Das Streckenradar "Section Control" steht auf der Bundesstraße 6 zwischen Gleidingen und Rethen bei Hannover. © picture alliance Foto: Peter Steffen

Streckenradar: Streit um "Section Control" geht weiter

Stand: 06.01.2021 15:25 Uhr

Das juristische Tauziehen um das bundesweit erste Streckenradar bei Laatzen geht in eine neue Runde. Ein Anwalt aus Hannover hat Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingereicht.

Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Der Grund: Das Streckenradar erhebe persönliche Daten und greife so in die Grundrechte ein, sagt Rechtsanwalt Arne Ritter aus Hannover. Der Betrieb von "Section Control" wird unterdessen fortgeführt.

Mit Kanonen auf Spatzen?

Grundsätzlich habe er nichts gegen solche Anlagen - in diesem Bereich der B6 bei Laatzen sei der Betrieb aber nicht verhältnismäßig, so Ritter. Anders als das Land hält er diesen Abschnitt nicht für einen Unfall-Schwerpunkt. Hier werde mit Kanonen auf Spatzen geschossen, sagt der Rechtsanwalt.

Juristischer Hickhack um die Anlage

Die Pilotphase für "Section Control" an der Bundesstraße zwischen Gleidingen und Laatzen hatte 2018 begonnen. Seit November 2019 ist die Anlage in Betrieb, im Dezember 2020 wurde sie in den Regelbetrieb überführt. Das Streckenradar war in der Vergangenheit bereits mehrfach Gegenstand juristischer Auseinandersetzungen. So wies zum Beispiel das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg Ende 2019 eine Klage ab. Ob das Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht verhandelt wird, werde derzeit geprüft, sagte eine Gerichtssprecherin dem NDR in Niedersachsen.

Weitere Informationen
Das Streckenradar "Section Control" steht auf der Bundesstraße 6 zwischen Gleidingen und Rethen bei Hannover. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

Bundesrichter: Streckenradar rechtmäßig im Einsatz

Das bundesweit erste Streckenradar, "Section Control", auf der B6 bei Hannover hat jetzt den Segen des Bundesverwaltungsgerichts. Die Richter entschieden, dass der Einsatz rechtmäßig ist. (28.09.20) mehr

Bei Hannover ist eine Anlage zum Streckenkontrolle, auch "Section Control" genannt, zu sehen. © dpa/picture alliance Foto: Christophe Gateau

Streckenradar erwischt knapp 900 Temposünder

Das Streckenradar "Section Control" auf der B6 bei Laatzen hat seit Mitte November 874 Temposünder überführt. Innenminister Pistorius sieht positive Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit. (14.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 06.01.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Dunkle Wolken ziehen über die Fahnen auf dem Gelände des MAN-Konzerns in Salzgitter. © picture alliance/dpa | Peter Steffen Foto: Peter Steffen

Job-Abbau bei MAN - Aufatmen am Standort Salzgitter

200 Jobs sollen wegfallen - und zwar ohne betriebsbedingte Kündigungen. Der Abbau von 1.400 Stellen ist damit vom Tisch. mehr

Eine Bildmontage zeigt Finanzminister Reinhld Hilbers (CDU) (l.) und Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) (r.). © picture-alliance

Niedersachsens Finanzminister weiter für Schuldenbremse

Reinhold Hilbers (CDU) will trotz hoher Corona-Kosten so schnell wie möglich zurück zu einem ausgeglichenen Haushalt. mehr

Spritze mit Corona-Schutzimpfstoff wird verabreicht. © picture alliance/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Keine Sofort-Impfung: 83-Jähriger scheitert vor Gericht

Er wollte als Härtefall unverzüglich gegen das Coronavirus geimpft werden. Das Verwaltungsgericht Hannover lehnte ab. mehr

SEK-Einsatzkräfte stehen auf einer Straße (Themenbild). © NonstopNews

Komplex Bergisch Gladbach: Razzien auch in Niedersachsen

Die Polizei ist bundesweit gegen Kinderpornografie vorgegangen. Im Fokus: 65 Tatverdächtige. Haftbefehle gab es nicht. mehr