Stand: 30.05.2020 19:00 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona in Göttingen: 33 Infektionen nachgewiesen

Bild vergrößern
120 Personen wurden getestet - noch nicht alle Ergebnisse liegen vor. (Themenbild)

In Göttingen haben sich 33 Menschen bei mehreren privaten Feiern mit dem Coronavirus infiziert. Ein 67-jähriger-Mann muss nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen künstlich beatmet werden. Nach Angaben von Sozialdezernentin Petra Broistedt könnte die Zahl der Infizierten steigen. Es lägen noch nicht alle Testergebisse vor. 300 Schnelltests, die bereits nach etwa 8 statt nach 48 Stunden das Ergebnis liefern, stehen zur Verfügung. Insgesamt wurden rund 120 Personen untersucht - darunter auch 57 Kinder und Jugendliche.

Betroffene auch im Landkreis Göttingen und in Salzgitter

Es handelt sich den Angaben zufolge überwiegend um Mitglieder mehrerer Großfamilien. Sie stammen zum Teil auch aus dem Landkreis Göttingen und anderen Städten, unter anderem aus Salzgitter. Rund 150 Menschen befänden sich in häuslicher Quarantäne, so Broistedt. Die Stadt arbeite mit Hochdruck daran, Kontaktpersonen ausfindig zu machen und Infektionsketten nachzuverfolgen. Die Anzahl der zu kontaktierenden Personen läge im dreistelligen Bereich.

Quarantäne nicht eingehalten

Bild vergrößern
Ein Mann, der gegen die Quarantäne-Auflagen verstoßen haben soll, wurde von der Polizei aus diesem Hochhaus geholt.

Ein unter Corona-Quarantäne stehender Mann, der mehrfach gegen Auflagen verstoßen und sich unter anderem in Göttingen aufgehalten habe, soll laut Broistedt in Verbindung mit dem Infektionsgeschehen stehen. Er sei aber nicht der Patient Null. Der Mann war am Freitagnachmittag von Ordnungsamt und Polizei aus einem Hochhaus am Rande der Göttinger Innenstadt abgeholt worden - zum Gespräch mit einem Richter. Inzwischen befinde er sich in einer stadteigenen Wohnung, wo er bewacht wird.

Abstandsregeln nicht eingehalten - neue Infektionen

Bei einer Feier zur Wiedereröffnung eines Restaurants im Landkreis Leer hatten sich Mitte Mai 38 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 281 Menschen aus diesem Umfeld befinden sich in Quarantäne. In Bremerhaven und Cuxhaven haben sich rund 50 Angehörige einer freikirchlichen Gemeindemit dem Virus infiziert. Auch dort befindet sich eine dreistellige Zahl von Personen in Quarantäne.

Weitere Informationen

Tausende Verstöße gegen Corona-Beschränkungen

30.05.2020 12:00 Uhr

Die Polizei in Niedersachsen muss immer wieder Verstöße gegen die geltenden Einschränkungen hinsichtlich der Corona-Pandemie ahnden. Jetzt stellte das Innenministerium Zahlen vor. mehr

57 Corona-Fälle: Keine Übertragung im Gottesdienst?

29.05.2020 16:00 Uhr

Nach Angaben der Stadt Bremerhaven sind die Corona-Infektionen in einer Pfingstgemeinde nicht auf die Gottesdienste zurückzuführen. Stand Sonntagnachmittag gibt es 57 bestätigte Fälle. mehr

Restaurant in Leer: 281 Personen unter Quarantäne

29.05.2020 08:30 Uhr

Nach einer Restaurant-Eröffnung in Moormerland sind allein im Landkreis Leer 38 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. 281 Menschen sind in Quarantäne. Sie sollen sich testen lassen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 30.05.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:37
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
01:26
Hallo Niedersachsen