Corona-Impfung ohne Termin: Weitere Aktionen geplant

Stand: 12.07.2021 19:00 Uhr

Viele Impfzentren in Niedersachsen bieten mittlerweile spontane Corona-Impfungen an. Nach mehreren entsprechenden Aktionen am Wochenende geht es auch in der Woche weiter.

Am Montag hat der Landkreis Holzminden spontane Erstimpfungen im Impfzentrum angeboten. Personen über 18 Jahre konnten sich dort ohne vorherige Anmeldung mit AstraZeneca gegen Corona impfen lassen. In das Impfzentrum mussten nur die notwendigen Unterlagen, Personalausweis und Impfpass mitgebracht werden. Sechs Wochen später kann dann die zweite Impfung erfolgen.

Spontane Termine in Osnabrück schnell vergeben

Auch in Osnabrück war am Montag eine entsprechende Aktion vorgesehen. Dazu wurden laut einem Stadtsprecher übrig gebliebene Impfdosen zur Verfügung gestellt. Interessierte konnten sich am Morgen im Impfzentrum eine sogenannte Restekarte abholen. Das für Erst- und Zweitimpfungen geltende Angebot wurde genutzt - alle Spontan-Termine seien bereits nach nur kurzer Zeit vergeben worden, berichtet der NDR in Niedersachsen.

Weitere Informationen
Mehrere Fläschchen des COVID-19-Impfstoff von Pfizer-Biontech stehen auf einem Tisch. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Stefan Sauer

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. mehr

Weitere Aktionen in Peine und Emden

Am Freitag gibt es im Impfzentrum Peine ebenfalls kurzfristige Impfungen mit Johnson & Johnson. Auch für das nächste Wochenende stehen bereits erste Termine: Am Sonnabend ist in Emden eine Impfaktion ohne Termin geplant. Insgesamt sollen 300 Dosen Johnson & Johnson für Personen ab 18 Jahren zur Verfügung stehen.

Impfzentrum Hannover wiederholt Aktion

Zu spontanen Impfungen lädt am kommenden Wochenende auch wieder das Impfzentrum Hannover. Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren können sich an Sonnabend und Sonntag zwischen 9 und 16 Uhr den Impfstoff von AstraZeneca oder Johnson & Johnson spritzen lassen. Bereits am vergangenen Wochenende hatte das Impfzentrum in Hannover diese Möglichkeit angeboten. Zumindest zum Auftakt wurde die Aktion gut angenommen: Die Parkplätze vor dem größten niedersächsischen Impfzentrum waren am Samstagvormittag gut gefüllt. Es sei mehr los als an einem der vergangenen Sonnabende, berichteten Mitarbeitende.

Ähnliche Impfaktionen hatten in den vergangenen Tagen mehrere Kommunen angeboten, darunter die Landkreis Vechta und Leer sowie die Stadt Göttingen.

Weitere Informationen
Mehrere Fläschchen des COVID-19-Impfstoff von Pfizer-Biontech stehen auf einem Tisch. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Stefan Sauer

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. mehr

Menschen stehen in einer Schlange vor einem Zelt in dem Impfungen verabreicht werden. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Spontan-Impfungen in Bad Essen gut angenommen

Impfwillige konnten sich am Donnerstagnachmittag ohne Termin unter anderem mit dem Impfstoff von Biontech impfen lassen. (08.07.2021) mehr

Spritzen und ein Impfstofffläschen liegen auf einem Tisch. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Nach Ärger: Impfzentrum Uelzen beendet Spontan-Impfungen

Einige Personen hatten ihre Zweitimpfung vorziehen wollen - und wurden ausfällig, als ihnen das verwehrt wurde. (07.07.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.07.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Daniela Behrens (SPD), Gesundheitsministerin von Niedersachsen, spricht bei einem Besuch im Impfzentrum des Landkreises Cuxhaven. © picture alliance Foto: Sina Schuldt

Corona: Ministerin Behrens ist gegen baldigen "Freedom Day"

Sie spricht von Leichtsinnigkeit. Kassenärzte-Chef Gassen will Ende Oktober die Aufhebung aller Corona-Beschränkungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen