Ein Autofahrer sitzt am Steuer und blickt auf die Fahrzeuge auf der Autobahn vor ihm. © Fotolia Foto: Anya Berkut

Überdurchschnittliche Autonutzung in MV

Stand: 11.01.2022 10:29 Uhr

Die tägliche Nutzung des Autos ist im Nordosten weit verbreitet. Eine Mehrheit würde auf öffentliche Verkehrsmittel wechseln - wenn die Voraussetzungen stimmen.

Rund 43 Prozent der Haushalte in Mecklenburg-Vorpommern nutzen täglich das Auto - deutlich mehr als im Bundesdurchschnitt, der bei rund 34 Prozent liegt. Das geht aus dem sogenannten Energiewendebarometer der staatlichen Förderbank KfW hervor.

Wechselbereitschaft bei besserer Anbindung

Mehr als die Hälfte der befragten Haushalte, die regelmäßig ein Auto nutzen, könnte sich aber grundsätzlich vorstellen, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen - vorausgesetzt, die Anbindungen von Bus und Bahn wären besser. Für rund 63 Prozent der Befragten im Land ist das Auto laut der Umfrage ein Symbol für Unabhängigkeit. Bundesweit sehen das 70 Prozent so.

Weniger Autos als im Bundesschnitt

Rechnerisch besitzt jeder Haushalt in Mecklenburg-Vorpommern ein Auto. Damit liegt das Land geringfügig unter dem bundesweiten Schnitt von 1,1 Autos. Für das sogenannte KfW-Energiewendebarometer werden jährlich etwa 4.000 Haushalte in Deutschland zu Entscheidungen und Einstellungen rund um den Klimaschutz befragt.

Weitere Informationen
Das Logo der Deutschen Bahn auf einem ICE © dpa - Bildfunk Foto: Federico Gambarini

Ohne Umsteigen im ICE von Binz nach Köln

Bei der Bahn gilt ein neuer Fahrplan. Auch in Mecklenburg-Vorpommern ändern sich einige Angebote – aber auch die Preise. mehr

Fast menschenleerer Bahnhof am Dienstagmorgen in Schwerin © dpa - Bildfunk Foto: Jens Büttner

Land will Züge im MV-Design auf die Schiene bringen

Die Züge aus Mecklenburg-Vorpommern sind möglicherweise bald im Rapsfeld- und Küsten-Look unterwegs. mehr

Zug fährt in Stralsunder Hauptbahnhof ein © imago images Foto: Jens Köhler

Schneller durch MV: Neue Bahnlinie RE 7 startet

Die neue Bahnlinie zwischen Greifswald und Stralsund soll für eine bessere Anbindung an den Fernverkehr sorgen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 11.01.2022 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Dunkle Wolken über dem Staatstheater Schwerin © picture alliance/Rainer Jensen/dpa Foto: Rainer Jensen

Neue Corona-Verordnung in Kraft: Geänderte Regeln in MV

Die neue Verordnung bringt Lockerungen für die Kultur, mehr Ausnahmen von der Testpflicht, aber auch eine Verschärfung der Regeln in der Gastronomie. mehr