Stand: 25.01.2023 06:28 Uhr

Ludwigslust: Ermittlungen wegen Softairwaffe in Schule

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Waffengesetz gegen zwei Schüler aus Ludwigslust. Ein Lehrer hatte die beiden 14- und 15-Jährigen am Dienstag in der Turnhalle beim Hantieren mit einer sogenannten Softairwaffe erwischt. Er stellte die Pistole sicher und informierte die Polizei. Für derartige Waffen, die die üblicherweise kleine Plastikkügelchen per Luftdruck verschießen, gibt es laut Polizei keine Altersbeschränkungen. Sie werden in der Regel aber nicht an Kinder unter 14 Jahren verkauft. Allerdings sind Waffen jeglicher Art in Schulen verboten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 25.01.2023 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Hotel in Heringsdorf © Tilo Wallrodt

Toter Hotelgast in Heringsdorf: Bürgermeisterin spricht von Tragödie

In einem Hotel in Heringsdorf war das Atemgift Kohlenmonoxid ausgetreten. Mehrere Feuerwehren und Rettungskräfte waren vor Ort. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr