Wolodymyr Selenskyj spricht auf der
Generalversammlung der Vereinten Nationen. © picture alliance Foto: Julia Nikhinson

Selenskyj fordert vor der UN-Vollversammlung harte Bestrafung Russlands

Sendung: Krieg in Europa – das Update zur Lage in der Ukraine | 22.09.2022 | 06:41 Uhr | von Kathrin Schirwagen
5 Min | Verfügbar bis 22.09.2023

Ukraines Präsident Selenskyj hat ein Sondertribunal gegen Russland gefordert. In einer Videobotschaft vor der UN-Vollversammlung sagte Selenskyj, die Ukraine wolle, dass Russland für den Angriffskrieg eine gerechte Strafe erhalte. Er forderte auch weitere Waffenlieferungen für sein Land. Damit es möglicherweise Friedensgespräche geben könne, nannte Selenskyj nicht verhandelbare ukrainische Bedingungen - unter anderem Sicherheitsgarantien und die vollständige territoriale Integrität. Dass die Ukraine ein neutrales Land werde, komme nicht in Frage, so Selenskyj.