Stand: 08.08.2020 11:42 Uhr

Michael Sack neuer CDU-Landesvorsitzender in MV

Michael Sack © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner
Neuer Landesvorsitzender der CDU in Mecklenburg-Vorpommern: Landrat Michael Sack. (Archivbild)

Michael Sack ist vom Landesparteitag der Nordost-CDU erwartungsgemäß zum neuen Landesvorsitzenden in Mecklenburg-Vorpommern gewählt worden. Der 46-jährige Landrat des Kreises Vorpommern-Greifswald wurde in Güstrow (Landkreis Rostock) mit 94,8 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt. 146 von 154 gültigen Stimmen entfielen auf ihn. Es gab keinen Gegenkandidaten. "Wir wollen die stärkste Partei werden, die stärkste Fraktion stellen im Landtag und natürlich in die Staatskanzlei. Ich will, dass Frau Schwesig im nächsten Jahr die Koffer packt", gab Sack als Marschroute aus. Dabei wolle er an der Spitze stehen, bekannte er: "Ich möchte euer Spitzenkandidat werden und ich möchte Ministerpräsident dieses Landes werden." Für den Stellvertreterposten kandidierte lediglich die Stralsunder Landtagsabgeordnete Ann Christin von Allwörden. Auf sie entfielen rund 76 Prozent der Stimmen.

Michael Sack © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

AUDIO: MV: CDU-Chef Sack will Schwesig herausfordern (5 Min)

VIDEO: CDU: Sack übernimmt den Vorsitz (2 Min)

Kritik an Bildungspolitik

Sack rief seine Partei zu Einigkeit und Geschlossenheit auf. "Erfolgreich kann man nur durch eine Teamleistung sein. Eine solche Teamleistung brauchen wir auch im Superwahljahr 2021." Inhaltlich hob er den Kampf gegen das Coronavirus als eine zentrale Aufgabe hervor. In diesem Zusammenhang kritisierte Sack die Arbeit des Bildungsministeriums. Dies zeige etwa das Hickhack bei den Schulöffnungen.

Videos
Der Politiker Michael Sack steht vor einem Feuerwehrwagen.
4 Min

Der neue CDU-Landeschef Michael Sack im Porträt

Die Suche nach einem neuen CDU-Landesvorsitzenden gestaltete sich schwierig. Michael Sack sprang ein, nachdem Philipp Amthor über Lobbyismus-Vorwürfe gestolpert war. 4 Min

Sack will Schluss machen mit "Funkloch und Schlagloch"

Auch im Bereich der Infrastruktur sieht Sack Handlungsbedarf. "Funkloch und Schlagloch als Erfolgsduo - das müssen wir endlich beenden. Unser Land kann mehr." Als weitere Schwerpunktthemen umriss Sack die Stärkung des ländlichen Raums und die innere Sicherheit. "Wir stehen hinter unserer Polizei. Wer uns schützt, hat unseren Schutz und Respekt verdient", so Sack.

Langer Prozess nach dem Rückzug von Kokert

Die Wahl Sacks beendet den langen Prozess zur Findung eines neuen Landeschefs. Dieser hatte zu Jahresbeginn mit dem überraschenden Rückzug des Hoffnungsträgers Vincent Kokert von den beiden Chefposten in Fraktion und Partei begonnen. Die CDU hatte alles auf den Neustrelitzer ausgerichtet, auch den bevorstehenden Landtagswahlkampf. Plötzlich schien die Partei kopflos. Der anschließende Machtkampf zwischen den beiden Bewerbern für den Landesvorsitz - Justizministerin Katy Hoffmeister und der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor - war nach einigen Wochen entschieden. Hoffmeister verzichtete wegen offensichtlicher Chancenlosigkeit. Und Amthor war der strahlende Gewinner.

Amthor stolpert über Lobby-Affäre

Doch nur kurze Zeit danach gerieten der Bewerber und seine Partei in den Strudel einer unschönen Lobby-Affäre um die US-Firma "Augustus Intelligence". Amthors Glaubwürdigkeit und die der CDU waren in Frage gestellt. Der 27-Jährige zog seine Kandidatur zurück, sagte, er wolle keine Belastung für die Partei werden - und machte damit den Weg für den fast 20 Jahre älteren Michael Sack frei.

Weitere Informationen
Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier im Seitenprofil.
4 Min

CDU in MV strebt Generationswechsel an

Viele altgediente CDU-Politiker in MV sind auf dem Absprung. Und mit Michael Sack kommt zudem wohl demnächst ein neuer Landesvorsitzender, der seine Partei verjüngen möchte. 4 Min

Lupe fokussiert eine rote Frauenfigur neben schwarzen Strichmännchen. © Fotolia.com Foto: yanlev

CDU-Frauenquote: Generalsekretär ist skeptisch

Der Generalsekretär der Landes-CDU, Wolfgang Waldmüller, hat zurückhaltend auf die geplante Einführung einer verbindlichen Frauenquote in seiner Partei reagiert. mehr

Kinder steigen in einen Bus. © picture alliance / dpa Foto: Franziska Kraufmann

Designierter CDU-Chef kritisiert Schulstart-Pläne

Der designierte CDU-Landesvorsitzende Michael Sack hat den Plan der Landesregierung zum Schulstart im August angezweifelt. Ein gestaffelter Unterrichts-Beginn sei kaum umsetzbar. mehr

Michael Sack im Studio von NDR 1 Radio MV

Sack: Baldige Entscheidung über Spitzenkandidatur

Der neue, designierte CDU-Landeschef in MV, Michael Sack, will bald entscheiden, ob er auch als Spitzenkandidat bei der Landtagswahl 2021 antritt. Das sagte der 46-Jährige im Gespräch mit NDR 1 Radio MV. mehr

Der CDU-Politiker Philipp Amthor gibt nach der Sitzung des CDU-Landesvorstandes eine Erklärung ab und gibt seinen Rücktritt von der Kandidatur zur Wahl als CDU-Landesvorsitzender in Mecklenburg-Vorpommern bekannt. © dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Rehberg zu Amthor-Rückzug: "Kluge Entscheidung"

Der kommissarische CDU-Landesvorsitzende in MV, Rehberg, hat den Verzicht Philipp Amthors auf die Kandidatur zum Landesparteivorsitz begrüßt. Gleichwohl habe Amthor eine zweite Chance verdient. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Der Tag | 07.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Schulkinder stehen an den geöffneten Fenstern ihres Klassenraumes © picture alliance/KEYSTONE Foto: ALESSANDRO DELLA VALLE

Corona: Lüften und Fiebermessen an Schulen in MV

Mecklenburg-Vorpommern verschärft nach den Oktoberferien die Hygieneregeln an Schulen. mehr

Eine Person arbeitet im Labor an einem Test © Colourbox

MV: 16 neue Corona-Infektionen, 1.196 insgesamt

Bis Mittwochnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern 16 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. mehr

Der Tischler Jürgen Krämer sitzt in seinem Garten auf einer Bank.

"Klein Vielen ist eine neue Heimat"

Jürgen Krämer hat nach der Wende im neuen Mecklenburg-Vorpommern einen neuen Platz für sich gesucht - und zufällig gefunden. mehr

Krane stehen auf dem Gelände der MV-Werft in Rostock-Warnemünde © dpa picture alliance Foto: Jens Büttner, dpa

Ringen um Werften-Rettung geht in die Verlängerung

Ob die MV-Werften unter den sogenannten Corona-Rettungsschirm des Bundes schlüpfen können, ist weiter unklar. mehr