Stand: 12.06.2019 13:28 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Aufnahmestopp in Kinderklinik Parchim

Bild vergrößern
Im Notfall werden Kinder aus der Region Parchim mit dem Krankenwagen in die Helioskliniken nach Schwerin gebracht. (Symbolbild)

Die Kinderklinik in Parchim kann zurzeit keine Notfallpatienten aufnehmen. Wie ein Sprecher der Asklepios-Kliniken NDR 1 Radio MV bestätigte, sind mehrere Kinderärzte krankheitsbedingt ausgefallen. Die Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde in Parchim musste sich deshalb bei der Leitstelle der Feuerwehr und bei den Rettungsdiensten abmelden.

Notfall-Patienten werden nach Schwerin gebracht

Im Notfall werden Kinder aus der Region mit dem Krankenwagen in die Helioskliniken nach Schwerin gebracht. Dort seien bis jetzt vier kranke Kinder aus Parchim aufgenommen worden. Es gebe genügend Betten in Schwerin, so dass sich Eltern keine Sorgen machen müssten, sagte ein Helios Sprecher.

Bundesweit Honorarärzte gesucht

Die Klinikleitung in Parchim hofft, dass die notärztliche Versorgung für Kinder ab kommender Woche dort wieder anlaufen kann. Zur Zeit würden bundesweit mit Hochdruck Honorarärzte gesucht, die aushelfen können. Langfristig solle die kindermedizinische Versorgung in Parchim aufrechterhalten werden, auch wenn es generell immer schwieriger werde, Kinderärzte zu finden, so ein Konzernsprecher.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.06.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:58
Nordmagazin