Stand: 28.11.2022 07:31 Uhr

Unfall im Landkreis Gifhorn: Pferd prallt mit Auto zusammen

Ein Rettungswagen der Feuerwehr. © panthermedia Foto: Bernd Leitner
Bei dem Rettungseinsatz waren zahlreiche Kräfte im Einsatz. (Themenbild)

Ein schwerer Unfall auf der B248 hat im Landkreis Gifhorn zu einem großen Rettungseinsatz geführt. Laut Polizei scheute am Sonntagnachmittag an der Bundestraße bei Voitze ein Pferd und warf seine Reiterin ab. Danach rannte das Tier auf die Fahrbahn und wurde von einem Auto erfasst. Der 77-jährige Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen einen Baum. Er und seine 76 Jahre alte Beifahrerin wurden schwer verletzt. Rettungskräfte befreiten die beiden aus dem Autowrack und brachten sie in Krankenhäuser in Gifhorn und Wolfsburg. Das Leben des Pferdes konnte nicht gerettet werden: Ein Tierarzt musste das schwer verletzte Tier am Unfallort einschläfern. An dem Einsatz bei Voitze waren Helfer von Feuerwehr, Polizei und DRK aus dem Landkreis Gifhorn beteiligt. Ausserdem landete ein Rettungshubschrauber aus Wolfenbüttel. Die B248 war wegen des Einsatzes stundenlang gesperrt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 28.11.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Polizist sichert eine Unfallstelle auf einer Autobahn. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Peine: Unfallschwerpunkt an A2 soll entschärft werden

An der Anschlussstelle Peine-Ost gab es in der Vergangenheit immer wieder Unfälle. Nun reagieren Polizei und Stadt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen