unbekannter die Frau angefahren hat und geflüchtet ist. (Themenbild)

Am Donnerstagmorgen hat eine Funkstreifenbesatzung der Polizei in Königslutter eine verletzte Frau an einem Fußgängerüberweg auf der Straße entdeckt. Ersthelfer kümmerten sich um die Seniorin. Ein Rettungswagen brachte die 73 Jahre alte Frau ins Helmstedter Klinikum. Sie soll laut Polizei in Lebensgefahr schweben. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler könnte die Frau Opfer einer Verkehrsunfallflucht geworden sein. Zeugen gaben demnach an, dass gegen 9 Uhr ein silbernes Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit auf der Klosterstraße in Richtung Bundesstraße 1 gerast sei. Das Fahrzeug soll deutliche Schäden am Heck gehabt haben. Der Fahrer könnte zwischen 30 und 40 Jahre alt sein. Die Beamten bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer (05353) 94 10 50 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 28.10.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Göttinger Forscherin Viola Priesemann spricht im TV-Interview. © picture alliance/Eventpress/Eventpress Stauffenberg

Omikron bereitet auch Göttinger Forscherin Priesemann Sorgen

Die neue Corona-Virus-Variante lasse sich "zum Glück" mittels PCR-Test nachweisen. Sonst ist wenig über sie bekannt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen