Stand: 17.05.2019 17:22 Uhr

Beach-Cleanup auf Usedom: Jugendliche sammeln Müll

Auf Usedom haben rund 2.000 Jugendliche Müll von den Stränden an der Ostsee gesammelt. Ganze Schulklassen kamen zum ersten Beach-Cleanup an zehn Orten an den Strand, um mitzuhelfen, den Unrat aufzusammeln. Die Organisatoren werben mit der Aktion für saubere Weltmeere.

 

Beine von Jugendlichen, die am Strand entlanglaufen.

Schüler sammeln Müll am Strand auf Usedom

Nordmagazin -

Etwa 2.000 Schüler haben am Strand von Usedom Müll gesammelt. Die Organisatoren wollen mit der Aktion für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt sensibilisieren.

4,15 bei 13 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Warnung vor Gefahren durch Mikroplastik

Die Jugendlichen sammelten Plastikverpackungen, Zigarettenstummel, Kronkorken und Bierflaschen ein. Mit der Aktion wollten die Initiatoren auf die weltweite Vermüllung der Weltmeere aufmerksam machen. Jede Minute gelange eine Lkw-Ladung Plastikmüll in die Ozeane, sagte eine Sprecherin der Aktion. Der Müll löse sich in den Meeren in Mikroplastik auf, werde von Fischen aufgenommen und letztendlich vom Menschen gegessen.

Strände zwischen Heringsdorf und Peenemünde gereinigt

Die Strandreinigung zwischen Heringsdorf und Peenemünde ist Teil des Usedom-Projekts. Nach Angaben der Organisatoren ist es das derzeit größte Projekt junger Menschen für soziale und ökologische Nachhaltigkeit in Deutschland.

Weitere Informationen

Plastikmüll in der Ostsee: Experten loben EU

24.10.2018 16:00 Uhr

Umwelt-Experten aus Mecklenburg-Vorpommern haben sich erfreut gezeigt über das EU-Verbot von Wegwerf-Verpackungen aus Kunststoff. Auch die Ostsee gilt als durch Plastikmüll belastet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.05.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

05:53
Nordmagazin