Sandvorspülungen für einen breiten Strand, wie beispielsweise hier in Ahrenshoop. © NDR/jumpmedienTV GmbH

Strand und Dünen in Ahrenshoop werden mit Sand aufgespült

Stand: 11.11.2021 18:47 Uhr

In Ahrenshoop hat am Donnerstag die Aufspülung des Strandes begonnen. Für den Küstenschutz sollen 600.000 Kubikmeter Sand den Strand und die Dünen verbreitern.

Mit insgesamt 600.000 Kubikmetern Sand will das Land Mecklenburg-Vorpommern den Küstenabschnitt vor Ahrenshoop (Landkreis Vorpommern-Rügen) aufspülen. Nach Angaben des Umweltministeriums in Schwerin soll der Sand auf vier Kilometer im Bereich von Vorstrand, Strand und Düne verteilt werden.

Küstenabschnitt recht schmal

Die Aufspülung ist notwendig, weil kaum ein Küstenabschnitt im Land so stark von Seegang und Strömungen angegriffen wird wie der vor Ahrenshoop. Bereiche wie Vorstrand und Strand sind Teil des Küstenschutzsystems. Derzeit sei die Sturmflutsicherheit noch gegeben. Durch die Belastung seien die Abschnitte jedoch bereits recht schmal. Um dem entgegen zu wirken und die Sturmflutsicherheit aufrechtzuerhalten, muss regelmäßig Sand aufgespült werden.

Land übernimmt Kosten

Laut Umweltministerium ist die jetzige Aktion eine der größten in den vergangenen Jahrzehnten. Die Maßnahme kostet etwa fünf Millionen Euro, die das Land übernimmt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Frühjahr 2022 andauern. Dann soll Strandhafer im Bereich der Dünen gepflanzt werden.

Sand wird gefiltert

Der Sand kommt aus einer maritimen Lagerstätte vor Graal-Müritz. Bevor er an Land gespült wird, sorgen Filter und Magneten dafür, dass keine Munitionsreste vom Grund der Ostsee an den Strand gelangen.

Weitere Informationen
Reetdachhaus in Ahrenshoop in den Dünen am Meer © fotolia Foto: dieter76

Ostseebad Ahrenshoop: Urlaub im Künstlerdorf

Ahrenshoop liegt idyllisch zwischen Ostsee und Bodden auf dem Darß und ist ein schönes Ziel für Naturliebhaber und Kunstfreunde. mehr

Sandvorspülungen für einen breiten Strand, wie beispielsweise hier in Ahrenshoop. © NDR/jumpmedienTV GmbH

Wie Sand unseren Alltag erst möglich macht

Sand ist einer der kostbarsten Rohstoffe der Welt. Der Sand aus Mecklenburg-Vorpommern gilt als besonders vielseitig. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 11.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Krankenschwester füllt eine Spritze mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Wie geht es weiter mit dem Impfen in MV?

Trotz zahlreicher Impf-Appelle kommt der Impfmotor in Mecklenburg-Vorpommern nach wie vor nicht richtig in Fahrt. mehr