Das Wort Glück in Sand geschrieben.

Glücksatlas: Corona belastet Zufriedenheit in MV kaum

Stand: 10.11.2021 11:55 Uhr

Am Mittwoch ist der neue Glücksatlas veröffentlicht worden. Ein Ergebnis: Die Corona-Krise hat einen direkten Einfluss auf die Zufriedenheit der Menschen in Deutschland - in Mecklenburg-Vorpommern ist dieser aber nicht so stark wie in anderen Bundesländern.

Die Corona-Krise hat die Lebenszufriedenheit der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern einer Umfrage zufolge weniger stark beeinträchtigt als im Bundesdurchschnitt. Das geht aus dem neuen Glücksatlas des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor, der am Mittwoch in Bonn veröffentlicht worden ist. Auf einer Skala von 0 bis 10 bewerteten die Befragten im Nordosten ihre allgemeine Zufriedenheit in diesem Jahr im Schnitt mit 6,6 Punkten. Im Ländervergleich landete MV damit auf Platz 10. 2019 war es noch der 15. gewesen.

Zufriedenheit auf niedrigstem Stand seit Erhebungsbeginn

Mit einem Wert von 6,76 lag die Zufriedenheit vor der Pandemie zwar noch höher, bundesweit fiel der durschnittliche Rückgang allerdings stärker aus - vom Rekordniveau von 7,14 im Jahr 2019 auf zuletzt 6,58. Das ist der niedrigste Stand seit Beginn der Erhebung 1984.

MV lag vor Pandemie-Beginn deutlich unter dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Das Glücksniveau hat während der Pandemie wie in anderen ostdeutschen Bundesländern aber nur vergleichsweise wenig nachgegeben.

Weitere Informationen
Modell eines Corona-Virus vor dunklem Hintergrund © picture alliance / Zoonar | Alexander Vasilyev Foto: Alexander Vasilyev

Corona-Blog: Omikron-Variante erstmals in Deutschland bestätigt

In München hat sich der Verdacht bestätigt, dass zwei Südafrika-Reisende mit der neuen Variante infiziert sind. Die Corona-News von Sonnabend im Blog. mehr

Der Grund dafür: Das Land habe im Vergleich zu anderen weniger junge Menschen und Familien, die besonders stark unter der Pandemie litten. Außerdem litten Geringverdiener weniger stark als Gutverdiener, was sich in MV mit seinen niedrigen Löhnen bemerkbar mache, hieß es. Bei der Zufriedenheit mit dem Familienleben belegt das Land den dritten und bei der Zufriedenheit mit der Freizeitgestaltung sogar den zweiten Platz, bei der Berufszufriedenheit hingegen den vorletzten.

Zusammenhang zwischen Glücksniveau und Pandemie

Insgesamt stehen die Ergebnisse der Untersuchung zufolge im direkten Zusammenhang mit Corona. "Je höher die Infektionszahlen und je strikter die Maßnahmen, desto niedriger das Glücksniveau", heißt es im Glücksatlas. Betrachtet wurden auch die Auswirkungen einer Impfung gegen das Coronavirus. Sie löse bei Geimpften einen "deutlichen Glücksschub" aus und hebe die Lebenszufriedenheit im Schnitt um 0,52 Punkte, so die Autoren.

Corona-Lage in zweiter Jahreshälfte nicht abgebildet

Für die Untersuchung im Auftrag der Deutschen Post hatte das Institut für Demoskopie Allensbach mehr als 8.400 Menschen deutschlandweit in einer repräsentativen Umfrage interviewt. Die Frage nach der allgemeinen Lebenszufriedenheit lautete: "Wenn Sie einmal alles in allem nehmen, wie zufrieden sind Sie insgesamt zurzeit mit Ihrem Leben?". Die Studienteilnehmer wurden zwischen Januar und Juni 2021 befragt. Die Corona-Lage in der zweiten Jahreshälfte ist in den Daten demnach nicht abgebildet.

Weitere Informationen
Ein Stapel gelber Impfpässe. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Fragen und Antworten: Booster-Impfung in MV

Wie und wo wird in Mecklenburg-Vorpommern "geboostert"? Hier finden Sie Fragen und Antworten zum Thema. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. November 2021. © NDR

Corona in MV: 795 Neuinfektionen, Warnampel landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,8. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr

Zwei Menschen stoßen mit ihren Glüchweinbechern an. © dpa / picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Angespannte Corona-Lage: Viele Weihnachtsfeiern abgesagt

Vielen Betrieben ist das Risiko zu groß oder sie sehen keine Möglichkeit, mit den Corona-Regeln konforme Hygienekonzepte umzusetzen. mehr

Waren (Müritz): Ökumenischer Gottesdienst in der In der Kirche St. Georgen als Teil der Festveranstaltung "30 Jahre Friedliche Revolution". © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Gottesdienste in MV: Es gilt die 3G-Regel

Das gilt sowohl für das katholische Erzbistum Hamburg, zu dem Mecklenburg gehört, als auch für die Evangelische Nordkirche. mehr

Stefanie Drese © screenshot Nordmagazin Foto: screenshot Nordmagazin

Gesundheitsministerin Drese sieht Impffortschritt in MV

Im Vergleich zur Vorwoche hat sich die Zahl der Corona-Impfungen im Land verdoppelt. Und die Angebote sollen noch steigen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 10.11.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. November 2021. © NDR

Corona in MV: 795 Neuinfektionen, Warnampel landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,8. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr