Hotel Neptun in Warnemünde mit Transparent "Wir sind Urlaubsland" © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck, dpa

DEHOGA: Corona-Hilfe endlich auszahlen

Stand: 16.02.2021 16:59 Uhr

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat weitere Unterstützungen für die coronageplagte Wirtschaft angekündigt. Wie andere Wirtschaftsvertreter reagierte auch der Präsident des deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA), Guido Zöllick, verhalten.

Eine Neustarthilfe bis 7.500 Euro für Soloselbstständige, ein Fonds für Härtefälle und Unterstützung auch für Unternehmen mit mehr als 750 Millionen Euro Jahresumsatz: Die Bundesregierung will die Hilfen für die  Wirtschaft nachbessern. Die Wirtschaft reagierte am Dienstag reserviert, weil es die erhoffte Öffnungsperspektive erst Anfang März geben soll. DEHOGA-Präsident Zöllick sagte, es fehle immer noch an der Umsetzung der bereits zugesagten Hilfen. Jeder dritte Gastronom warte auf die November-Hilfe, von der Dezember-Hilfe sei erst bei jedem vierten Unternehmer aus seiner Branche Geld angekommen. Viele wirtschafteten längst "auf Pump", sagte Zöllick gegenüber NDR 1 Radio MV.

Dehoga hofft zu Ostern auf Gäste

Zöllick mahnte an, dass Anfang März eine Öffnungsstrategie stehen müsse, die nach "klaren Kriterien" vorgehe. Priorität habe natürlich, dass die Bevölkerung „gesund und munter“ ins Frühjahr starten könne. Er hoffe, dass seine Branche spätestens zu Ostern mit Gästen aus dem Inland rechnen kann. Da die Hygiene-Konzepte Geld kosten, gehe er davon aus, dass die Hoteliers und Gastronomen die Preisen erhöhen werden.

Weitere Informationen
Schwerin: Der Eingang zu einem Restaurant im Stadtzentrum ist mit zwei Barhockern abgesperrt. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Lockdown bis 28. März verlängert: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die vorerst bis zum 28. März geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Eine selbstgenähte Schutzmaske neben Zählstrichen und einem Stift. © COLOURBOX, panthermedia Foto: Everydayplus, belchonock

Corona-News-Ticker: 238 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein

Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg leicht an und erreichte 45,8 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 16.02.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig

Corona: Einzelhandel im ganzen Land kann wieder loslegen

Die Geschäfte in Mecklenburg-Vorpommern können am Montag wieder öffnen, solange der Landesinzidenzwert unter 100 liegt. In Rostock und im Kreis Vorpommern-Rügen ist Einkaufen ohne Termin möglich. mehr