Stand: 31.07.2021 12:56 Uhr

Serie der Ernte-Brände reißt nicht ab

Die Feuerwehren im Landkreis Vorpommern-Greifswald mussten innerhalb weniger Stunden zweimal zu brennenden Weizenfeldern ausrücken. Wegen eines technischen Defekts brannte ein Mähdrescher am Freitagabend auf einem Feld bei Dargitz nordwestlich von Pasewalk komplett aus, teilte die Polizei mit. Menschen wurden nicht verletzt, der Sachschaden wird auf etwa 300.000 Euro geschätzt. Ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Feld konnten die Einsatzkräfte aber verhindern. Kurz zuvor hatte bei Krusenfelde, südlich von Jarmen, ein Weizenfeld in Flammen gestanden. Nach Angaben der Polizei war die Fläche bei der Ernte in Brand geraten. Rund 42 Feuerwehrleute sowie der Bauer selbst waren an der Löschaktion beteiligt. 16 Hektar Winterweizen zerstört. Es entstand ein Sachschaden von etwa 24.000 Euro. | 31.07.2021 13:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 31.07.2021 | 12:56 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig (l.) und Simone Oldenburg im Interview mit NDR Reporter Klaus Göbel  Foto: NDR

SPD und Linke bekräftigen: Keine neuen Schulden

Eine mögliche neue rot-rote Regierung in Mecklenburg-Vorpommern möchte keine neuen Schulden machen. Das ist ein Ergebnis der zweiten Koalitionsrunde am Mittwoch. mehr