Stand: 29.05.2020 05:56 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Stolpe: Wohnraum statt Ferienwohnungen

In Stolpe auf Usedom gibt es künftig eine Satzung zum Erhalt von Wohnraum. Die Gemeindevertreter haben am Donnerstagabend den Weg dafür frei gemacht. Mit der Satzung will die Gemeinde künftig verhindern, dass Wohnraum in Ferienwohnungen umgewandelt werden kann.

Kein Geisterort: Stolpe stoppt Ferienwohnungen

Nordmagazin -

In Stolpe auf der Insel Usedom gibt es mehr Ferienbetten als Einwohner, Tendenz steigend. Diese will der Gemeinderat nun stoppen - nach dem Vorbild Helgolands.

4,12 bei 16 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wohnraum wird für Einheimische zu teuer

In den vergangenen Jahren seien auch im Süden der Insel die Grundstückspreise und Mieten stark gestiegen, sagte Stolpes Bürgermeister Falko Beitz (SPD). Einheimische könnten sich die hohen Preise kaum noch leisten und würden zunehmend verdrängt. Das dörfliche Leben in der nur noch rund 350 Einwohner zählenden Gemeinde gehe dadurch mehr und mehr verloren.

Gemeinde muss neue Ferienwohnungs-Investitionen genehmigen

Um diese Spirale zu durchbrechen, hatte sich Stolpe an der Nordseeinsel Helgoland orientiert, die das gleiche Problem wie Stolpe hatte. Mit der nun verabschiedeten Wohnraumerhaltungs-Satzung müssen sich Investoren künftig den Bau neuer Ferienwohnungen von der Gemeinde genehmigen lassen.

Weitere Informationen

Stolpe will weitere Ferienwohnungen stoppen

14.02.2020 06:30 Uhr

In Stolpe auf Usedom will die Gemeinde künftig die Umwandlung von Wohnraum in Ferienwohnungen stoppen. Im Frühjahr soll eine entsprechende Satzung verabschiedet werden. mehr

35:14
NDR 1 Radio MV

Ortszeit aus Stolpe

28.01.2020 20:10 Uhr
NDR 1 Radio MV

NDR 1 Radio MV sendet jeden Abend vertiefende Informationen und Hintergrundberichte, Interviews und Reportagen im Wechsel mit aktuellen Ratgebersendungen. Audio (35:14 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 29.05.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:56
Nordmagazin