Eine Möwe sitzt auf einer Sirene © picture alliance dpa-Zentralbild ZB Foto: Jens Büttner

Warntag: Heulende Sirene in Rostock

Stand: 01.10.2022 12:00 Uhr

Am Vormittag hat die Hansestadt Rostock die Alarmierung der Bevölkerung getestet. Dazu heulten die Sirenen in unterschiedlichen Alarmtönen.

In Rostock wurde zum zweiten Mal in diesem Jahr das über die Stadt verteilte Netz von Warnanlagen getestet. Insgesamt sind derzeit 19 Sirenen in der gesamten Hansestadt verteilt. Sie sollen sicherstellen, dass bei Gefahr alle Bewohner schnell informiert werden können.

Warnung, Feuer und Entwarnung

Abgespielt wurden die Alarmtöne "Warnung" - ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton -, "Feuer" - ein einminütiger Sirenen Heulton - und "Entwarnung" - ein einminütiger Dauerton. Rostocks Senator Chris Müller von Wryz Rekowski appellierte an die Rostocker, sich anlässlich des Warntages gedanklich mit dem eigenen Verhalten bei einer möglichen Gefahr zu befassen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 01.10.2022 | 12:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Plastikbeutel mit blauen Ecstasy-Pillen liegen auf einem Tisch. © Hauptzollamt Oldenburg

"Blue Punisher": 17-jähriger Dealer zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt

Ein Mädchen aus Altentreptow war im Juni 2023 an der Ecstasy-Droge gestorben. Ein 17-jähriger Dealer ist nun verurteilt worden. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr