eine abgesicherte Unfallstelle © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp

Entgleiste Regionalbahn geborgen - Strecke noch gesperrt

Stand: 17.02.2021 06:20 Uhr

Nach dem Zusammenstoß einer Regionalbahn mit einem Lkw bleibt die Bahnstrecke zwischen Rostock und Stralsund voraussichtlich bis Montag gesperrt. Der entgleiste Zug wurde inzwischen geborgen.

Der Unfallzug, der bei Ribnitz-Damgarten (Landkreis Vorpommern-Rügen) mit einem Lastwagen zusammengestoßen war, konnte am Dienstagabend wieder auf das Gleis gesetzt werden. Laut Bundespolizei steht er jetzt in Gelbensande und soll dort für den Abtransport provisorisch repariert werden. Die Bahnstrecke Rostock-Stralsund bleibt für Instandsetzungsarbeiten an der Unfallstelle in Altheide noch bis voraussichtlich Montag gesperrt. Der Bahn zufolge fahren Ersatzbusse.

Vier Verletzte, eine halbe Million Euro Schaden

Die Polizei ermittelt gegen den Lkw-Fahrer. Wie eine Sprecherin sagte, besteht gegen den 32-Jährigen der Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Bei dem Unfall am Montag waren vier Menschen verletzt worden. Der Schaden an Zug, Lkw, Bahnschranke und Gleisanlage beträgt laut Schätzungen etwa eine halbe Million Euro.

Lkw-Anhänger blieb im Gleisbett hängen

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte sich der leere Holz-Anhänger eines Lkw-Gespanns offenbar im Gleisbett festgefahren, nachdem der Fahrer einem entgegenkommenden Lastwagens ausweichen musste. Als sich die Bahnschranken schlossen, verhakten sie sich in den Aufbauten des Lastwagens. Die aus Rostock kommende Regionalbahn konnte nicht mehr bremsen, erfasste Hänger und Lkw und schleifte beides mit. Fahrer und Beifahrer konnten sich mit einem Sprung aus der Zugmaschine retten. Der Zug kam rund 400 Meter hinter der Unglücksstelle zum Stehen.

200 Meter Gleisanlage beschädigt

Die Bahn war laut Polizei mit 34 Fahrgästen besetzt. Der Lokführer erlitt einen Schock. Die Reisenden wurden mit Bussen zu ihren Zielorten gebracht. Der hohe Sachschaden resultiere aus den Schäden an der Bahn und dem Lastwagen sowie an den Bahnschranken und einem größeren Stromverteilungskasten. Auch das Gleisbett wurde auf einer Länge von 200 Metern beschädigt. Die Bundesstraße 105 war rund zwei Stunden gesperrt.

Weitere Informationen
Blick von einer Autobahnbrücke auf den fließenden Verkehr © picture-alliance/ dpa / Ronald Wittek Foto: Ronald Wittek

Verkehrsmeldungen für Mecklenburg-Vorpommern

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 17.02.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Volleyballerinnen des SSC Schwerin sind Pokalsiegerinnen 2021 © IMAGO / Marcel Lorenz

Pokalsieg! Siebter Streich für den SSC Schwerin

Im Finale am Sonntag in Mannheim gewannen die Mecklenburgerinnen überraschend glatt mit 3:0 gegen den SC Potsdam. mehr