Die Stralsunder Kirche St. Nikolai verliert Backsteine aus dem Mauerwerk.

Stralsund: Mörtel fällt vom Nikolai-Kirchturm herunter

Stand: 28.07.2021 14:11 Uhr

Der Turm der St. Nikolaikirche in Stralsund verliert Mauerwerk. Das Gebiet am Fuß des Turms musste abgesperrt werden.

In der Altstadt Stralsunds ist das Areal um den Turm der 700 Jahre alten Nikolaikirche abgesperrt worden. Immer wieder waren Mörtelteile aus den Fugen heraus gefallen - einige von ihnen waren faustgroß. Bausachverständige machten dafür den Wechsel von Hitze und Frost verantwortlich, dem der Turm gerade in diesem Jahr ausgesetzt gewesen ist. Das Areal musste abgesperrt werden, weil selbst kleine Teile zu lebensgefährlichen Geschossen werden, wenn sie aus großer Höhe herunterfallen. Inzwischen wurden auch Backsteine aus 50 Metern Höhe aus dem Mauerwerk herausgenommen, damit sie nicht herausfallen.

Turm nicht einsturzgefährdet

Die Sanierungskosten haben die Experten mit knapp einer Million Euro veranschlagt. Das Geld muss aus Spenden aufgebracht werden. Die Bauarbeiten sollen in diesem Jahr beginnen. Der Turm ist mit seinen knapp vier Meter dicken Backsteinwänden nicht einsturzgefährdet, betonten die Sachverständigen. Die Nikolaikirche mit ihrem Doppelturm ist eine der Kirchen, die die Stadtsilhouette der Weltkulturerbe-Stadt bestimmen.

Weitere Informationen
Blick über die Altstadt von Stralsund mit Nikolaikirche und Rathaus auf das Meer bis zur Insel Rügen © dpa-Report Foto: Stefan Sauer

Stralsund: Backsteingotik und Welterbe an der Ostsee

Mit ihren prächtigen Backsteinbauten gehört die Hansestadt zum UNESCO-Welterbe. Auch das Ozeaneum lohnt einen Besuch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 28.07.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

"Fridays for Future"-Demonstration in Rostock © Denis Mollenhauer Foto: Denis Mollenhauer

"Fridays for Future": Mehr als 3.000 bei Klima-Kundgebungen in MV

Weltweit sind am Freitag Menschen auf die Straße gegangen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren - auch in mehreren Orten in MV. mehr