Stand: 25.10.2019 06:44 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Schlossturm Neustrelitz: Stadt will das Original

Der Turm des früheren Neustrelitzer Schlosses soll originalgetreu wieder aufgebaut werden. Das haben die Stadtvertreter am Donnerstagabend beschlossen. Sie sprachen sich damit gegen den Vorschlag aus, den Turm in einer modernen Form zu errichten.

Planungsbüro beauftragt

Das Votum fiel einstimmig bei einer Enthaltung. Die Stadt wird jetzt ein Planungsbüro mit den Projektvorarbeiten beauftragen. Im Vordergrund steht dabei das Einwerben von Fördergeldern. Vom Land kam bereits eine Zusage über drei Millionen Euro. Auch der Bund möchte sich beteiligen - mit welcher Summe, ist unklar. In der kommenden Woche soll es ein Treffen mit Vertretern des Haushaltsausschusses des Bundestages geben.

Nutzung des Turms noch unklar

Ungeklärt bleibt die mögliche Nutzung des rekonstruierten Turms. Die Ideen reichen von einem Aussichtspunkt bis zu einem Demokratie-Museum. Beendet ist nun auch der Streit über den Umgang mit dem Schlosskeller. Er wird geräumt und mit einer begehbaren Stahlbetondecke verschlossen. Das Land als Eigentümer wollte ihn ursprünglich zuschütten. Dagegen hatte es in Neustrelitz Proteste gegeben.

Weitere Informationen
Eine Modellansicht des Stadtschlosses
1 Min

Neustrelitzer Schlossturm: Mehrheit will das Original

Das Residenzschloss in Neustrelitz war einst ein prächtiger Bau bis es in den letzten Kriegstagen ausbrannte und dann 1949 abgerissen wurde. Nun soll der Turm wieder aufgebaut werden. 1 Min

Ruine des Schlosses Neustrelitz © Herbert Jung Foto: Herbert Jung

Neustrelitz: Lösung im Schlosskeller-Streit

Im Streit um die Sanierung des denkmalgeschützten Schlosskellers von Neustrelitz ist ein Kompromiss gefunden worden. Statt das Gewölbe mit Sand zu füllen, soll es nun geräumt werden. mehr

Drei Menschen vor der Baustelle am Neustrelitzer Schlossberg. © ndr.de

Neustrelitz: Lösung im Schlosskeller-Streit

Im Streit um die Sanierung des denkmalgeschützten Schlosskellers von Neustrelitz ist ein Kompromiss gefunden worden. Statt das Gewölbe mit Sand zu füllen, soll es nun geräumt werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 25.10.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Jan Löhmannsröben jubelt nach seinem Tor. © picture alliance/Fotostand Foto: Fotostand / Voelker

Starker Start: Rostock dreht gegen Duisburg das Spiel

Dem FC Hansa Rostock ist in der Dritten Liga ein Auftakt nach Maß gelungen. Die Norddeutschen gewannen am Sonnabend ihr Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten MSV Duisburg. mehr

Mädchen beim Corona-Test © Universitätsmedizin Rostock Foto: Universitätsmedizin Rostock

Rostock-Lichtenhagen: Sechs neue Corona-Fälle

In Rostock haben sich im Zusammenhang mit den Coronavirus-Infektionen an der Hundertwasser-Schule sechs weitere Menschen infiziert. Darunter ist ein Kind, das in der Stadt eine Kita besucht. mehr

Lorenz Caffier spricht in einer ehemaligen Bundeswehr-Turnhalle in Stern-Buchholz. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Caffier: "Kein Platz für Extremisten in der Polizei"

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) will rechtsextreme Strukturen innerhalb der Polizei konsequent aufarbeiten. Für Extremisten sei in der Landespolizei kein Platz. mehr

Hase auf der Rollbahn des Flughafens Parchim © NDR Foto: NDR

Flughafen Parchim: Landebahn wird Rennstrecke

Die Insolvenzverwaltung des Flughafens Parchim will mit Veranstaltungen auf dem Airport-Areal Geld für Gläubiger des Flughafens einnehmen. Am Wochenende stehen Auto-, Motorrad- und Fahrradrennen an. mehr