Hähne in einer Hähnchenmastanlage. © picture alliance/Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Jens Büttner

Tierquälerei-Vorwurf gegen Hühnermastbetrieb in Haselünne

Stand: 26.10.2022 18:45 Uhr

Die Tierschutzorganisation "Albert Schweitzer-Stiftung für unsere Mitwelt" hat schockierende Aufnahmen aus einem Hühnermastbetrieb in Haselünne veröffentlicht, der für den Discounter Lidl mästet.

Auf den Fotos sind kahle Hühner zu sehen, die sich kaum noch auf den Beinen halten können sowie kranke, sterbende, tote und verweste Tiere. Spanische Tierschützer hatten die Bilder bereits im Sommer heimlich aufgenommen.

Spanische Tierschützer erstatten Anzeige gegen Mastbetrieb

Solche skandalösen Zustände seien Normalität in der konventionellen Tiermast, kritisiert die Stiftung. Es sei einkalkuliert, dass rund fünf Prozent der Tiere schon vor dem Schlachten sterben. Die spanischen Tierschützer haben Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück erstattet. Zuständig ist jedoch die Staatsanwaltschaft in Oldenburg, bei der die Anzeige noch nicht vorliegt.

Weitere Informationen
Schweine drängen sich in einem schmutzigem Stall © Screenshot
1 Min

Schockierende Aufnahmen aus Schweinestall in Hameln-Pyrmont

Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen. Die Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums, Hildebrandt, geht jedoch nicht von einem Systemversagen aus. 1 Min

Externe Gutachter sollen Vorwürfe prüfen

Sobald die Anzeige eintrifft, sollen die Ermittlungen beginnen. Auch das Gewerbeaufsichtsamt und das Landesamt für Lebensmittelsicherheit könnten dann aktiv werden. Der Discounter Lidl habe den Hühnermäster gebeten, sich zu äußern. Außerdem sollen externe Gutachter die Vorfälle prüfen, sagte eine Sprecherin. Lidl spreche sich klar gegen Tierquälerei aus, hieß es.

Weitere Informationen
Schild am Eingang eines Bauernhofes in Deutschland mit der Aufschrift Achtung Geflügelpest. © picture alliance / Zoonar Foto: Heiko Kueverling

Lorup und Großheide: Neue Fälle von Geflügelpest

Es wurde ein Subtyp des Geflügelpestvirus nachgewiesen - und daraufhin Schutz- und Überwachungszonen eingerichtet. (25.10.2022) mehr

Schweine in einem Schweinestall © picture alliance/dpa Foto: Marijan Murat

Welttierschutztag: Welche Auswirkungen hat die Massentierhaltung?

Die Tierethikerin Friederike Schmitz fordert politische Maßnahmen für den Ausstieg aus der Tierindustrie. Ein Gespräch. (14.10.2022) mehr

Schweine drängen sich in einem schmutzigem Stall © Screenshot

Schweine gequält? Mäster aus Hameln-Pyrmont im Verdacht

Sechs weitere Zulieferer von Westfleisch zeigten die Tierschützer an. Die Betriebe seien Teil der "Initiative Tierwohl". (27.09.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.10.2022 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landwirtschaft

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Menschen stehen in Eschede im Landkreis Celle mit Fackeln und Trommeln in einem Kreis um eine brennende Rune aus Holz. © Recherche Nord

Wie Neonazis in Eschede auf Hitlerjugend machen

Auf einem Bauernhof bei Celle treffen sich Neonazis der "Jungen Nationalisten". Werden dort auch Kinder indoktriniert? mehr