Stand: 21.02.2021 23:00 Uhr

Coronavirus-Blog: Grundschulen in Teilen von SH öffnen Montag

NDR.de hat Sie auch am Sonntag, 21. Februar 2021 über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Am Montag geht es mit einem neuen Blog weiter.

Das Wichtigste in Kürze:

Tabellen und Grafiken: So läuft die Impfkampagne im Norden
Karte: Neuinfektionen in den norddeutschen Landkreisen


23:00 Uhr

Corona-Blog macht kurze Pause - Gute Nacht!

Der Corona-Blog von NDR.de verabschiedet sich für heute. Wir machen nun eine kleine Pause. Gute Nacht! Am frühen Montagmorgen starten wir einen neuen Blog.


21:57 Uhr

Jugendherbergen kommen an wirtschaftliche Grenzen

Kaum Einnahmen, aber laufende Kosten: Die Jugendherbergen kämpfen mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Wo sonst Kinder und Jugendliche toben, herrscht Leere. Anfragen gibt es, aber es ist offen, ob Klassenfahrten noch vor den Sommerferien gemacht werden können.

VIDEO: Corona-Krise: Jugendherbergen kommen an wirtschaftliche Grenze (3 Min)


20:57 Uhr

Spahn: Zeitlich verbindlicher Lockerungsplan nicht möglich

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat Forderungen nach einem zeitlich verbindlichen Plan für Lockerungen der Corona-Beschränkungen zurückgewiesen und einen Inzidenzwert von unter 10 als anstrebenswert dargestellt. "Alle wünschen sich einen Drei- und Sechs-Monatsplan, aber das geht halt gerade nicht", sagte der CDU-Politiker in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". "Ich finde, wir dürfen da keine falschen Versprechungen machen." Spahn sagte, zunächst müsse nun die weitere Entwicklung der Infektionszahlen nach den für Montag geplanten Schulöffnungen abgewartet werden - auch wegen der sich verbreitenden Virus-Mutationen. Der Minister kündigte zudem an, morgen mit den Gesundheitsministern der Länder über eine höhere Priorisierung von Grundschul- und Kita-Personal bei der Corona-Impfung zu sprechen. Danach wolle er zügig die Impfverordnung anpassen. Dann könnten Lehrer und Erzieher bereits ab März in die Impfzentren kommen.


19:55 Uhr

Grundschulen und Kitas in Teilen Schleswig-Holsteins öffnen wieder

In zehn Kreisen und kreisfreien Städten Schleswig-Holsteins findet an Grundschulen von morgen an wieder Präsenzunterricht statt. Kitas wechseln dort in den Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen. Nur in den Kreisen Herzogtum Lauenburg, Pinneberg, Schleswig-Flensburg, der Stadt Flensburg und in Lübeck gibt es laut Bildungsministerium vorerst lediglich eine Notbetreuung und an den Grundschulen weiterhin Distanz-Lernen. Für die Beschäftigten in Kitas und Schulen sollen bis zu zweimal pro Woche kostenlose Corona-Tests angeboten werden. In den Grundschulen gilt für alle künftig eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.


19:24 Uhr

MV: Kita-Stufenplan tritt Montag in Kraft

Von morgen an können die meisten Kinder in Mecklenburg-Vorpommern wieder in die Kita oder in die Tagespflege gehen. Der in den vergangenen Wochen geltende Appell an die Eltern, ihren Nachwuchs zu Hause zu betreuen, ist laut Sozialministerium nun gestrichen. Stattdessen tritt ein Kita-Stufenplan in Kraft. Demnach können alle Kinder in die Kita oder zur Tagespflege gebracht werden, solange der Inzidenzwert in einer Region unter 100 bleibt. Steigt in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die Zahl der Corona-Infektionen über 100 je 100.000 Einwohner in sieben Tagen, werden die Eltern wieder gebeten, ihre Kinder zu Hause zu behalten. Bei einem Wert von über 150, wie derzeit im Landkreis Vorpommern-Greifswald, gibt es nur eine Notbetreuung für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen, für Kinder von Alleinerziehenden und wenn das Kindeswohl es erfordert.


18:50 Uhr

MV: Polizei kontrolliert Ausflugsverkehr

Das schöne Wetter hat am Wochenende in Mecklenburg-Vorpommern viele Menschen zu Ausflügen ins Freie gelockt. Die Polizei kontrollierte, ob die Corona-Regeln eingehalten wurden - ein Schwerpunkt war Usedom. Viele Autofahrer mussten umdrehen.

Weitere Informationen
eine junge Frau sitzt im Sand an einem Zaunpfahl am Strand von Warnemünde. © dpa Foto: Jens Büttner

Polizei kontrolliert Ausflugsverkehr an den Küsten

Viele auswärtige Autofahrer wurden wegen der Einreisebeschränkungen zurückgewiesen. mehr


18:32 Uhr

Corona-Ausbruch in Schlachtbetrieb im Landkreis Cloppenburg

In einem Schlachtbetrieb in Garrel (Landkreis Cloppenburg) hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, wurde bei 18 Mitarbeitern eine Infektion mit dem Virus nachgewiesen. In dem Betrieb arbeiten mehrere Hundert Beschäftigte. Dem Landkreis zufolge sollen sie in der kommenden Woche dreimal getestet werden. Der Schlachtbetrieb werde vorerst nicht geschlossen.


17:27 Uhr

60 neue Fälle im Bundesland Bremen

Im Land Bremen haben sich innerhalb eines Tages 60 Menschen nachgewiesenermaßen neu mit dem Coronavirus angesteckt. 29 der Neuinfektionen fallen auf die Stadtgemeinde Bremen, 31 auf Bremerhaven. Gestern waren es 85 neue Fälle in dem Bundesland, in dem es damit nun insgesamt 17.489 bestätigte Corona-Fälle gibt. Am vergangenen Sonntag waren 64 neue Ansteckungen verzeichnet worden. Die Gesundheitsbehörde weist für die Stadtgemeinde Bremen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 62,5 aus, für Bremerhaven von 135,0.


17:21 Uhr

77 neue Coronavirus-Fälle in MV - Inzidenz steigt

Die Behörden in Mecklenburg-Vorpommern haben innerhalb von 24 Stunden 77 neue Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet. Damit haben sich im Nordosten inzwischen insgesamt 23.435 Menschen nachweislich mit dem Erreger angesteckt. Gestern gab es laut dem Landesamt für Gesundheit und Sozials (Lagus) 141 Neuinfektionen, am vergangenen Sonntag 64. Landesweit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz jetzt bei 67,5 (gestern: 66,7). Die meisten Infektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen hat der Kreis Vorpommern-Greifswald (158,3), die wenigsten der Kreis Vorpommern-Rügen (23,1).


16:44 Uhr

Hannover: Polizei kontrolliert Einhaltung der Vorgaben

Die Polizei in Hannover hat am Wochenende ihre Streifen verstärkt, um in der Corona-Pandemie über das Einhalten der Abstandsregeln zu wachen. Unter anderem am Maschsee war am Sonntagnachmittag wegen des schönen Wetters der Andrang groß. Dabei hielten sich offenbar nicht alle Besucher an die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes, der in bestimmten Bereichen am Ufer des Maschsees gilt. Insgesamt habe es eine dreistellige Anzahl von Ansprachen an Menschen gegeben, die sich nicht an die Vorgaben gehalten hätten, teilte eine Polizeisprecherin mit - womöglich auch, weil entsprechende Hinweisschilder entfernt worden seien. Bis auf einige Ausnahmen - wie einer rund 20-köpfigen Gruppe von jungen Menschen ohne Masken und Abstand - sei das Wochenende bis zum Sonntagmittag aber ohne größere Vorkommnisse verlaufen.


15:16 Uhr

Hamburg: Die meisten beachten die Corona-Regeln

Bei Kontrollen im Hamburger Stadtgebiet hat die Polizei heute bislang wenige Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt. Angesichts des frühlingshaften Wetters sind viele Menschen an Elbe und Alster unterwegs, vor den Eisdielen bilden sich lange Schlange. Es habe keine Schwerpunkteinsätze und auch nichts Auffälliges gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Wegen Verstoßes gegen die Kontaktbeschränkung leitete die Polizei am Wochenende allerdings eine Reihe von Bußgeldverfahren ein, allein 19 am Sonnabend gegen Personen am St. Pauli Fischmarkt. Auch am Jungfernstieg und in Ottensen seien die Beamten gegen Personengruppen eingeschritten, sagte der Sprecher. An der Reeperbahn wurden am Sonnabend zwei Männer in Gewahrsam genommen. Ein 54-Jähriger habe in einer Gruppe Alkohol getrunken. Als die Beamten ihn kontrollieren wollten, habe der Mann Widerstand geleistet. Ein 43-Jähriger habe ihm zu Hilfe kommen wollen.


14:06 Uhr

Kitas und Grundschulen: Glawe plädiert für schnellere Impfungen

Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) hat sich für vorgezogene Impfungen von Beschäftigten in Grundschulen und Kitas ausgesprochen. Nach der aktuellen Impfverordnung wären sie erst in der dritten Gruppe an der Reihe. "Dann könnten sie voraussichtlich erst im Sommer geimpft werden", sagte Glawe. Sie sollten seiner Ansicht nach in die zweite Gruppe aufgenommen werden. Ziel müsse es sein, dass die ersten Beschäftigten in den Kitas und Grundschulen je nach Situation vor Ort im Laufe des März ein Impfangebot bekommen. "Alles steht und fällt mit der Verfügbarkeit an Impfdosen", sagte Glawe. Ab dem zweiten Quartal sollten die Impfstofflieferungen spürbar steigen.

Weitere Informationen
Eine Frau impft eine Person in den Oberarm. © Colourbox Foto: Aleksandr

Glawe will Grundschullehrer und Erzieherinnen früher impfen

Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister ist für einen Impf-Termin im März statt im Sommer. mehr


12:03 Uhr

113 Neuinfektionen in Hamburg

In Hamburg gibt es seit gestern 113 laborbestätigte Corona-Neuinfektionen - fünf weniger als vergangenen Sonntag. Wie aus Zahlen der Gesundheitsbehörde hervorgeht, sank die Sieben-Tage-Inzidenz von gestern 69,5 neuen Fällen pro 100.000 Einwohner auf nun 69,2. Die Zahl der Todesfälle stieg um sieben auf insgesamt 1.223. Seit Ausbruch der Pandemie infizierten sich mittlerweile 50.305 Menschen in der Hansestadt mit Sars-CoV-2.

Weitere Informationen
Ein Teststäbchen wird gezeigt. © picture alliance Foto: Johan Nilsson TT

113 neue Corona-Fälle in Hamburg

Die Zahl der Neuinfektionen in Hamburg hat am Sonntag gegenüber der Vorwoche leicht abgenommen. mehr


11:48 Uhr

Wenige Verstöße gegen Flensburger Ausgangssperre

Die Polizei Flensburg hat nach der ersten Nacht mit Ausgangssperre ein positives Fazit gezogen. Nach Inkrafttreten um 21 Uhr seien insgesamt 75 Fahrzeuge, zwei Radfahrer und vier Fußgänger kontrolliert worden, teilte die Pressestelle mit. Darunter befanden sich auch 15 Autos aus Dänemark. Die meisten Kontrollierten hatten einen triftigen Grund gemäß den Ausnahmeregelungen. Ein Autofahrer und dessen Beifahrerin seien jedoch nicht unter die Ausnahmeregelung gefallen und hätten sich uneinsichtig gezeigt. Vier Menschen hätten auf einem Spielplatz Bier getrunken und seien von den Beamten nach Hause geschickt worden. Ihnen droht nun ebenso ein Bußgeld wie einem Mann, der am Abend Bier an einer Tankstelle kaufen wollte. Die meisten Bürgerinnen und Bürger hätten die Verhaltensregeln jedoch ernst genommen und eingehalten, hieß es. Flensburg ist die erste Stadt in Schleswig-Holstein, für die eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr gilt - vorerst für eine Woche.


10:31 Uhr

Steigende Inzidenz auch in Niedersachsen

Die niedersächsischen Gesundheitsämter haben binnen 24 Stunden 937 neue Corona-Fälle registriert. Heute vor einer Woche waren es 559. Wie die Landesregierung online mitteilte, stieg die Inzidenz auf 68,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Vortag 64,0). Acht weitere Menschen starben im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion, insgesamt sind es landesweit 4.094 seit Ausbruch der Pandemie. Die am stärksten betroffenen Regionen sind der Landkreis Wesermarsch (Inzidenz 141,1), die Stadt Osnabrück (133,1) und die Region Hannover (125,5).

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: 403 Neuinfektionen, Inzidenz 68,8

Das Landesgesundheitsamt hat am Montag zudem 3 weitere Todesfälle gemeldet. mehr


10:15 Uhr

Husumer Schlachthof: Quarantäne für 169 Mitarbeiter beendet

Knapp zwei Wochen nach Bekanntwerden des Corona-Ausbruchs in einem Husumer Schlachthof hat der Kreis Nordfriesland leichte Entwarnung gegeben. Die Quarantäne für 169 Mitarbeiter sei am Freitag aufgehoben worden, teilte der Kreis mit. Am Montag werde die gesamte Belegschaft einschließlich externer Mitarbeiter erneut getestet. Der Betrieb soll nach Möglichkeit am Donnerstag mit einem überarbeiteten Hygienekonzept wieder aufgenommen werden. Bei zwei Reihentestungen seien insgesamt 113 Mitarbeiter und 23 Kontaktpersonen positiv getestet worden. Weitere 178 Tests fielen negativ aus. Hinweise auf Virusvarianten hätten die Ergebnisse nicht erbracht, hieß es. "Die hohe Anzahl an Negativergebnissen aus der zweiten Reihentestung ist beruhigend", sagte Landrat Florian Lorenzen. Er appellierte jedoch an das Unternehmen, die Hygienebestimmungen künftig konsequent umzusetzen.


08:22 Uhr

Niedersachsen: Fördergelder für Schutz an Schulen zur Hälfte abgerufen

Von den 20 Millionen Euro, die Niedersachsens Kultusministerium für die Corona-Schutzausstattung von Schulen bereitgestellt hat, ist inzwischen die Hälfte abgerufen worden. Wie das Ministerium in Hannover mitteilte, gingen bisher Anträge im Gesamtvolumen von 10,2 Millionen Euro ein. Dabei geht es etwa um Plexiglasschutzwände, Masken für Schüler und Lehrkräfte und im Ausnahmefall auch um Luftfilteranlagen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hatte kürzlich eine Verzehnfachung entsprechender Mittel gefordert. Neben personeller Entlastung bräuchten zahlreiche Schulen FFP2-Masken, Luftreinigungsgeräte und technische Ausstattung, so die Landesvorsitzende Laura Pooth. Vielerorts seien die Schulen in Vorleistung getreten, die das Land nun rasch ausgleichen müsse.


07:39 Uhr

RKI: Mehr Neuinfektionen und Todesfälle als vor einer Woche

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 7.676 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Außerdem wurden 145 neue Todesfälle unter Infizierten registriert, wie aus Zahlen des RKI hervorgeht. Heute vor einer Woche waren es 6.114 Neuinfektionen und 218 neue Todesfälle. Sonntags sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bundesweit bei 60,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner - und damit höher als am Vortag (57,8). Das RKI gab den bundesweiten Sieben-Tage-R-Wert mit Stand vom Sonnabendnachmittag mit 1,07 an (Vortag 1,01). Das ist der höchste Wert seit mehreren Wochen. Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 107 weitere Menschen anstecken.


07:35 Uhr

Kommentar: Digitale Welt keine Bedrohung, sondern ein Glücksfall

Der Lockdown ist eine Belastung für uns alle, aber eine Erkenntnis stellt immerhin einen Gewinn dar: Video-Konferenzen und auch Video-Treffen mit Freunden sind praktischer und angenehmer als gedacht. Lars Haider, Chefredakteur des "Hamburger Abendblatts", kommentiert.

Weitere Informationen
Eine Frau sitzt am Laptop, auf dem eine Videokonferenz zu sehen ist. © Colourbox Foto: Aleksandr

Kommentar: Digital ist die neue Normalität

Corona zwingt uns, uns auf die digitale Welt einzulassen. Der NDR Info Wochenkommentar von Lars Haider vom "Hamburger Abendblatt". mehr


06:43 Uhr

Keine Touristen: Große Sorgen am Fähranleger

Die Weserfähre Brake-Sandstedt transportiert wegen der Corona-Krise zurzeit 50 Prozent weniger Pkw als üblich - und damit sinken auch die Einnahmen. Das Problem bekommen auch andere Betreiber von Autofähren zu spüren.

VIDEO: Große Sorgen am Fähranleger: Keine Touristen, keine Pendler (3 Min)


06:30 Uhr

207 Corona-Neuinfektionen in Schleswig-Holstein

Die Behörden in Schleswig-Holstein haben innerhalb von 24 Stunden 207 Corona-Neuinfektionen verzeichnet, 69 weniger als am Vortag und 18 mehr als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 51,0. 40.995 Menschen haben sich seit Ausbruch der Pandemie in Schleswig-Holstein nachweislich mit dem Virus infiziert.


06:30 Uhr

NDR.de-Ticker am Sonntag startet

Auch am heutigen Sonntag, 21. Februar, hält Sie das Team von NDR.de wieder über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland auf dem Laufenden. Im Live-Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten und außerdem auch Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen.

Die gemeldeten Neuinfektionen im Norden vom Sonnabend: 871 in Niedersachsen, 276 in Schleswig-Holstein, 141 in Mecklenburg-Vorpommern, 277 in Hamburg und 85 im Bundesland Bremen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Forscher in weißen Kitteln klettern einen Berg hoch, auf dessen Spitze eine Spritze steht.

Das Wichtigste zu Corona-Impfstoffen

Wer forscht zu Corona-Impfstoffen? Wie funktionieren sie? Wer bekommt sie zuerst? Wer finanziert die Forschung, wer profitiert? mehr

Geimpfte in Norddeutschland

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Corona-Zahlen für Norddeutschland

Wie ist die Lage auf den Intensivstationen im Norden?

Automatisierte Grafiken: Wie viele Covid-19-Patienten liegen auf Intensivstationen? Der aktuelle Stand der Belegung. mehr

Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Mehr Nachrichten

Eine junge Hand hält eine ältere. © picture alliance/dpa Foto: Oliver Berg

Corona-News-Ticker: Werden Besuche in Altenheimen erleichtert?

Die Gesundheitsminister der Länder wollen diesen Vorschlag in die Bund-Länder-Beratungen einbringen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr