Corona-Blog: Priester hat weitere Personen angesteckt

Der Live-Ticker von NDR.de hat auch an diesem Freitag über die wichtigsten Ereignisse zur Corona-Krise im Norden informiert. Das Geschehen des Tages können Sie hier nachlesen.

Das Wichtigste in Kürze:

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen
unterschiedliche Fallzahlen zustande
Analyse: Transportieren Meldedaten
eine trügerische Sicherheit?


23:30 Uhr

NDR.de wünscht eine gute Nacht!

Das war's für heute im Live-Ticker zur Corona-Lage in Norddeutschland. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Morgen früh geht's mit einem neuen Coronavirus-Live-Ticker weiter.


21:51 Uhr

Corona-Beiträge im NDR Fernsehen

Was gibt es Neues zu den Auswirkungen der Corona-Krise in Norddeutschland? Hier finden Sie eine Auswahl der Beiträge aus den NDR Regionalmagazinen vom Abend.

03:17
Schleswig-Holstein Magazin
03:27
Hallo Niedersachsen
03:41
Hamburg Journal
02:51
Hallo Niedersachsen
02:60
Schleswig-Holstein Magazin
02:16
Hamburg Journal

21:07 Uhr

Impfstoff-Entwicklung so schnell wie nie

Die Virologin Marylyn Addo vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) spricht im Interview mit dem Hamburg Journal über die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus. "Die Impfstoff-Entwicklung geht so schnell vonstatten wie noch nie", sagte Addo am Abend. Der Imfpfstoff sei schon gebaut, getestet würde er wahrscheinlich im September. Bis er aber zur Verfügung stünde, würde es noch dauern.

Virologin Addo zum Corona-Forschungsstand

Hamburg Journal -

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg bleibt auf stabil niedrigem Niveau. Bis ein Impfstoff für alle verfügbar ist, wird es aber noch dauern. Virologin Marylyn Addo im Interview.

4,3 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


20:22 Uhr

Weitere Kontaktpersonen von Priester in MV mit Coronavirus infiziert

Ein mit dem Coronavirus infizierter katholischer Priester in Vorpommern hat weitere Menschen angesteckt. Bei sechs Tests von Kontaktpersonen ist bislang das Coronavirus nachgewiesen worden, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock am Freitagabend mitteilte. 120 Abstriche seien bisher untersucht worden. Zuvor war bereits bekannt geworden, dass auch ein ehrenamtlicher Kirchenmitarbeiter, der mit dem Priester zusammengearbeitet hat, erkrankt ist. Laut Lagus sind somit in dem Kontext acht infizierte Personen bekannt.

Weitere Informationen

Vorpommern: Acht Corona-Infektionen in Kirchengemeinde

In der katholischen St.-Bernhard-Gemeinde in Vorpommern ist ein Priester positiv auf Covid-19 getestet worden. Auch sieben Menschen, die mit ihm Kontakt hatten, haben sich infiziert. mehr


20:07 Uhr

14 neue Corona-Fälle in Bremen

Im Land Bremen sind am Freitag 14 neue Coronafälle bestätigt worden, fünf davon in Bremerhaven. Damit liegt die Stadt wieder unter der Obergrenze von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Der Wert beträgt nun 47,6. Er könne in den kommenden Tagen aber wieder ansteigen, da umfangreich getestet werde, sagte Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD).


19:48 Uhr

Ostfriesische Inseln: Bis 22. Juni kein Zutritt für Tagestouristen

Ab Montag sollen die Reisebeschränkungen für die Ostfriesischen Inseln fallen. Für Tagestouristen bleiben die Inseln allerdings bis zum 22. Juni tabu, denn die Bürgermeister haben Angst, dass der Virus mit den Tagesgästen auf die Inseln kommen könnte.

Weitere Informationen

Corona: Inseln wollen weiterhin keine Tagesgäste

Die Ostfriesischen Inseln wollen Tagesgästen den Besuch trotz bevorstehender Corona-Lockerungen vorerst bis zum 22. Juni verbieten. Entsprechende Verfügungen seien vorbereitet, heißt es. mehr


19:23 Uhr

Zahl der Neuinfektionen in Deutschland weiterhin gering

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland ist leicht gestiegen, bewegt sich aber weiter auf verhältnismäßig niedrigem Niveau. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten 507 neue Fälle binnen eines Tages, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitag mitteilte. Am Vortag waren es 394 Neuinfektionen gewesen. Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, bleibt nach aktuellsten RKI-Angaben deutlich unter der kritischen Marke von 1,0 - nämlich bei 0,68. Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel weniger als eine weitere Person ansteckt.


18:53 Uhr

Neue Berechnung: Knapp hundert Schulkinder in Quarantäne

Nach dem Corona-Ausbruch in Göttingen müssen zahlreiche Schulkinder für zwei Wochen in Quarantäne. Nach einer aktuellen Berechnung seien "etwas weniger als hundert" Kinder und Jugendliche betroffen, sagte Sozialdezernentin Petra Broistedt (SPD) am Freitagabend. Zunächst hatte ein Stadtsprecher von möglicherweise mehreren Hundert Betroffenen gesprochen.

Weitere Informationen

Göttingen: Rund 100 Schüler in Quarantäne

Nach dem Corona-Ausbruch in Göttingen müssen rund 100 Schulkinder für zwei Wochen in Quarantäne. Betroffen sind Klassen der Kinder, die sich infiziert haben. mehr


18:28 Uhr

Hamburg bestellt 38.000 Tablets und Laptops für Schüler

Hamburg hat 38.000 Tablets und Laptops für Schüler bestellt. Damit will die Schulbehörde in Zeiten von Corona den Fernunterricht erleichtern. Senator Ties Rabe (SPD) sagte, kein Kind in Hamburg dürfe benachteiligt werden, weil es keinen Laptop zur Verfügung habe. Die Schulen sollen die Geräte mit einer einheitlichen Software ausstatten, verleihen und warten. Finanziert werden sie durch den Digitalpakt des Bundes. 


17:04 Uhr

Weitere Lockerungen in SH ab Montag

In Schleswig-Holstein sind von Montag an wieder Besuche in Schwimmbädern, Saunen und Freizeitparks möglich. Auch Hallenbäder dürfen mit entsprechenden Hygiene-Konzepten und Auflagen wieder öffnen. Das beschloss die Landesregierung in Kiel. Von Montag an sind auch Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen sowohl im privaten wie im öffentlichen Raum wieder zulässig - ohne die Beschränkung auf zwei Familien. Touristische Anbieter dürfen Busreisen - etwa Ausflugsfahrten - wieder anbieten. Die Belegung ist auf 50 Prozent der Sitzplätze begrenzt. Mund-Nasen-Bedeckungen sind ebenfalls zu tragen. Die Maskenpflicht im öffentlichen Raum, vor allem den öffentlichen Nahverkehr und bei Einkäufen, bleibt bestehen. Ab dem 15. Juni soll es Erleichterungen für Bewohner sowie Besuchende von Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe geben.


16:44 Uhr

Nicht alle Covid-19-Erkrankten bilden laut Studie Antikörper

Eine Studie des Lübecker Gesundheitsamts hat Covid-19-Erkrankte auf Antikörper untersucht. Das Überraschende: Etwa 70 Prozent der Erkrankten haben Antikörper gebildet, 30 Prozent dagegen nicht.

Weitere Informationen

Corona-Studie: Nicht alle Erkrankten bilden Antikörper

Eine Studie des Lübecker Gesundheitsamts untersucht derzeit, ob Covid-19-Erkrankte nach der Genesung immun sind. Dabei kam jetzt heraus: 30 Prozent der Erkrankten bildeten bisher keine Antikörper. mehr


16:28 Uhr

Drei Corona-Neuinfektionen in MV

In Mecklenburg-Vorpommern sind drei neue Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 gemeldet worden. Damit stieg die Zahl insgesamt auf 766, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock mitteilte. Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung starben, blieb konstant bei 20. Insgesamt gelten 730 der Infizierten als genesen. 112 Menschen mussten oder müssen landesweit in Krankenhäusern behandelt werden, 19 davon auf einer Intensivstation.

Weitere Informationen

Corona in MV: Zwei Neuinfektionen, 954 Fälle insgesamt

In Mecklenburg-Vorpommern sind seit Dienstagnachmittag zwei Corona-Neuinfektionen registriert worden. Damit gibt es im Nordosten insgesamt 954 gemeldete Fälle. mehr


16:24 Uhr

Wildeshausen: Positiver Corona-Test bei Schlachthof-Mitarbeiter

Im Zuge der landesweiten Untersuchungen von Mitarbeitern der Fleischindustrie auf Covid-19 ist auch bei einem Mitarbeiter eines Schlachthofes in Wildeshausen positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet worden. Der Mann sei nicht direkt im Schlachtbetrieb beschäftigt, teilte der Landkreis mit. Der in Delmenhorst Wohnende sei ohne Symptome. Für ihn, seine Angehörigen und die unmittelbaren Kontaktpersonen in dem Schlachthof sei Quarantäne angeordnet worden. Die Behörden vermuten eine Ansteckung im Privatbereich und nicht am Arbeitsplatz. Zuvor war bereits bei Mitarbeiterin eines Schlacht- und Zerlegebetriebs in Lohne positiv auf das Coronavirus getestet worden. Auch sie hat sich den Angaben zufolge wahrscheinlich im privaten Umfeld angesteckt.


16:13 Uhr

Fußball-Bundesliga-Relegation am 2. und 6. Juli

Die Deutsche Fußball Liga hat die Termine für die Relegation zwischen dem Drittletzten der Bundesliga und dem Tabellendritten der 2. Bundesliga bekanntgegeben. Laut einer Mitteilung vom Freitag findet das Hinspiel am 2. Juli und das Rückspiel am 6. Juli statt. Heimrecht hat bei der ersten Partie immer der Bundesliga-Club. Vor dem 30. Spieltag beider Ligen an diesem Wochenende ist weiterhin ein Relegations-Derby zwischen den beiden Erzrivalen Werder Bremen und Hamburger SV möglich. Werder ist derzeit Vorletzter der Bundesliga und der HSV Tabellendritter der 2. Bundesliga.


15:37 Uhr

Auszeichnung für den NDR Podcast Coronavirus-Update mit Christian Drosten

Der NDR Podcast Coronavirus-Update mit Christian Drosten wird mit dem Preis der Bundespressekonferenz ausgezeichnet. Seit Anfang März interviewen die Wissenschaftsjournalistinnen von NDR Info mehrmals wöchentlich den Chef-Virologen der Berliner Charité zum Virus Sars-CoV-2 und den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen dazu. Damit werde ein wichtiger Beitrag geleistet, die Pandemie sowie deren Folgen zu verstehen und einzuordnen, erklärte der Vorstand der Bundespressekonferenz in Berlin. Der Preis solle Ende November in einem "überschaubarem festlichen Rahmen" verliehen werden.

Weitere Informationen

Coronavirus-Update: Alle Folgen

Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, liefert im Coronavirus-Update Expertenwissen. Hier finden Sie alle Folgen in der Übersicht. mehr


15:24 Uhr

Tuifly will Flugzeug-Flotte halbieren und Personal abbauen

Der Ferienflieger Tuifly nimmt wegen der Corona-Krise eine Halbierung seiner Flugzeugflotte ins Visier und damit auch einen kräftigen Personalabbau. Ein für die schwierige Marktlage vernünftiges Volumen sei wohl etwa die Hälfte der 39 Maschinen vom Typ Boeing 737, sagte ein Tuifly-Sprecher. Dies werde zu einem Personalabbau führen, dessen Umfang sich aber erst aus den anstehenden Gesprächen mit der Belegschaft ergeben werde.


14:04 Uhr

Niedersachsen meldet 124 Neuinfektionen

In Niedersachsen sind 124 neue Corona-Infektionen registriert worden. Damit gibt es insgesamt 12.356 bestätigte Covid-19-Fälle. Geschätzt 10.634 Menschen gelten als genesen. 608 sind nach einer Corona-Infektion gestorben. In niedersächsischen Kliniken werden derzeit 340 mit dem Virus infizierte Patientinnen und Patienten behandelt: Davon liegen 274 Erwachsene auf Normalstationen. 66 Erwachsene benötigen intensivmedizinische Behandlung. Auf den Intensivstationen müssen 35 Erwachsene beatmet werden.


13:55 Uhr

Nach Corona-Ausbruch müssen Hunderte Kinder in Quarantäne

Nach dem Corona-Ausbruch in Göttingen müssen voraussichtlich mehrere hundert Schulkinder für zwei Wochen in Quarantäne. Die Göttinger Schulen sollen nach der Schließung in dieser Woche zwar am Montag unter strengen Auflagen wieder den Betrieb aufnehmen, sagte Sozialdezernentin Petra Broistedt (SPD). Die Klassen der Kinder, die sich mit dem Coronavirus infizierten haben, kämen aber in häusliche Quarantäne. Unter den 120 Menschen, die infolge von Regelverstößen bei Privatfeiern zum muslimischen Zuckerfest mit dem Virus infiziert wurden, befinden sich 39 Schülerinnen und Schüler. Bei dem am Morgen gestarteten Massentest in einem Hochhauskomplex, der als Schwerpunkt des Corona-Ausbruchs gilt, hätten sich bis zum Mittag gut 120 der etwa 700 Bewohner beteiligt. Dabei habe es keine Zwischenfälle gegeben, sagte Broistedt.

Weitere Informationen

Göttingen: Rund 100 Schüler in Quarantäne

Nach dem Corona-Ausbruch in Göttingen müssen rund 100 Schulkinder für zwei Wochen in Quarantäne. Betroffen sind Klassen der Kinder, die sich infiziert haben. mehr


13:50 Uhr

Studie: Après-Ski-Partys als "Ground Zero" für Corona in Deutschland

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel kommt zu dem Schluss, dass die Après-Ski-Partys im österreichischen Ischgl die zentrale Rolle bei der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland gespielt haben.


13:12 Uhr

Fahrrad-Branche profitiert von Krise

Öffentliche Verkehrsmittel sind aus Angst vor Ansteckungsgefahr in den vergangenen Monaten gemieden worden. Viele Menschen machen aus der Not eine Tugend und fahren Fahrrad.


13:05 Uhr

MV: Priester mit vielen Kontakten positiv getestet

Ein katholischer Priester aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist nach Angaben seiner Kirchengemeinde positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Pfarrei St. Bernhard hat auf ihrer Internetseite bis zum 12. Juni alle Gottesdienste in Stralsund und Demmin abgesagt. Der Mann hatte sehr viele Kontakte zu Menschen, etwa bei Gottesdiensten in Demmin, Stralsund und Grimmen. Die Gesundheitsämter hätten Kontaktpersonen informiert und für enge Kontaktpersonen des Mannes Quarantäne-Maßnahmen verhängt. Die Labor-Ergebnisse der etwa 130 Abstriche sollen am Freitagabend oder am Sonnabend vorliegen.

Weitere Informationen

Vorpommern: Acht Corona-Infektionen in Kirchengemeinde

In der katholischen St.-Bernhard-Gemeinde in Vorpommern ist ein Priester positiv auf Covid-19 getestet worden. Auch sieben Menschen, die mit ihm Kontakt hatten, haben sich infiziert. mehr


12:45 Uhr

Vier bestätigte Neuinfektionen in Hamburg

Im Vergleich zum Donnerstag wurden in Hamburg vier weitere Neuinfektionen gemeldet. Damit gibt es in der Hansestadt 5.110 bestätigte Fälle, von denen aber 4.800 bereits als wieder geheilt gelten.

Weitere Informationen

Vier neue Coronavirus-Fälle in Hamburg

Die Zahl der Coronavirus-Fälle ist in Hamburg nur leicht angestiegen. Wie die Gesundheitsbehörde am Freitag mitteilte, wurden seit Donnerstag vier Neuinfektionen gemeldet. mehr


12:36 Uhr

SH-Bildungsministerin: Keine schlechteren Abi-Arbeiten als vor Corona

Bei den schriftlichen zentralen Abiturprüfungen in den Kernfächern an den Gymnasien und Gemeinschaftsschulen in Schleswig-Holstein gibt es im Vergleich zum Vorjahr keine schlechteren Noten. Landesweit gebe es gleich gute oder bessere Ergebnisse, teilte Bildungsministerin Karin Prien (CDU) mit. Dies habe die Auswertung ergeben. "In diesem Sinne wünsche ich allen Abiturientinnen und Abiturienten viel Erfolg bei den nun folgenden mündlichen Prüfungen", sagte Prien. Diese Prüfungen beginnen in der kommenden Woche.

Weitere Informationen

Corona-Abitur in SH: Noten teils besser als im Vorjahr

Die Ergebnisse für die schriftlichen Abiturprüfungen in Schleswig-Holstein liegen vor. Laut Bildungsministerium fallen die Noten landesweit gleich gut oder sogar besser aus als im Vorjahr. mehr


12:32 Uhr

Rendsburg: Keine Agrarmesse Norla in diesem Jahr

Der Corona-Pandemie fällt in diesem Jahr auch die Agrar- und Verbrauchermesse Norla in Rendsburg zum Opfer. Dies teilte die Messeleitung mit. Die Messe, die im vergangenen Jahr 70.000 Besucher anlockte, war für den 3. bis 6. September geplant. Das messetypische Aufeinandertreffen von Verbrauchern und Erzeugern, das Anfassen von Tieren und anderes mehr wären aufgrund der Maßnahmen zum Infektionsschutz kaum möglich gewesen, hieß es zur Begründung. Eine Messe ohne das übliche umfangreiche gastronomische Angebot und ohne den Bauernmarkt wäre keine wirkliche Norla. Für 2021 ist die Messe vom 2. bis 5. September geplant.


12:28 Uhr

Bürgerfest und Festakt zum deutsch-dänischen Grenzjubiläum abgesagt

Die zum 100. Jahrestag der Grenzziehung zwischen Deutschland und Dänemark geplanten Festveranstaltungen des Landes am 23. August in Flensburg fallen wegen der Corona-Pandemie aus. Die Absage gab Ministerpräsident Daniel Günther in Absprache mit Landtagspräsident Klaus Schlie (beide CDU) in einem Brief an Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) bekannt, wie die Staatskanzlei mitteilte. Für den Festakt gebe es einen Ersatztermin am 24. November in der Flens-Arena. Zum Festakt von Landesregierung und Landtag am 23. August hatten laut Staatskanzlei bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die dänische Regierungschefin Mette Frederiksen und Folketingpräsident Henrik Dam Kristensen zugesagt.


12:18 Uhr

AIDA setzt USA- und Kanada-Kreuzfahrten für 2020 aus

Das Rostocker Kreuzfahrtunternehmen AIDA hat seine für dieses Jahr geplanten Reisen mit Zielen in den USA und Kanada ausgesetzt. "In Kanada sind Kreuzfahrtanläufe bis Ende Oktober 2020 nicht möglich, in den USA gilt bis auf weiteres ein Einreisestopp für Europäer", teilte das Unternehmen in Rostock mit. Es seien entsprechende Reisen mit den Schiffen "AIDAdiva" und "AIDAluna" geplant gewesen. Wegen der Corona-Pandemie hatte AIDA Cruises bereits alle Fahrten auf den 14 Schiffen ihrer Flotte bis 31. Juli abgesagt. Zudem hatte AIDA Cruises bereits Mitte Mai Kurzarbeit für rund 800 Mitarbeiter am Standort Rostock angemeldet. Wie Sprecher Hansjörg Kunze am Freitag sagte, werde auch die Möglichkeit geprüft, ob die von der KfW angebotenen, verzinslichen Kreditprogramme für das Unternehmen infrage kommen.

Weitere Informationen

AIDA streicht USA-Reisen bis Ende 2020

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat seine für 2020 geplanten Reisen mit Zielen in den USA und Kanada ausgesetzt. Mindestens zwei Fahrten von Warnemünde und Kiel aus waren vorgesehen. mehr


11:25 Uhr

Lohne: Wiesenhof-Mitarbeiterin positiv auf Covid-19 getestet

Eine Mitarbeiterin des Schlacht- und Zerlegebetriebs Oldenburger Geflügelspezialitäten in Lohne (Wiesenhof) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben des Landkreises Vechta befindet sich die Frau in Quarantäne. Sie zeige keine Symptome und sei in einer Privatwohnung untergebracht, nicht in einer Sammelunterkunft. Auch für Angehörige und enge Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet. Insgesamt lagen am Freitag 581 Testergebnisse aus dem Betrieb vor. Die noch ausstehenden Ergebnisse sollen am Sonnabend vorliegen. Die Frau habe sich wahrscheinlich bei einem privaten Treffen in einem anderen Landkreis angesteckt, nicht auf der Arbeit.


11:24 Uhr

Niedersachsen öffnet Spaßbäder und Kneipen

Am Montag tritt Niedersachsen in die vierte von fünf Lockerungsstufen in der Corona-Pandemie ein. Details hat die stellvertretende Leiterin des Krisenstabs der Landesregierung, Claudia Schröder, vorgestellt. Unter anderem Hallen- und Spaßbäder sowie Kneipen dürfen öffnen.

Weitere Informationen

Corona-Lockerungen: Das ist jetzt wieder erlaubt

Niedersachsen geht in die nächste Phase des Corona-Stufenplans. Seit Montag ist wieder deutlich mehr erlaubt - unter Auflagen. Öffnen dürfen zum Beispiel Kneipen und Hallenbäder. mehr


10:11 Uhr

Freiwillige Feuerwehren in SH dürfen wieder ausbilden

In Schleswig-Holstein gibt es rund 1.340 Freiwillige Feuerwehren. Seit die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie galten, durften sie nicht mehr ausbilden und üben. Heute nun kann es wieder losgehen.

Weitere Informationen

Feuerwehren in SH dürfen von Freitag an wieder ausbilden

Die Freiwilligen Feuerwehren in Schleswig-Holstein kehren langsam zurück zur Normalität. Ab sofort dürfen die Aus- und Fortbildungen wieder beginnen. Aber nicht überall geht es schon los. mehr


09:55 Uhr

NDR Info Beiträge zur Corona-Krise

Im Programm von NDR Info ging es heute früh auch in einem Interview mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) sowie in weiteren Beiträgen um die Folgen der Coronavirus-Pandemie. Hier eine Auswahl:


09:17 Uhr

Schwesig: Lockerungen nur Schritt für Schritt möglich

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat den bisherigen Lockerungs-Kurs ihrer Regierung in der Corona-Krise verteidigt. Um der Verantwortung für die Gesundheit der Menschen gerecht zu werden, müsse Schritt für Schritt vorgegangen werden, sagte Schwesig im Hörfunk-Interview auf NDR Info. Es sei aber auch klar, dass das öffentliche Leben wieder hergestellt werden solle. Schwesig verwies unter anderem darauf, dass in Mecklenburg-Vorpommern alle Kinder bereits wieder in die Kita gehen könnten. Außerdem würden die Schulen nach den Ferien zum Regelbetrieb zurückkehren. Dies sei wichtig und eine Entlastung für berufstätige Eltern. Die Ministerpräsidentin mahnte zugleich, dass alles getan werden müsse, um eine zweite Infektionswelle und damit einen erneutes Herunterfahren des öffentlichen Lebens zu verhindern.


08:39 Uhr

Landsberg: Sorgen der Kommunen sind nun kleiner

Der Städte- und Gemeindebund hat sich zufrieden mit dem geplanten Konjunkturpaket der Großen Koalition gezeigt. Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg sagte heute früh im Hörfunk-Interview auf NDR Info, die Sorgen der Kommunen seien nun deutlich kleiner. Die Städte- und Gemeinden erhielten beispielsweise eine Kompensation für die Ausfälle bei den Gewerbesteuer-Einnahmen, die in der Corona-Krise mancherorts um 50 Prozent zurückgegangen seien. Damit könnten Haushalte geplant werden, so Landsberg. Problematisch sei, dass niemand wisse, wie sich die Wirtschaft infolge der Pandemie weiter entwickele. Das Ziel der Kommunen müsse es aber sein, alle Leistungen für die Bürger wie gewohnt anbieten zu können.


08:24 Uhr

Pflegebonus in Schleswig-Holstein geplant

In der Corona-Krise werden Pflegekräfte in Altenheimen und Krankenhäusern vielfach als Helden gefeiert. Um ihre Arbeit zu würdigen, sollen sie eine Bonuszahlung bekommen: Nach Angaben des schleswig-holsteinischen Sozialministeriums sind 1.500 Euro für eine Vollzeitstelle vorgesehen.

Weitere Informationen

Pflegekräfte sollen Bonuszahlung erhalten

Pflegekräfte in Altenheimen und Krankenhäusern sollen in der Corona-Krise zusätzliches Geld bekommen. Für eine Vollzeitstelle gibt es 1.500 Euro. Das Land hat einen gestaffelten Plan vorgestellt. mehr


08:16 Uhr

Schleswig-Holstein: Keine Neuinfektionen gemeldet

Den zweiten Tag hintereinander sind in Schleswig-Holstein keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden.

Weitere Informationen

Coronavirus: Keine neuen Infektionen in SH

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 3.103 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Damit ist die Zahl der Fälle im Vergleich zum Vortag unverändert. mehr


07:45 Uhr

Studie zur Dunkelziffer-Quote aus Rostock

Die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland könnte fast doppelt so hoch sein wie die Zahl der bestätigten Fälle - das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Rostocker Max-Planck-Instituts für demografische Forschung und der Universität Helsinki.

Weitere Informationen

Corona-Studie: Deutlich höhere Dunkelziffer bei Infektionen

Die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland könnte fast doppelt so hoch sein wie die Zahl der bestätigten Fälle. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Max-Planck-Instituts. mehr


07:39 Uhr

Spielt Datenschutz bei Corona-Auflagen keine Rolle?

Seit der Wiedereröffnung im Mai müssen in Hamburg Restaurants, Cafés oder Friseursalons die Kundendaten für vier Wochen speichern. Die Einhaltung des Datenschutzes wird dabei offenbar aber kaum kontrolliert. Das geht aus Mitteilungen der Bezirke der Hansestadt an NDR 90,3 hervor.

Weitere Informationen

Keine Kontrolle bei Umgang mit Corona-Namenslisten

Betriebe aus Gastronomie oder Friseursalons müssen als Corona-Auflage derzeit Daten von Kunden aufnehmen. Ob dabei der Datenschutz eingehalten wird, wird in Hamburg allerdings kaum kontrolliert. mehr


07:36 Uhr

Innenstädte leiden unter der Corona-Krise

Der niedersächsische Städte- und Gemeindebund hat sich dafür ausgesprochen, die Innenstädte attraktiver und moderner zu machen. Die wochenlange Schließung von Geschäften und Lokalen wegen der Corona-Pandemie habe unmittelbare Auswirkungen. Wer gelernt habe, online zu kaufen, mache dies erst mal weiter und gehe als Kunde vor Ort verloren. Dagegen müsse etwas getan werden.

Weitere Informationen

Gemeindebund fordert Corona-Hilfen für Innenstädte

Der Städte- und Gemeindebund hat sich in der Corona-Krise für eine Stärkung der Innenstädte ausgesprochen. Dafür sollen Städtebaufördermittel deutlich erhöht werden, so ein Sprecher. mehr


06:47 Uhr

ARD-DeutschlandTrend: Viel Zustimmung für Familienbonus

Fast 60 Prozent der Menschen in Deutschland meinen, dass eine Auszahlung von mehreren Hundert Euro pro Kind in die richtige Richtung gehe. 35 Prozent betrachten den Familienbonus, der Teil des Konjunkturpakets der Regierung ist, allerdings als falschen Weg. Das ergab eine Umfrage von Infratest dimap für den ARD-DeutschlandTrend.

Aktuell bewerten 40 Prozent der Befragten die wirtschaftliche Lage hierzulande als sehr gut beziehungsweise gut. Und sogar 80 Prozent der Befragten beurteilen ihre persönlichen wirtschaftlichen Lebensumstände aktuell als gut beziehungsweise sehr gut.


06:38 Uhr

Hamburg: Mehr Müll aus privaten Haushalten in Corona-Krise

Verstopfte Altpapiercontainer, Pizzakartons an der Elbpromenade und kaum Gewerbemüll: Die Coronavirus-Krise hat sich in Hamburg auch auf das Müllaufkommen ausgewirkt. In den Wertstofftonnen sei im April im Vergleich zum Vorjahr 13 Prozent mehr Material gelandet, erklärte ein Sprecher der Stadtreinigung. Dabei gehe es vor allem um Verpackungsmüll privater Haushalte. In Altpapier-Containern seien wegen vermehrter Online-Bestellungen deutlich mehr Kartons gelandet. Da diese oft nicht richtig zusammengefaltet worden seien, hätten sie die Öffnungen oft verstopft und Altpapier sei neben den Containern gelandet. In Gewerberestmülltonnen sei deutlich weniger als sonst gewesen.


06:33 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern lockert Kontaktbeschränkungen

Die Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Krise werden in Mecklenburg-Vorpommern weiter gelockert. Bis zu zehn Menschen mehrerer Haushalte dürfen sich von heute an wieder an öffentlichen Orten treffen. Zuvor waren nur Treffen unter Angehörigen zweier Haushalte im öffentlichen Raum möglich. Mecklenburg-Vorpommern hat im bundesweiten Vergleich die mit Abstand geringsten Corona-Zahlen - sowohl absolut als auch in Bezug auf die Einwohnerzahl. Bis Donnerstag waren landesweit 764 bestätigte Corona-Fälle bekannt. Das sind 47 je 100.000 Einwohner. Der deutschlandweite Durchschnitt beträgt 220 Fälle je 100.000 Einwohner. Die meisten Infizierten gelten inzwischen als genesen. 20 Menschen starben bislang im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung in MV.


06:00 Uhr

Weitere Lockerungen: Niedersachsen stellt neue Verordnung vor

Der Krisenstab der Landesregierung in Niedersachsen will heute um 10.30 Uhr weitere Lockerungen in der Corona-Krise verkünden. Dabei handelt es sich um die vierte von fünf geplanten Stufen. Profitieren dürfte von der neuen Verordnung vor allem die Tourismusbranche. Nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen sollen ab Montag offenbar wieder 80 Prozent der Betten pro Hotel freigegeben werden. Auch die siebentägige Wiederbelegungsfrist für Ferienwohnungen und die Reisebeschränkungen für die Ostfriesischen Inseln sollen fallen. Für Tagestouristen bleiben die Inseln allerdings wohl weiter tabu, denn die Bürgermeister wollen den Blitz-Besuch bis Ende Juni untersagen.

Weitere Informationen

Corona: Inseln wollen weiterhin keine Tagesgäste

Die Ostfriesischen Inseln wollen Tagesgästen den Besuch trotz bevorstehender Corona-Lockerungen vorerst bis zum 22. Juni verbieten. Entsprechende Verfügungen seien vorbereitet, heißt es. mehr


06:00 Uhr

Nach Corona-Ausbruch: Massentest in Göttinger Hochhaus

Nach dem Corona-Ausbruch in Göttingen infolge von Regelverstößen bei Privatfeiern will die Stadt heute einen Massentest starten. Alle Bewohner des vor allem betroffenen Hochhauskomplexes sollen auf Infektionen mit dem Coronavirus untersucht werden.

Weitere Informationen

Erstmals keine Corona-Neuinfektionen in Göttingen

In Göttingen entspannt sich die Lage nach dem Corona-Ausbruch: Erstmals sind in der Stadt am Donnerstag keine Neuinfektionen hinzugekommen. Ab Montag dürfen Schulen wieder öffnen. mehr


06:00 Uhr

Immer informiert mit dem NDR.de Newsletter

Informationen zu den Folgen der Coronavirus-Krise für Norddeutschland gibt es nicht nur in diesem Live-Ticker von NDR.de, sondern zum Beispiel auch noch in unserem Newsletter. Er wird von montags bis freitags immer nachmittags verschickt.

Weitere Informationen

Corona-Infos: Abonnieren Sie den NDR Newsletter

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt NDR.de Ihre zuverlässige Informationsquelle. Der NDR Newsletter hält Sie täglich über die Ereignisse aus Nordsicht auf Stand. mehr


06:00 Uhr

Corona-Beiträge im NDR Fernsehen

Was gibt es Neues zu den Auswirkungen der Corona-Krise in Norddeutschland? Hier finden Sie eine Auswahl der Beiträge aus den NDR Regionalmagazinen von gestern Abend.

02:22
Hallo Niedersachsen
06:12
Hamburg Journal
02:46
Nordmagazin
02:48
Hallo Niedersachsen
02:48
Hallo Niedersachsen

06:00 Uhr

Moin! Der NDR.de Corona-Live-Ticker startet

Guten Morgen aus der Redaktion von NDR.de! Auch am heutigen Freitag berichten wir mit einem Live-Ticker über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in und für Norddeutschland. Sie finden bei uns neben aktuellen Nachrichten zum Beispiel Inhalte aus den Hörfunkprogrammen des Norddeutschen Rundfunks sowie des NDR Fernsehens. Mehr Hintergrund-Informationen gibt es auf dieser Karte sowie den folgenden Seiten:

 

FAQ, Podcast und Hintergrund

Corona-Lockerungen: Der Zeitplan für den Norden

Die norddeutschen Bundesländer haben zum Teil individuelle Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Ein Überblick, wann wo welche Regelungen in den kommenden Tagen in Kraft treten. mehr

Schulstart nach den Ferien: Regelungen im Norden

Nach den Sommerferien streben die meisten Nord-Länder wieder den Regelbetrieb in den Schulen an. Welche Pläne gibt es dafür? NDR.de bietet einen umfassenden Überblick. mehr

Gelockerte Corona-Regeln: Unterschiede im Norden

Seitdem Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Händen der einzelnen Bundesländer liegen, verändert sich vieles schrittweise. NDR.de gibt einen Überblick über die Details im Norden. mehr

Wo Urlaub in Corona-Zeiten möglich ist

Urlauber können wieder in viele europäische Länder reisen. Reisewarnungen gelten derzeit für Luxemburg, für Antwerpen sowie für Teile Spaniens, Bulgariens und Rumäniens. mehr

Was Sie zur Maskenpflicht wissen müssen

Um die Coronavirus-Ausbreitung einzudämmen, gilt in Norddeutschland in Teilen des öffentlichen Raums eine Maskenpflicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie hier. mehr

"Coronavirus-Update" Der Podcast mit Christian Drosten

Die Produktion des Podcasts befindet sich zurzeit in der Sommerpause. Hier finden Sie alle 50 Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Mehr Nachrichten

06:44
Hallo Niedersachsen
02:46
Hallo Niedersachsen
02:31
Schleswig-Holstein Magazin