Schüler schreiben in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover ihre Abiturklausur im Fach «Geschichte». © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Landeselternrat fordert Ende der Maskenpflicht im Unterricht

Stand: 06.06.2021 17:05 Uhr

Der Landeselternrat in Mecklenburg-Vorpommern fordert die sofortige Befreiung aller Schüler von der Maskenpflicht. In den letzten zwei Wochen vor den Sommerferien seien Masken bei einer landesweiten Inzidenz von unter 10 überflüssig.

Videos
Ein Corona-Selbsttest liegt vor einer Federmappe. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
1 Min

Corona-Lockerungen: Welche Regeln gelten beim Schulstart?

Die Schulöffnung erfolgt in drei Stufen und ist abhängig von der Inzidenz. Auf den Schulgeländen gilt Maskenpflicht. 1 Min

Die Schüler bräuchten ein klares Zeichen, dass der Schulalltag wieder normal ablaufe. Damit zu warten, bis die Sommerferien vorbei sind, sei das falsche Signal, erklärte der Vorsitzende des Landeselternrates, Kay Czerwinski. Es sei ein Versäumnis des Bildungsministeriums, hier keine klare Regelung geschaffen zu haben, die sich nach der landesweiten 7-Tage-Inzidenz richte. Die Schulen hätten die höchsten Hygienestandards. Es gebe eine Testpflicht, und allen Lehrern im Land würde ein Impfangebot gemacht, so Czerwinski weiter. Schüler seien nachweislich keine Treiber des Infektionsgeschehen.

Vorbereitungen für eine vierte Welle

Weiterhin fordern die Elternvertreter ein klares Konzept für eine mögliche vierte Welle. Alle Schulen im Land müssten für den digitalen Unterricht ausgestattet werden sowie noch vor dem Herbst mit Luftfilteranlagen ausgerüstet werden. Es würden dringend mehr qualifizierte Lehrer und Schul-Sozialarbeiter gebraucht. Mecklenburg-Vorpommern startet am 21. Juni als erstes Bundesland in die Sommerferien. Bis dahin gilt laut Corona-Landesverordnung auch die Maskenpflicht. Für die Pausen auf dem Schulhof war sie allerdings aufgehoben worden.

Corona in MV
Gerd Bekel © NDR

Altenpflege Neubrandenburg, Gerd Bekel: "Niemand stirbt bei uns allein"

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

Frida Huber © NDR

Schüler in Ludwigslust, Frida Pauline Huber: "Waren ja ewig zu Hause!"

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

Die Künstlerin Miro Zahra © Stefanie Schael Foto: Stefanie Schael

Künstler in Mecklenburg-Vorpommern, Miro Zahra: "Um jeden Kreativen kämpfen"

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

Melanie Falk © NDR

Friseurhandwerk in Anklam, Melanie Falk: "Ich habe Existenzängste"

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 06.06.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 13. Juni 2021

Corona in MV: Eine Neuinfektion, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt auf 4,8. In sieben Regionen des Landes liegt die Inzidenz weiter unter 10. mehr