Stand: 19.08.2020 14:00 Uhr

Urteil: Mann muss wegen Raubserie in Haft

Das Justizzentrum in Neubrandenburg © DPA-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck
Das Gericht verhängte wegen dreifachen Raubes mit Körperverletzung drei Jahre Haft. (Symbolfoto)

Vor dem Amtsgericht Neubrandenburg wurde ein 30-jähriger Mann heute zu drei Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann für eine Serie von Handtaschen-Raubüberfällen verantwortlich ist. Dabei habe er billigend in Kauf genommen, dass Opfer dabei verletzt werden, so die Richterin.

Dreifacher Raub mit Körperverletzung

Im Frühjahr 2016 hatte der Mann drei Überfälle auf ältere Frauen verübt, wobei eine heute 83 Jahre alte Seniorin schwer verletzt wurde. Der Mann soll den Frauen zunächst angeboten haben, ihnen ihren Einkauf nach Hause zu tragen. So verschaffte er sich Zugang zu ihren Wohnungen.

DNA-Spuren führten zu Täter

Dort habe er den Frauen ihre Handtaschen mit Geld und Papieren plötzlich entrissen und sei geflüchtet. Der Verurteilte wurde später aufgrund von DNA-Spuren an einer wieder aufgefundenen Handtasche ermittelt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 19.08.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Innenstadt von Schwerin ist wie ausgestorben © NDR Foto: Henning Strüber

Geimpft oder genesen: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr