Stand: 21.05.2020 13:38 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Corona: Schweriner Medizintechnik weltweit gefragt

Bild vergrößern
Weltweit wird Patienten auch mit Beatmungsgeräten aus Schwerin geholfen. (Symbolfoto)

Viele Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern sind durch die Corona-Beschränkungen in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Einige Branchen hingegen erleben einen Auftrags-Boom, wie zum Beispiel die Medizintechnik. Beatmungsgeräte der Firma Hoffrichter sind seit Beginn der Corona-Pandemie gefragt wie noch nie. In Schwerin produziert das 1992 gegründete Unternehmen medizintechnische Geräte im Bereich Beatmung, Atemtherapie und Drucksensoren. Der Auftragseingang habe sich in den vergangenen Wochen verdreifacht, so Firmenchef Jörg Riemann. "Wir sind gerade dabei, die ersten Beatmungsgeräte nach Brasilien zu senden." Auch in Indien, im Nahen Osten und vor allem in Westeuropa sind die Geräte aus Schwerin sehr gefragt. Es gebe Anfragen "aus aller Herrgottsländer", so Riemann.

Zusätzliche Mitarbeiter eingestellt

Um die gestiegene Nachfrage zu bewältigen, hat Hoffrichter 15 neue Mitarbeiter eingestellt und damit seinen Standort Schwerin ausgebaut. Hoffrichter ist spezialisiert auf den Sektor Home Care - also die Heim-Beatmung. Seit Beginn der Corona-Pandemie werden die Geräte immer häufiger auch in Krankenhäusern eingesetzt, allerdings nicht auf der Intensiv-Station. Riemann: "Unsere Geräte können auch in der klinischen Beatmung eingesetzt werden. Gerade im Moment verspüren wir natürlich eine erhöhte Nachfrage hinsichtlich der Beatmungspatienten im Corona-Bereich und wir können auch Corona-Patienten beatmen."

Weitere Informationen
NDR Info

Sonniger Himmelfahrtstag im Norden

19.05.2020 14:00 Uhr
NDR Info

Das Wetter meint es am heutigen Himmelfahrtstag gut mit den Norddeutschen. Fast überall scheint die Sonne. Deshalb könnte es auch auf einigen Straßen voller werden als sonst. mehr

NDR Info

Corona-Ticker: Niedersachsen plant weitere Lockerungen

NDR Info

Niedersachsen will offenbar ab dem 6. Juli Veranstaltungen mit bis zu 500 Besuchern erlauben. Auch die Sportvereine im Land können mit Lockerungen rechnen. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Aktuelle Videos
03:05
Nordmagazin

Wegen Corona: Hochzeit ohne Kirche und Party

20.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
04:01
Nordmagazin

Sind die Corona-Schutzmaßnahmen angemessen?

19.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:11
Nordmagazin

Gute Aussichten für einen Urlaub in MV

20.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:29
Nordmagazin
02:31
Nordmagazin
02:13
Nordmagazin

Corona: Weitere Lockerungen in MV angekündigt

17.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:58
Nordmagazin

Camping: Viele Buchungen, viele Verordnungen

17.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:37
Nordmagazin

Einzelhandel: Alle Geschäfte wieder offen

16.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
Weitere Informationen

Corona: Keine neue Infektion in MV - 803 Fälle insgesamt

01.07.2020 15:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist seit Dienstag keine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt bleibt es im Nordosten bei 803 gemeldeten Fällen. mehr

Corona: Acht von 14 Jugendherbergen in MV geschlossen

01.07.2020 12:00 Uhr

Die Corona-Pandemie reißt ein tiefes Loch in die Kassen des Deutschen Jugendherbergswerks in MV. Klassenfahrten und Gruppenreisen durften monatelang nicht stattfinden. mehr

Corona: "Leichte Aufhellung" am Arbeitsmarkt in MV

01.07.2020 10:00 Uhr

Die Arbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern ist im Juni im Vergleich zum Mai um 2,4 Prozent zurückgegangen. Insgesamt zeigen sich im Land große regionale Unterschiede. mehr

Antragsfrist für Pendler-Pauschale läuft ab

30.06.2020 12:00 Uhr

Die Antragsfrist für die Unterstützungspauschale für polnische Berufspendler endet. Für nur etwa die Hälfte der 4.000 Betroffenen wurden Anträge gestellt. mehr

Keine Kontaktbeschränkungen mehr in MV ab 10. Juli

30.06.2020 10:00 Uhr

Die Kontaktbeschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern laufen am 10. Juli aus. Die Abstands- und Hygieneregeln bleiben. Lockerungen gibt es bei Veranstaltungen, der Sperrstunde und Busreisegruppen. mehr

Banken geben Soforthilfe für MV-Werften frei

29.06.2020 19:00 Uhr

Die MV-Werften in Wismar, Rostock und Stralsund können vorerst aufatmen. Insgesamt 17 Banken haben ein 175-Millionen-Euro-Hilfspaket für die Schiffbaubetriebe freigegeben. mehr

Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 21.05.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:59
Nordmagazin