Dutzende neue Windeignungsgebiete in Westmecklenburg?

Stand: 01.12.2022 13:59 Uhr

In puncto Ausweisung von Windeignungsgebieten ist Mecklenburg-Vorpommern in vier Regionen unterteilt. Bis auf Westmecklenburg haben alle anderen Planungsverbände bereits eine abgeschlossene Regionalplanung. Westmecklenburg ist nun am Mittwochabend nachgezogen. Aber die Diskussionen halten an.

In Parchim ist der Weg für den Ausbau der Windenergie im Bereich Westmecklenburg frei gemacht worden. Die neue Regionalplanung orientiert sich an den Kriterien des Landes. Danach sollen deutlich mehr Windgebiete errichtet werden. So dürfen jetzt zum Beispiel Windräder auch in Naturparks gebaut werden. Das hatte der Planungsverband bisher abgelehnt. Der bisherige Plan des Gremiums sah 50 Windeignungsgebiete vor. In Zukunft könnten noch 70 bis 90 in Westmecklenburg dazukommen.

Lange Diskussionen in Westmecklenburg

Seit zehn Jahren schon wird im Planungsverband Westmecklenburg beraten und diskutiert, wo und unter welchen Bedingungen Windkraftanlagen aufgestellt werden dürfen. Aber eine fertige, also rechtswirksame, Planung hat es im Westen des Bundeslandes - im Gegensatz zu den Planungsverbänden Rostock, Mecklenburgische Seenplatte, Vorpommern - nicht gegeben.

Weitere Informationen
Windräder © NDR

Dorf-Stadt-Kreis: Warum stockt der Windkraftausbau in Vorpommern?

In Vorpommern geht es auf dem Land nicht voran mit dem Ausbau der Windkraft. Eine Ursache sind jahrelange Genehmigungsverfahren. mehr

Regionalplanung: Land und Bund drückten aufs Tempo

Allerdings drängte nun die Zeit, weil Land und Bund genau diese Regionalplanung eingefordert hatten. Denn sie dient als Grundlage für das neue Wind-an-Land-Bundesgesetz. Dieses sieht vor, dass 2,1 Prozent der Landesfläche in Mecklenburg-Vorpommern bis 2032 mit Windkraftanlagen bebaut sein muss. Deshalb ist es wichtig, dass jede Region eine abgeschlossene Planung hat.

Neue Planung: Auch in Naturparks dürfen Windräder stehen

Nach langem Hin und Her hat sich nun eine Mehrheit der Mitglieder des Planungsverbandes Westmecklenburg für neue Pläne entschieden, denn mit den alten wären sie nicht weitergekommen. Bei dem Treffen am Mittwochabend entschieden sich die meisten Mitglieder des Planungsverbands für diese eine Variante, die den Kriterien des Landes folgt. Der Beschluss ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Gegner wollen die Entscheidung nun anfechten - und sie wollen prüfen, ob die Beschlüsse rechtmäßig erfolgt sind.

Neue Regelungen könnten im Frühjahr 2023 gültig werden

Es gibt auch Stimmen unter den Mitgliedern, die den weiteren Ausbau kritisch sehen, weil ihnen etwa der Tierschutz zu kurz kommt, oder weil sie meinen, dass in ländlichen Regionen schon zu viele Windkraftanlagen stehen. Sollte der am Donnerstag gefasste Beschluss wirksam werden, dann könnte im kommenden Frühjahr die neue Regionalplanung gültig werden.

Weitere Informationen
Montage einer Windenergieanlage von Nordex. © picture-alliance/ZB

Neue Stellen für Windkraft-Ausbau am Landtag vorbei?

Umweltminister Backhaus will den Ausbau der Windkraft per Gesetz beschleunigen. Die CDU wirft ihm eine Missachtung des Parlaments vor. mehr

Drei Windräder stehen unter leicht bewölktem Himmel. © NDR Foto: Julius Matuschik

Viel Beifall für Backhaus' Windkraft-Pläne

Beifall für Umweltminister Backhaus aus den Landkreisen: Die geben offenbar gerne Kompetenzen bei der Windkraft-Genehmigung ab. mehr

Montage einer Windenergieanlage von Nordex. © picture-alliance/ZB

Für mehr Windkraft: Backhaus will Kreise entmachten

Kommt neuer Schub für die Windkraft? Die rot-rote Koalition macht Druck - und will Kommunen bei Genehmigungsverfahren entmachten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 01.12.2022 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein fehlerhafter Wahlzettel für die Stadtvertreter-Wahl Neubrandenburg © Privat

Wahl in Neubrandenburg nach Stimmzettel-Panne verschoben

Der Wahlleitung zufolge waren 1.500 fehlerhafte Stimmzettel für die Wahl der Neubrandenburger Stadtvertretung versandt worden. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr