Stand: 12.08.2022 22:00 Uhr

Coronavirus-Blog: Lauterbach kündigt Omikron-Impfstoff für September an

Im Coronavirus-Blog hat NDR.de Sie auch am Freitag, 12. August 2022, über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Den nächsten Blog zur Corona-Lage veröffentlichen wir nach einer Wochenend-Pause am Montag.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Umfrage: Mehrheit für strengere Regeln
  • Lauterbach kündigt Omikron-Impfstoff für 28. September an
  • Günther will Quarantäne nur noch für Infizierte mit Symptomen
  • Aktuelle Fallzahlen im Norden: 5.800 in Niedersachsen, 1.823 in Schleswig-Holstein, 1.132 in Mecklenburg-Vorpommern, 987 in Hamburg und 399 im Land Bremen
  • RKI: Bundesweite Inzidenz liegt bei 345,9 - 49.839 Neuinfektionen

Tabellen, Grafiken und Karten zu Inzidenz, Impfquote und weiteren Daten


22:00 Uhr

Coronavirus-Blog verabschiedet sich in die Wochenend-Pause

Für für diese Woche beenden wir den Coronavirus-Blog. Wichtige Nachrichten und Ereignisse finden Sie am Wochenende weiterhin auf den Nachrichten-Seiten von NDR.de. Den nächsten Blog veröffentlichen wir am Montagmorgen. Wir wünschen Ihnen ein schönes und hoffentlich erholsames Wochenende!


20:51 Uhr

Hamburg: Rettungsdienste leiden unter Personalmangel

Ein Rettungswagen soll innerhalb von acht Minuten am Einsatzort eintreffen. In den Hamburger Randbezirken im Süden und Osten klappt das selten. Grund ist laut des Ambulanzdienstes des Deutschen Roten Kreuzes der allgemeine Fachkräftemangel und die durch die Pandemie sehr stark gestiegenen Ausfallquoten des Personals.

VIDEO: Rettungsdienste leiden unter Personalmangel (3 Min)


19:37 Uhr

Mediziner rät Wiesn-Besuchern zu Booster-Impfung

Der Berliner Epidemiologe Timo Ulrichs empfiehlt Oktoberfest-Besuchern (17. September bis 3. Oktober in München) eine Auffrisch-Impfung gegen Corona. Das Risiko einer Infektion sei höher ist als in der gewohnten Umgebung: "Viele Menschen aus unterschiedlichen Regionen treffen sich und das Virus hat leichtes Spiel", sagte der Professor am Freitag dem Nachrichtenportal Watson. Wiesn-Besucher sollten sich anschließend auch testen, um eine mögliche Infektion nicht weiterzutragen.


18:39 Uhr

Olympiasiegerin Mihambo startet nach Corona-Infektion bei EM

Der Start von Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo bei den Heim-Europameisterschaften in München ist nach ihrer Corona-Infektion sicher. "Wir haben gestern und heute zwei gute Trainingseinheiten absolvieren können. Ich möchte meine Chance in der Qualifikation am Dienstag auf jeden Fall wahrnehmen", wird Mihambo in einer Pressemitteilung ihres Managements am Freitag zitiert. Um die Medaillen im Weitsprung geht es im Münchner Olympiastadion am kommenden Donnerstag, die Qualifikation findet zwei Tage zuvor statt. Mihambo hatte bei den Weltmeisterschaften in den USA ihren Titel verteidigt. In München geht sie ebenfalls als Titelverteidigerin an den Start.


18:17 Uhr

399 Corona-Neuinfektionen im Land Bremen gemeldet

Die Gesundheitsämter im Land Bremen haben am Freitag 399 neue Corona-Infektionen registriert. 333 Fälle wurden aus der Stadt Bremen gemeldet, 66 aus Bremerhaven. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Bremen steigt laut Gesundheitsressort weiter: Die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt nun bei 408 (Vortag: 349). In Bremerhaven hingegen sinkt der Wert von 377 auf 368.


18:00 Uhr

MV: 1.132 Neuinfektionen - ein weiterer Todesfall

In Mecklenburg-Vorpommern haben die Behörden seit Donnerstag 1.132 neue Corona-Infektionen registriert. Das sind 102 Fälle mehr als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt landesweit bei 408,1 (+6,2). Zudem wurde ein weiterer Todesfall gemeldet. Der Inzidenzwert der Corona-Patienten, die innerhalb von sieben Tagen je 100.000 Einwohner zur Behandlung in eine Klinik gebracht wurden (Hospitalisierungsinzidenz), liegt bei 4,0 (-0,6). Nach Zahlen der Behörden liegen aktuell 27 Personen (+1) mit Covid-19 auf einer Intensivstation. Laut Intensivregister werden 13 (-1) Patienten invasiv beatmet.


16:08 Uhr

Grafschaft Bentheim: Ungeimpfter Zahnarzt legt gegen Tätigkeitsverbot Beschwerde ein

Ein Zahnarzt aus der Grafschaft Bentheim wehrt sich weiter gegen ein Tätigkeitsverbot wegen seiner fehlenden Corona-Impfung. Der Mediziner habe Beschwerde gegen eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Osnabrück eingelegt, welches das vom Landkreis verhängte Tätigkeitsverbot bestätigte, sagte am Freitag eine Sprecherin des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg. Der Zahnarzt habe nun einen Monat Zeit, die Beschwerde zu begründen; die Begründung liege noch nicht vor. Der Landkreis Grafschaft Bentheim hatte dem Zahnarzt die Ausübung seines Berufes verboten, weil er weder einen Corona-Impfnachweis noch einen Nachweis über eine Genesung vorgelegt hatte. Das Verwaltungsgericht Osnabrück hatte die Entscheidung des Kreises vor einigen Wochen bestätigt. Von dem Arzt gehe wegen seiner fehlenden Impfung ein erhöhtes Übertragungsrisiko aus, begründeten die Richter. Als Zahnarzt komme er regelmäßig den Gesichtern und damit den Mund- und Nasenöffnungen sehr nahe. Der Zahnarzt hatte argumentiert, Zahnärzte müssten keinen Immunitätsnachweis vorlegen und es gebe bislang kein nach dem Arzneimittelgesetz zulässigen Impfstoff gegen das Coronavirus.


15:21 Uhr

Olympiasiegerin Mihambo peilt nach Corona-Infektion EM-Start an

Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo ist nach ihrer Corona-Infektion sehr optimistisch, bei den Heim-Europameisterschaften an den Start gehen zu können. "Das Gefühl von Unsicherheit über das eigene Leistungsvermögen bleibt. Aber ich werde nicht mit Ach und Krach antreten und dass ich nur die Energie habe, am Brett anzukommen", sagte die 28-Jährige am Freitag in Erding. "Ich traue mir zu, einen guten Sprung machen zu können." Die finale Entscheidung sei trotz der gesundheitlichen Besserung aber noch nicht gefallen. Mihambo sagte weiter: "Mir geht es ganz in Ordnung, merke aber schon, dass ich krank war und werde schneller müde nach einem Training." Um die Medaillen im Weitsprung geht es im Münchner Olympiastadion am kommenden Donnerstag, die Qualifikation findet zwei Tage zuvor statt. Mihambo hatte bei den Weltmeisterschaften in den USA ihren Titel verteidigt. In München geht sie ebenfalls als Titelverteidigerin an den Start.


12:10 Uhr

Umfrage: Mehrheit für strengere Regeln - Keine Schulschließungen

Bei steigenden Infektionszahlen im Herbst ist laut einer Umfrage die Mehrheit der Bürger für strengere Corona-Regeln. Das sagten im ZDF-"Politbarometer" von heute 65 Prozent der 1.389 Befragten, wie die Forschungsgruppe Wahlen ermittelte. 33 Prozent sind gegen strengere Maßnahmen. Dennoch befürworten 74 Prozent die Pläne der Bundesregierung, gesetzlich keine Schulschließungen vorzusehen, nur 23 Prozent sind anderer Meinung. Die Verhinderung sogenannter Lockdowns finden 68 Prozent der Befragten gut, 29 Prozent finden diese Entscheidung nicht gut.


10:53 Uhr

Lauterbach kündigt Omikron-Impfstoff für 28. September an

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat heute in Berlin angekündigt, dass die Impfungen mit den speziell auf die Omikron-Variante zugeschnittenen Impfstoffen voraussichtlich am 28. September anlaufen könnten. Die Impfkampagne der Bundesregierung für die Omikron-Impfstoffe sei gerade in Vorbereitung und könne "zeitnah" starten, sagte der Minister. Die Bundesregierung habe "genug Impfstoff" bestellt. Anfang September werde sich die Europäische Arzneimittelbehörde mit den neuen Omikron-Impfstoffen befassen; die Zulassung in Deutschland werde voraussichtlich am 27. September abgeschlossen sein, sodass am 28. September mit der Auslieferung begonnen werden könne.

Lauterbach sieht den Höhepunkt der Corona-Sommerwelle überschritten. Es gebe aktuell einen "robusten Rückgang der Fallzahlen", sagte er. Ein Grund zur Entwarnung sei dies aber nicht, da im Herbst wieder "stark steigende Fallzahlen" zu erwarten seien. Außerdem gebe es bei den Infektionszahlen derzeit eine steigende Dunkelziffer. Auf Grundlage der verfügbaren Daten lasse sich aber mit Gewissheit sagen, dass die Fallzahlen "stetig sinken". Diese Entwicklung werde sich spätestens dann wieder wenden, wenn nach den Sommerferien die Kinder zurück in die Schule gingen und sich das Leben im Herbst wieder verstärkt in die Innenräume verlagere, wo das Infektionsrisiko höher sei.

Weitere Informationen
Ein Arzt zieht eine Spritze mit einem Corona-Impfstoff auf. © picture alliance / dpa Foto: Bernd Weißbrod

Omikron-Impfstoffe: Stiko-Empfehlung für neue Corona-Booster

Die Stiko hat sich dafür ausgesprochen, bei Booster-Impfungen künftig bevorzugt die neuen Omikron-Vakzine zu verwenden. mehr


09:30 Uhr

Schleswig-Holstein: GEW fordert mehr Schulpsychologen

Als Konsequenz aus der Corona-Pandemie verlangt die Lehrergewerkschaft GEW für Schleswig-Holstein mehr Sozialarbeiter und Schulpsychologen. Besonders Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Elternhäusern, aber auch solche aus gut situierten Familien blieben infolge der Pandemie in ihrer sozialen oder psychischen Entwicklung zurück, sagte die Landesvorsitzende Astrid Henke der "Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung" (Freitag). Zudem bräuchten Klassenlehrkräfte mehr Zeit für einen individuelleren Kontakt mit Kindern und Jugendlichen, sagte Henke. Damit ließe sich Folgeschäden durch die Pandemie besser begegnen. "Darauf ist die Bildungsministerin bisher überhaupt nicht eingegangen."


08:16 Uhr

Neues Infektionsschutzgesetz: Viel Nachbesserungsbedarf

Der Entwurf zum aktuellen Infektionsschutzgesetz ist umstritten - die Bundesländer und viele Mediziner sind unzufrieden damit. Zu intransparent und verwirrend, kaum Klarheit und wenig Vorlaufzeit, so der Vorwurf. Auf wenig Verständnis trifft etwa, dass frisch Geimpfte drei Monate lang von der Maskenpflicht befreit sein sollen. Gesundheits- und Bildungssektor wünschen sich mehr Klarheit und ein schnelleres Agieren im Falle von aggressiven Varianten.


07:25 Uhr

Günther will Quarantäne nur noch für Infizierte mit Symptomen

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat eine deutliche Lockerung der Quarantäneregeln für Corona-Infizierte gefordert. "Aktuell müssen Infizierte fünf Tage in Isolation, auch ohne Symptome. Mein Vorschlag: Nur noch wer Symptome hat, bleibt zu Hause", sagte der CDU-Politiker der "Bild"-Zeitung. Es brauche derzeit "keine Regeln, die die Menschen verunsichern, sondern solche, die vulnerable Gruppen schützen." Bei einer Verschlechterung der Lage müsse die Möglichkeit zum schnellen Eingreifen bestehen. Dazu reichten die aktuellen Gesetze, meinte Günther.


05:50 Uhr

Lauterbach stellt sich Fragen zum Corona-Herbst

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach stellt sich heute Vormittag in Berlin erneut Fragen zur Corona-Lage. Der SPD-Politiker war zuletzt wegen seiner Vorschläge zu den Corona-Schutzmaßnahmen für Herbst und Winter unter Rechtfertigungsdruck geraten, die er zusammen mit Justizminister Marco Buschmann (FDP) vorgelegt hatten. So ist eine Rückkehr zu Maskenpflichten vorgesehen, von denen es allerdings Ausnahmen für frisch Geimpfte geben soll. Bei den Bundesländern waren diese geplanten Ausnahmen auf teils scharfe Kritik gestoßen. Mit auf dem Podium der Bundespressekonferenz soll der Berliner Mediziner Leif Erik Sander sitzen. Vertreter des Robert Koch-Instituts (RKI) seien urlaubsbedingt diesmal nicht mit von der Partie, hieß es aus dem Gesundheitsministerium. Lauterbach hatte wie bereits sein Vorgänger Jens Spahn (CDU) bereits bisher regelmäßig in der Bundespressekonferenz zur Corona-Lage informiert.


05:50 Uhr

RKI: Gipfel der Sommerwelle scheint überschritten

Das Robert Koch-Institut hat zuletzt ein Abflachen des Corona-Infektionsgeschehens beobachtet und sieht deshalb den Gipfel der Sommerwelle überschritten. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sei in der vergangenen Woche nach dem bereits deutlichen Rückgang in der Vorwoche erneut um insgesamt 27 Prozent gesunken - und in allen Bundesländern und Altersgruppen rückläufig. Dies geht aus dem aktuellen Wochenbericht des Instituts hervor. Zudem sind laut RKI die Anzahl Infizierter mit Symptomen einer akuten Atemwegsinfektion und die Zahl der Arztbesuche gesunken, "sodass der aktuelle Wellengipfel überschritten zu sein scheint". Auch bei den Todesfällen in Verbindung mit dem Virus spricht das RKI zuletzt von einem Rückgang: in der vergangenen Woche mit 372 übermittelten Todesfällen im Vergleich zu 444 in der Vorwoche.


05:50 Uhr

167 Todesfälle bundesweit gemeldet

Deutschlandweit hat das Robert Koch-Institut die Sieben-Tage-Inzidenz mit 345,9 angegeben. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI zuletzt 49.839 Corona-Neuinfektionen (Vorwoche: 59.506) und 167 Todesfälle (Vorwoche: 165) innerhalb eines Tages.

Anmerkung zu den aktuellen Zahlen: Die Inzidenzwerte liefern kein vollständiges Bild der Infektionslage. Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - vor allem, weil bei Weitem nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests aber fließen in die offiziellen Statistiken ein. Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer Verzerrung einzelner Tageswerte führen.


05:45 Uhr

5.800 neue Fälle in Niedersachsen

In Niedersachsen sind seit gestern 5.800 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden (Vorwoche: 5.699). Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner und Woche beträgt laut Robert Koch-Institut 371,4 (Vorwoche: 451,0). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stieg um 27.


05:40 Uhr

Hamburg: Inzidenz aktuell bei 228,9

Das Robert Koch-Institut hat für Hamburg 987 neue Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet, vor einer Woche waren es 1.122. Die Inzidenz liegt nun bei 228,9 (Vorwoche: 288,2). Es wurden drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.


05:35 Uhr

Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein bei 384,9

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist etwas gestiegen. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen je 100.000 Menschen binnen einer Woche beträgt aktuell 384,9. Vor einer Woche hatte der Wert bei 377,0 gelegen. 1.823 Corona-Neuinfektionen wurden bekannt, eine Woche zuvor waren es 1.787. In den Kliniken wurden den Angaben zufolge 365 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus behandelt (Vorwoche: 413). Auf den Intensivstationen lagen demnach weiterhin 27 Corona-Patienten (Vorwoche: 32); 14 wurden beatmet.


05:30 Uhr

Newsletter-Mail: Nachrichten für den Norden

Ob Corona oder Klimawandel, ob Wahlumfrage oder Werftenkrise: Mit dem NDR Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden. Wir bündeln die wichtigsten Ereignisse des Tages aus Nordsicht. Politik und Zeitgeschehen gehören ebenso dazu wie das Neueste aus Sport, Kultur und Wissenschaft. Der kostenlose Newsletter wird per E-Mail von montags bis freitags immer am Nachmittag verschickt.

Weitere Informationen
Elektronisches Symbol eines Briefumschlags. © panthermedia Foto: Stuart Miles

Abonnieren Sie den NDR Newsletter

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr


05:30 Uhr

Corona-Live-Ticker am Freitag startet

Guten Morgen aus der NDR.de Redaktion! Heute - am Freitag, 12. August 2022 - wollen wir Sie wieder über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland informieren. Hier finden Sie montags bis freitags (außer an Feiertagen) alle wichtigen Nachrichten und außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen. Was sich gestern ereignet hat, können Sie im Blog von Donnerstag nachlesen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Ein junger Mann trägt eine FFP2-Maske. © picture alliance/dpa | Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst

Corona im Norden: Dies sind die neuen Regeln ab Oktober

Der Bund hat für den Herbst und Winter neue Corona-Regeln beschlossen. Ein Überblick, was sich am 1. Oktober ändert. mehr

Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen © NDR

Corona: Inzidenz, Impfquote und weitere aktuelle Zahlen

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

Ein Pflaster klebt auf dem Arm einer jungen Frau. © Colourbox Foto: Csaba Deli

Coronavirus-Update: Alle Folgen

Der Virologe Christian Drosten lieferte im Podcast Coronavirus-Update Expertenwissen - zusammen mit Virologin Sandra Ciesek. Hier alle Folgen in der Übersicht. mehr

Computer-Illustration eines Coronavirus © imago images/MiS

Corona: Informationen rund um das Virus

Wie schütze ich mich vor einer Corona-Infektion, wie ist der Krankheitsverlauf und wie sicher ist die Corona-Impfung? mehr

Eine Frau liegt krank im Bett und putzt sich die Nase. © picture alliance Foto: Christin Klose

Corona-Symptome lindern: Was hilft?

Mit Hausmitteln lassen sich leichte Omikron-Infektionen meist gut auskurieren. Wie vermeidet man es, die Familie anzustecken? mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gesundheitsvorsorge

Gesundheitspolitik

Coronavirus

Mehr Nachrichten

Karl Lauterbach (SPD), Bundesgesundheitsminister, äußert sich im Haus der Bundespressekonferenz zum aktuellen Infektionsgeschehen der Corona-Pandemie. © picture alliance/dpa Foto: Wolfgang Kumm

Corona-News-Ticker: "Das ist ganz klar der Beginn einer Herbstwelle"

Gesundheitsminister Lauterbach fordert weitere Schutzmaßnahmen. Die Welle werde "nicht so schnell von alleine enden". Mehr Corona-News im Ticker. mehr