NDR Info - Redezeit

Aufsteigende Weltmacht

Donnerstag, 04. März 2021, 21:03 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Weiße Sessel stehen um einen Glastisch. © Martin Barraud Foto: Martin Barraud
Xi Jinping, Präsident von China © dpa Bildfunk
Wie stark ist der Einfluss Chinas in der Welt? Kann Deutschland gleichermaßen mit China und den USA verbündet sein?

Es ist ein Großereignis für China. Am 5. März beginnt der diesjährige Volkskongress. Etwa 3000 Delegierte werden 10 Tage lang den nächsten Fünf-Jahres-Plan beraten. Das Land will weiterwachsen und unabhängiger werden von ausländischen Technologien. Das Ziel muss vor dem Hintergrund des Konflikts mit den USA betrachtet werden. Der Wettbewerb der Systeme hat sich zuletzt verschärft. Wo steht Europa, wo steht Deutschland in diesem Machtpoker? Kann es neutral bleiben? Einst glaubte man, wenn man China intensiv in die Weltwirtschaft einbinde, werde sich das Land von selbst demokratisieren.

Die These von Wandel durch Handel ist gescheitert. China geht seinen eigenen Weg. Welches Vorstellungen haben wir Europäer von dem Land? Sind es Zerrbilder, wenn wir mal von bewundernd von der angehenden Weltmacht, mal verurteilend von dem autoritären Staat sprechen? Ist China der große Wettbewerber der westlichen Industriestaaten? Wie sollten deutsche Politiker dem Land begegnen? Was sollten sie verstehen?

NDR Info Moderator Michael Weidemann begrüßte als Gäste:

Prof. Dr. Sebastian Heilmann
Lehrstuhl für Regierungslehre/Politik und Wirtschaft Chinas an der Universität Trier

Felix Lee
ehemaliger China-Korrespondent der taz, jetzt zuständig für Weltwirtschaft

Mareike Ohlberg
China-Expertin beim German Marshall Fund of the United States

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Mehr Nachrichten

Passanten laufen durch eine Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Corona-Blog: Jetzt alle MV-Kreise mit Inzidenz unter 100

Am höchsten ist der Wert mit 82,9 an der Mecklenburgischen Seenplatte. Hamburg steht so gut da wie seit Oktober nicht. Der Freitag im Blog. mehr