Stand: 31.07.2020 13:55 Uhr

Nach Tankstellen-Überfall: Verdächtige gefasst

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Streifenwagen der Polizei in der Frontansicht. © NDR Foto: Julius Matuschik
In Torgelow sind zwei junge Männer gefasst worden, die eine Tankstelle überfallen haben sollen. (Symbolbild)

Die Polizei in Vorpommern meldet einen Fahndungserfolg. Vier Tage nach dem Überfall auf eine Tankstelle in Torgelow sind zwei deutsche Tatverdächtige gefasst worden. Die 25 und 19 Jahre alten Männer wurden bei einem Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos am Donnerstag in der Wohnung des 19-Jährigen in Torgelow gestellt.

Vier Maskierte überfielen Tankstelle

Dabei seien auch etliche Beweisstücke beschlagnahmt worden, die anhand von Videoaufnahmen dem Überfall vom Sonntagabend zugeordnet werden können, sagte eine Polizeisprecherin. Insgesamt hatten vier Maskierte kurz vor Schließung der Tankstelle die beiden Angestellten im Kassenraum bedroht und Bargeld erpresst. Nach weiteren Komplizen werde noch gefahndet, hieß es.

Verdächtiger wegen anderer Straftat gesucht

Der 25-Jährige Tatverdächtige wurde eigentlich wegen einer anderen Straftat per Haftbefehl gesucht. Der Torgelower war im vergangenen Jahr wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Gefängnisstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt worden, die er jetzt antreten muss.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 31.07.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Spielzeug hängt in einer Kita. © dpa-Bildfunk

Studie: Wahrscheinlich mehr Personal in Kitas nötig

Mecklenburg-Vorpommern möchte die Bedingungen in Kitas verbessern. Dafür wären mehr Erziehende nötig, so eine aktuelle Analyse. mehr