Grüne Chilischoten und eine rote auf einem gedeckten Tisch. © ARD Foto: Arthur Landwehr

Jenseits des Burgers - Amerika ist, was es isst

Sendung: NDR Info Hintergrund | 23.12.2021 | 20:33 Uhr | von Arthur Landwehr
25 Min | Verfügbar bis 22.12.2022

Einwanderer prägen in den USA die Esskultur - jenseits des Burgers. Die Fusionküche spiegelt die amerikanische Geschichte.

Chilischoten aus New Mexiko, mit Sorgfalt gepflegt und behandelt wie anderswo Wein. Der leidenschaftliche Kult um Tex-Mex-Gerichte und die richtige Zubereitung von Brisket in Texas. Die bunte kreolische Esskultur Louisianas, geprägt von französischen, afrikanischen, spanischen und karibischen Einwanderern. Die Küche jeder amerikanischen Region ist so einzigartig wie die Menschen, die dort leben - auch wenn die omnipräsenten Fastfood Ketten das häufig verdecken. Die Küche jenseits des Burgers erzählt eine US-amerikanische Geschichte, wie sich die Einwanderung und das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen in ihren Gerichten spiegeln. Ein kulinarischer Blick in Kochtöpfe, mit Köchen, Landwirten und Genießern.

Die Shownotes:
Hier finden Sie Rezepte zur Sendung.https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/Jenseits-des-Burgers-Amerika-ist-was-es-isst,sendung1217404.html

getrocknete Chilischoten an einem Verandadach © ARD Foto: Arthur Landwehr

Jenseits des Burgers: Amerika ist, was es isst

Jambalaya, Brisket, Tex-Mex-Gerichte. In den USA prägen die Einwanderer mit ihrer Kochkultur die kulinarische Szene. mehr