Sitzplätze in einem Kino sind sind mit Zetteln mit aufgedrucktem angedeuteten Corona-Virus-Symbol abgesperrt. © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Kultureinrichtungen in MV wieder geschlossen

Stand: 11.01.2022 06:19 Uhr

In ganz Mecklenburg-Vorpommern gelten wieder verschärfte Corona-Schutzmaßnahmen. Einrichtungen des Kultur- und Freizeitbereichs müssen erneut schließen, bei Sport- und anderen Veranstaltungen sind keine Zuschauer erlaubt.

Der Grund für die Schließungen ist, dass die Sieben-Tage-Inzidenz der Hospitalisierungen gemäß der risikogewichteten Einstufung durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales am Sonnabend den dritten Tag in Folge landesweit über dem Schwellenwert von 9 lag. Deshalb gelten seit Montag wieder die Regeln der Corona-Ampelstufe "Rot" - auch in Landkreisen und kreisfreien Städten, die in einer niedrigeren Warnstufe liegen, wie etwa einige Landkreise im Westen des Bundeslandes. Im östlichen Landesteil galten die verschärften Regeln bereits.

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

2G, 2G-Plus und Co.: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Betrieb und Publikumsverkehr sind in folgenden Einrichtungen untersagt:

  • Kinos, Theater, Konzert- und Opernhäuser
  • Chöre, Tanzschulen und Musikensembles
  • Freizeitparks, Indoor-Spielplätze, Zirkusse
  • Innenbereiche von Zoos, Tierparks und botanischen Gärten
  • Innenbereiche von Museen und Ausstellungen
  • Volksfeste, Spezialmärkte
  • Schwimm- und Spaßbäder (Ausnahmen: Schwimmkurse, Schwimmunterricht, vereinsbasierter Sport in geschlossenen Übungsgruppen, Nutzung interner Anlagen durch Gäste von Beherbergungsbetrieben)
  • Sport- und andere Veranstaltungen mit Publikumsverkehr innen und außen
  • geschlossene Gesellschaften in Gaststätten
  • tourismusaffine Dienstleistungen (innen, mit Ausnahme von Busveranstaltungen)
  • soziokulturelle Zentren (Publikumsverkehr)

Kontaktbeschränkungen vor allem für Ungeimpfte

Diskotheken und Clubs müssen weiterhin geschlossen bleiben, auch das Verbot für Tanzveranstaltungen besteht weiter, wie das Gesundheitsministerium am Sonntag mitteilte. Fitnessstudios dürfen offen bleiben (2G-Plus-Regel). Bei Zusammenkünften innen und außen von Geimpften und Genesenen sind maximal zehn Personen erlaubt, wobei Kinder bis 14 Jahre nicht mitzählen. Sind Ungeimpfte dabei, darf sich nur ein Haushalt mit zwei Personen aus einem weiteren Haushalt treffen, maximal jedoch zehn Personen. Sobald der landesweite Hospitalisierungsinzidenz-Schwellenwert von 9 fünf Tage in Folge unterschritten wird, gelten wieder die Corona-Regeln der niedrigeren Warnstufe.

Weitere Informationen
Das Bild zeigt die Arbeit in einem Labor für Corona-Tests in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Corona-News-Ticker: Gesundheitsminister wollen PCR-Tests begrenzen

Wer einen positiven Schnelltest hat, soll nicht mehr unbedingt einen PCR-Test erhalten. Vorrang haben Gesundheitspersonal und Hochrisiko-Patienten. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona in MV
Eine Schülerin der Möser-Realschule am Westerberg hält einen Teststreifen aus einem Corona-Antigen-Schnelltest. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Kritik an Corona-Daten für Kitas und Schulen - neuer LAGuS-Bericht

An den ursprünglich ausgewiesenen Zahlen waren Zweifel laut geworden. Das tatsächliche Infektionsgeschehen bei jungen Menschen sei höher, so die Kritik. mehr

Der Zuschauerraum im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters. © Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin Foto: Silke Winkler

Kulturbranche fordert Änderung der Corona-Regeln

Mit einem Positionspapier haben sich Vertreterinnen und Vertreter der Kulturbranche an das Kulturministerium gewandt. mehr

NDR MV Live

Neue Regeln für den Impf- und Genesenenstatus

Genesene behalten ihren Status nur noch drei Monate, mit Johnson & Johnson Geimpfte brauchen eine weitere Spritze. Mehr dazu im Interview mit Landesgesundheitsministerin Drese. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 09.01.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Anschlag auf das Haus des Bürgermeisters von Wolgast, Stefan Weigler  Foto: Tilo Wallrodt

Anschlag auf Haus von Wolgaster Bürgermeister

Als Unbekannte die Fensterscheibe einwarfen, war der Amtsträger nicht zu Hause - seine Frau und Kinder schon. mehr