Stand: 26.08.2020 15:02 Uhr

Tote in der Ostsee vor Prerow stammt von Rügen

Nur wenige Fußspuren sind im Sand am Strand von Prerow zu sehen. © NDR Foto: Stefan horn
Die tote Frau war am Sonnabend in Prerow gefunden worden. (Archivbild)

Vier Tage nach dem Fund einer toten Frau am Strand von Prerow auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst ist deren Identität geklärt. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um eine allein lebende 78 Jahre alte Seniorin, die von der Insel Rügen stammt. Angehörige hätten sie anhand des am Dienstag veröffentlichten Bildes identifizieren können. Die Obduktion habe zudem ergeben, dass die Frau ertrunken ist. Trotzdem laufe das Todesermittlungsverfahren noch weiter, erklärte die Polizeisprecherin.

"Können Straftat nicht ausschließen"

Die Frage, wie die Rentnerin überhaupt nach Prerow kam und welche Umstände dazu führten, dass sie halb bekleidet und leblos im Wasser der Ostsee trieb, beschäftigen die Ermittler weiter. Solange diese Umstände nicht geklärt seien, werde in alle Richtungen ermittelt. "Wir können eine Straftat bisher nicht ausschließen", bekräftigte die Sprecherin.

Spaziergänger entdeckt Leiche in der Ostsee

Ein Strandspaziergänger hatte die Frau am Sonnabendmorgen am Weststrand von Prerow leblos in der Ostsee gesehen. Sie habe vermutlich nur wenige Stunden im Wasser gelegen, so die Einschätzung von Medizinern. Die Frau habe keine Badebekleidung, sondern nur ein Kleidungsoberteil und eine drahtartige Halskette getragen. In der Nähe der Fundstelle waren ein lilafarbenes Badetuch und ein Strohhut gefunden worden, die der Frau zugerechnet werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 26.08.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Passanten in Rostocker Fußgängerzone © Steffen Baxalary Foto: Steffen Baxalary

Corona-Vorzeigestadt Rostock nun mit kritischer Inzidenz

Oberbürgermeister Madsen rechnet mit weiter zunehmenden Neuinfektionen und will dann Maßnahmen ergreifen. mehr