Greifswald: Eine Schubkarre steht auf einer Baustelle. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

A20: Bauarbeiten und Behinderungen zwischen Kröpelin und Neukloster

Stand: 15.03.2021 05:55 Uhr

Auf der A20 östlich von Wismar beginnen monatelange Bauarbeiten. Während der Fahrbahnbelag erneuert wird, soll der Verkehr auf zwei Spuren an der Baustelle vorbei rollen.

Autofahrer auf der A20 in Richtung Lübeck müssen sich von heute an an auf Behinderungen einstellen. Zwischen den Abfahrten Kröpelin und Neukloster wird unter anderem der Fahrbahnbelag erneuert. Zunächst werden die Hinweisschilder und Absperreinrichtungen entlang der knapp neun Kilometer langen Strecke aufgestellt sowie Abschnitte der Mittelleitplanke geöffnet. Das könne mehrere Tage in Anspruch nehmen, so die Bauleitung. In den kommenden Monaten werden dann die Asphaltdecke abgetragen und erneuert sowie die Entwässerung und die Randstreifen saniert.

Verkehr soll weiter zweispurig fließen

Während der Arbeiten soll der Verkehr zwar langsamer, aber dennoch zweispurig an der Baustelle vorbei geführt werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende September. Von März 2022 an soll dann die Sanierung des gegenüberliegenden Abschnittes in Richtung Stettin erfolgen. Insgesamt sind laut Autobahn GmbH rund acht Millionen Euro dafür veranschlagt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 15.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Das Gebäude der Staatskanzlei sowie das Schloss als Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern sind in Schwerin zu sehen. © dpa/picture alliance Foto: Jens Büttner

Corona-Kabinett beschließt kleinere Lockerungen in MV

Die Forderungen nach weiteren Lockerungen werden lauter, aber das Kabinett hält im Wesentlichen am bisherigen Kurs fest. mehr