Stand: 05.11.2018 11:54 Uhr

Klosterkirche Dobbertin bekommt neue Orgel

Bild vergrößern
Die neue Orgel in der Klosterkirche Dobbertin soll im Jahr 2020 fertiggestellt werden.

In Dobbertin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) haben am Montag die Arbeiten zum Bau einer Orgel für die landeseigene Klosterkirche begonnen. Zehn Jahre lang hatte sich ein Förderverein für das Projekt eingesetzt und rund 70.000 Euro Spenden gesammelt.

Alte Orgel ist nicht mehr zu retten

Unter anderem wurden CDs verkauft mit Stücken, die zur Weihe der letzten funktionierenden Orgel Mitte des 19. Jahrhunderts in der Klosterkirche gespielt wurden. Doch das Instrument von 1857 kann nicht mehr repariert werden - nun beginnen Fachleute damit, den Spieltisch und die alten Register auszubauen. Dann wird der Raum, in dem die neue Orgel Platz finden soll, vermessen, danach kann detailliert geplant werden.

Gesamtkosten von rund 350.000 Euro

Ein Orgelbauer aus Plau am See hat den Auftrag übernommen. 2020 soll die neue Orgel für die Klosterkirche Dobbertin fertig sein. Die Gesamtkosten betragen rund 350.000 Euro. Neben dem Förderverein beteiligt sich das Land mit 150.000 Euro, der Rest kommt unter anderem von kirchlichen Spendern.

Porträt

Willkommen im Kloster am Dobbertiner See

Das imposante Kloster Dobbertin in der Mecklenburger Seenplatte existiert seit fast 800 Jahren. Heute leben dort Menschen mit Behinderung - Besucher sind willkommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 05.11.2018 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:06
Nordmagazin

Ahrenshooper Filmnächte eröffnet

16.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:36
Nordmagazin

Trotz Schwerbehinderung kaum Unterstützung

16.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:42
Nordmagazin

Interreligöse Andacht in Rostock

16.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin