Stand: 12.04.2020 07:46 Uhr

Corona: Schwesig fordert Mundschutzpflicht

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat sich für eine Mundschutzpflicht ausgesprochen. Sie sieht die Pflicht als Bedingung dafür, die Beschränkungen in der Corona-Krise wieder zu lockern. "Wir werden das öffentliche Leben nur schrittweise hochfahren können. Dazu brauchen wir zusätzliche Maßnahmen wie einen Mundschutz für alle", sagte Schwesig der "Bild am Sonntag". Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder wollen am Mittwoch über die nächste Phase im Kampf gegen das Coronavirus beraten. Dann soll es auch um die Frage gehen, wie es mit den bislang bis zum 19. April befristeten Kontaktbeschränkungen und weiteren Maßnahmen weitergeht.

Vier neue Infektionen in MV - 604 ingsgesamt

Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt
In sechs Laboren in MV wurden bislang rund 22.300 Corona-Tests analysiert.

In Mecklenburg-Vorpommern sind seit Freitag vier neue Coronavirus-Infektionen registriert worden. Damit stieg die Zahl der insgesamt im Nordosten registrierten Fälle auf 604 (Stand: Sonnabend 17:00 Uhr). Das teilten das Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommern und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) mit. 88 Personen mussten oder müssen in Krankenhäusern behandelt werden, 15 von ihnen auf Intensivstationen. Weitere Sterbefälle gab es seit Freitag nicht. Damit bleibt es bei elf Toten, die mit dem Virus infiziert waren.

Jetzt 73 Fälle im Landkreis Vorpommern-Rügen

Die meisten Infizierten gibt es weiterhin im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (102). Danach folgen der Landkreis Vorpommern-Greifswald (101), Schwerin (86) und der Landkreis Vorpommern-Rügen (73). In der Hansestadt Rostock sind es 72, in Nordwestmecklenburg 60, in Ludwigslust-Parchim 58 und im Landkreis Rostock 52.

Vermutlich 315 Menschen genesen

Die Anzahl inzwischen genesener Personen ist nicht meldepflichtig und wird nicht statistisch erfasst. Laut einer Schätzung des Robert Koch-Instituts sind in Mecklenburg-Vorpommern jedoch 315 Personen der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Insgesamt wurden bislang mindestens 22.300 Corona-Tests im Nordosten analysiert.

 

 

Weitere Informationen
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 25. Februar 2021

Corona in MV: 199 Neuinfektionen, acht weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert liegt aktuell bei 63,6. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Landkreis Vorpommern-Greifswald. mehr

Corona Schnelltests © picture alliance/dpa Foto:  Sebastian Gollnow

Land finanziert Corona-Tests für Lehrerinnen und Lehrer

An den Schulen und bei den Hausärzten in MV sollen im März Schnelltests angeboten werden. mehr

Absperrband über Tischen und Stühlen vor einem Restaurant in der Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Nur zurückhaltende Reaktionen auf Ergebnisse des MV-Gipfels

Es gibt einen ersten landesweiten Stufenplan für den Ausstieg aus dem Lockdown. Doch nicht alle Wünsche wurden erfüllt. mehr

Ein Tropfen hängt an der Nadel einer Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Corona: So läuft die Impfung in MV ab

Seit dem 27. Dezember laufen die Corona-Schutzimpfungen in Mecklenburg-Vorpommern. Alle Infos hier. mehr

Kontakt
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.04.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Neubrandenburg: Der Angeklagte im Revisionsprozess um den gewaltsamen Tod der sechsjährigen Leonie aus Torgelow (Vorpommern-Greifswald) wartet im Saal des Landgerichts auf die Urteilsverkündung, hinten links der leibliche Vater. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild

Mordfall Leonie: Stiefvater erneut zu lebenslang verurteilt

Das Landgericht Neubrandenburg hat im Revisionsprozess wieder auf Mord entschieden. mehr