Stand: 13.03.2020 08:10 Uhr

Greifswald: Mehrfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ ZB Foto: Arno Burgi
Zwei Bewohner erlitten möglicherweise Rauchgasvergiftungen und kamen ins Krankenhaus. (Themenbild)

In Greifswald ist in der Nacht zu Freitag ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Zwei Bewohner kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Der Schaden wird auf rund 150.000 Euro geschätzt.

Sieben Bewohner gerettet

Kurz nach Mitternacht ging der Notruf bei der Rettungsleitstelle ein. Als die Feuerwehren aus Greifswald und Neuenkirchen am Einsatzort eintrafen, brannte bereits die ganze Wohnung in der ersten Etage des Mehrfamilienhauses. Insgesamt wurden sieben Menschen aus dem Haus gerettet, bevor die Feuerwehren den Brand löschte.

Komplettes Haus unbewohnbar

Ein 30 und ein 43 Jahre alter Mann mussten aufgrund einer möglichen Rauchgasvergiftung im Klinikum Greifswald behandelt werden. Die Wohnung ist nach Polizeiangaben völlig ausgebrannt, die anderen fünf sind wegen der Rauchentwicklung ebenfalls unbewohnbar. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie es zu dem Feuer kommen konnte.

Weitere Informationen
Drei Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem brennenden Komposthaufen. © NDR Foto: Stefan Rampfel

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 13.03.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Corona-Regeln: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie rund um die ab dem 2. November geltenden Corona-Einschränkungen wissen müssen. mehr

Ministerpräsidentin Schwesig bei ihrer Regierungserklärung zu den Corona-Beschrämkungen am 29. Oktober 2010. © NDR

Schwesig wirbt um Verständnis für harte Corona-Regeln

Die Ministerpräsidentin bezeichnete die neuen Maßnahmen als notwendig. Sonst drohe ein "nationaler Gesundheitsnotstand". mehr

Ein beleuchteter Baum am Eingang zu einem Weihnachtsmarkt. © NDR Foto: Detlef Meier aus Ducherow

Corona-Lockdown: Diese Veranstaltungen fallen aus in MV

NDR.de gibt einen Überblick über Absagen von Veranstaltungen in MV nach Städten und Veranstaltungsreihen gegliedert. mehr

Blick von Hinten auf zwei Personen, die vor einem Gebäude mit dem Logo der Agentur für Arbeit stehen. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Arbeitsmarkt trotz Corona weiter leicht entspannt

Die Zahl der Arbeitslosen im Norden ist im Oktober erneut gesunken. Corona-bedingt liegen die Werte aber höher als 2019. mehr