Stand: 03.08.2021 15:00 Uhr

Corona-News-Ticker: Spahn sieht keinen Widerspruch zur Stiko

Im Live-Ticker informiert NDR.de Sie auch heute - am Dienstag, 3. August 2021 - aktuell über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg.

Das Wichtigste in Kürze:

Tabellen und Grafiken: So läuft die Impfkampagne im Norden
Karte: Neuinfektionen in den norddeutschen Landkreisen


14:50 Uhr

NDS: Erstimpfungen in Zentren noch bis 5. September

In der Pressekonferenz des Corona-Krisenstabs hat Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) erneut fürs Impfen geworben. Ende September schließen demnach die Impfzentren in Niedersachsen, ab dann übernehmen die Arztpraxen und Betriebsärztinnen und -ärzte. Termine für die Erstimpfung in den Impfzentren werde es nur noch bis zum 5. September geben. Der Anreiz, dieses Angebot zu nutzen, sei, "dass man nicht schwer krank wird", sagte die Ministerin. Für die geplanten Auffrischungsimpfungen sollen ab Herbst mobile Impfteams eingesetzt werden, um Menschen in Alten- und Pflegeheimen zu versorgen.

Weitere Informationen
Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens spricht bei der Pressekonferenz des Corona-Krisenstabs in Hannover. © NDR

Behrens: Corona-Impfung in Zentren jetzt noch zügig nutzen

Bald schließen die Impfzentren und Praxen und Betriebe übernehmen. Die Gesundheitsministerin wirbt für die Impfung. mehr


14:34 Uhr

Studie: AHA-Regeln verringern offenbar Übersterblichkeit

Ein deutsch-israelisches Forscherteam hat die Sterbedaten während der Corona-Pandemie von rund 100 Ländern in vergleichbarer Form aufbereitet. Ein Ergebnis: Die Übersterblichkeit - die Zahl der Toten über die gewöhnlich zu erwartende Sterblichkeit hinaus – lag in Deutschland unter der europäischer Nachbarländer. Demnach erfuhr Deutschland mit rund 50 zusätzlichen Toten pro 100.000 Einwohnern während der Pandemie eine viel geringere Übersterblichkeit als umliegende europäische Länder (Niederlande: 110; Belgien: 140; Frankreich: 110; Schweiz: 100; Österreich: 110, Tschechien: 320; Polen: 310). Eine Ausnahme bildet der Studie zufolge Dänemark, das keine Übersterblichkeit verzeichnet habe. Die Forscher gehen davon aus, dass die sogenannten AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken) die Zahl der Todesfälle durch andere Infektionskrankheiten wie etwa Grippe reduzierte. Die Ergebnisse des Teams von der Universität Tübingen und der Hebräischen Universität Jerusalem wurden online im Fachjournal "eLife" veröffentlicht.


14:06 Uhr

DFB-Pokal: Bremer SV - Bayern München wird verlegt

Das DFB-Pokalspiel zwischen Fünftligist Bremer SV und dem deutschen Fußballrekordmeister Bayern München am Freitagabend muss verlegt werden. Hintergrund sind behördlich angeordnete Corona-Quarantänemaßnahmen für die gastgebenden Bremer, wie der Deutsche Fußball-Bund mitteilte. Wann das Spiel nachgeholt wird, ist demnach noch offen. Wie Radio Bremen berichtet, hatten bei einem Vorbereitungspiel gegen den VfL Oldenburg die notwendigen Mindestabstände zu einem nun positiv auf das Coronavirus getesteten Spieler innerhalb der Kabine nicht eingehalten werden können.

Weitere Informationen
Das Logo vom Bremer SV auf einem Notizblock, daneben liegt eine Trillerpfeife. © Fotolia Foto:  Andrey Popov

Corona: DFB setzt Pokalkracher zwischen Bremer SV und Bayern ab

Beim Fünftligisten ist ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Spiel hätte am Freitagabend stattfinden sollen. mehr


12:36 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz in Hamburg bei 35,8

In Hamburg ist die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen wieder gestiegen. Die Gesundheitsbehörde bezifferte die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen auf 35,8. Am Vortag hatte der Wert bei 34,4 gelegen, vor einer Woche noch bei 30,6. Die Gesundheitsämter in der Hansestadt registrierten 113 Neuinfektionen und damit 76 mehr als am Vortag und 26 mehr als vor einer Woche.


12:16 Uhr

Impfquote steigt weiter langsam

Die Quote der vollständig gegen das Coronavirus geimpften Menschen in Deutschland steigt langsam. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) wuchs sie zuletzt auf 52,6 Prozent der Bevölkerung an, nach 52,3 Prozent am Vortag. Insgesamt wurden demzufolge zuletzt 274.941 Dosen an einem Tag verabreicht. Zum Vergleich: Höhepunkt war der 9. Juni mit mehr als 1,4 Millionen Dosen. Die höchsten Quoten der vollständig Geimpften in den 16 Bundesländern gibt es in Bremen (62,1 Prozent) und im Saarland (56,3 Prozent).


11:25 Uhr

Spahn verteidigt Kinderimpfungen, Kritik von Ärzteverbänden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Entscheidung von Bund und Ländern verteidigt, allen ab zwölf Jahren eine Corona-Impfung anzubieten. Der CDU-Politiker sagte im RBB, die Impfung bleibe freiwillig. Es gebe auch keinen Widerspruch zur Position der Ständigen Impfkommission (Stiko). Diese habe zwar keine Impfempfehlung für diese Altersgruppe gegeben, diese aber immer als möglich bezeichnet, so Spahn. Der Hausärzteverband reagierte unterdessen mit Unverständnis auf den Beschluss der Gesundheitsminister. Warum eine Empfehlung der Stiko zu dieser Frage auf der Basis fundierter Studien nicht abgewartet werden könne, sei ihm "schleierhaft", sagte Bundesvorsitzender Ulrich Weigeldt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Kritik äußerte auch der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte. Grund für die Zurückhaltung der Stiko sei eine noch nicht ausreichend gesicherte und ausgewertete Datenlage über Nebenwirkungen wie Herzmuskelentzündungen bei Jugendlichen, sagte der Bundespressesprecher des Verbandes, Jakob Maske, im phoenix-Interview. Die Ärzte wollten "hundertprozentige Sicherheit für die Kinder und Jugendlichen. Und da verlassen wir uns nicht auf ein politisches Urteil über die Impfung, sondern lieber auf ein medizinisches", so Maske.


10:50 Uhr

Zuversicht und Zweifel in der Veranstaltungsbranche

Nach langem Stillstand kehrt mit Events wie Strandkorbkonzerten etwas Hoffnung zurück im Veranstaltungssektor, der mit 1,5 Millionen Mitarbeitern sechstgrößten Branche Deutschlands. Doch geringere Auslastung aufgrund von Abstandsgeboten und Hygieneauflagen und unsichere Aussichten auf Herbst und Winter mit einer etwaigen vierten Welle in der Corona-Pandemie schmälern zugleich die Erwartungen.

Sascha auf der Bühne © NDR Foto: Wiebke Neelsen
AUDIO: Veranstaltungsbranche vor dem Neustart? (4 Min)

10:17 Uhr

Passagier-Premiere für TUI Cruises in Warnemünde

Zum ersten Mal hat in Rostock-Warnemünde ein Schiff von TUI Cruises samt Passagieren festgemacht. Zwar liefen während der Pandemie mehrmals Schiffe der Reederei den Kreuzfahrthafen an, nun allerdings erstmals mit Fahrgästen an Bord. Nach Angaben der Reederei sind 1.250 Passagiere an Bord der "Mein Schiff 1". Das ist etwas weniger als die Hälfte der Maximalauslastung. Die Gäste können in Warnemünde von Bord gehen und individuelle oder geführte Touren unternehmen. Dazu mussten sie auf dem Schiff einen zusätzlichen Corona-Test durchführen lassen.

Weitere Informationen
Das Schiff "Mein Schiff 1"  Foto: Steffen Baxalary

Erstmals "Mein Schiff" mit Passagieren in Rostock zu Gast

Während der Corona-Krise hat TUI Cruises bislang nur mehrmals Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde "geparkt". mehr


09:37 Uhr

Neue Sommer-Folge von Coronavirus Kompakt

Was haben wir in den vergangenen anderthalb Jahren über die Krankheit Covid-19 gelernt? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Und was ist bekannt über Long Covid? Dazu zieht NDR Info Wissenschaftsredakteurin Beke Schulmann in der aktuellen Folge von Coronavirus Kompakt mit Virologin Sandra Ciesek eine Zwischenbilanz, während sich der Podcast Coronavirus-Update noch in der Sommerpause befindet.

Das Coronavirus © CDC on Unsplash Foto: CDC on Unsplash
AUDIO: Coronavirus Kompakt: Die Krankheit (25 Min)

08:46 Uhr

Behrens: Kein Affront gegen Impfkommission

Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) hat den Beschluss der Ressortchefs von Bund und Ländern zu mehr Impfangeboten für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren verteidigt. Die SPD-Politikerin sagte auf NDR Info, dies sei kein Affront gegen die Ständige Impfkommission, sondern ein Angebot, das sich nach dem Bedarf der Eltern und ihrer Kinder richte. Sie verwies darauf, dass es nicht so sei, dass man sich alleine auf die Impfung von Kindern und Jugendlichen konzentrieren wolle. Deutschland sei eines der wenigen Länder, das Impf-Einschränkungen mache. Der Impfstoff sei geprüft und ein guter Impfstoff, so Behrens.

Daniela Behrens (niedersächsische Gesundheitsministerin) spricht bei der Pressekonferenz des Corona-Krisenstabs in Hannover. © NDR
AUDIO: Behrens: "Es handelt sich um Impfangebote" (8 Min)

08:21 Uhr

Inzidenzwert in Niedersachsen weiter bei 17,2

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen ist im Vergleich zum Vortag unverändert bei 17,2 geblieben. Landesweit kamen 121 neue bestätigte Corona-Infektionen hinzu, wie das Robert Koch-Institut mitteilte. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus seien nicht registriert worden. In der kreisfreien Stadt Salzgitter blieb die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag bundesweit mit 60,4 am höchsten. Demnach sank der Wert zwar im Vergleich zu Montag (68,1), aber die Marke von 50 wurde bereits den dritten Tag in Folge überschritten. Die Stadt will deshalb heute über Konsequenzen informieren.

Weitere Informationen
Eine Luftaufnahme von Salzgitter © picture alliance/dpa Foto: Silas Stein

Salzgitter: Inzidenz weiter über 50 - Stadt informiert heute

Die Inzidenz lag an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 50. Nun könnten schärfere Maßnahmen erlassen werden. mehr


07:50 Uhr

Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist erneut leicht gestiegen und liegt nun bei 17,9. Am Vortag belief sich der Wert auf 17,8. Wie das Robert-Koch-Institut am Morgen unter Berufung auf die Gesundheitsämter mitteilte, wurden in Deutschland binnen 24 Stunden 1.766 Neuinfektionen sowie 19 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion registriert. Vor einer Woche lag die Inzidenz noch bei 14,5. Der Wert ist ein wesentlicher Maßstab für die Verschärfung oder Lockerung von Corona-Auflagen. Er gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche an.


07:14 Uhr

Stiko: Baldige Neuempfehlung zum Impfen ab zwölf Jahren

Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission, Thomas Mertens, geht von einer Neuempfehlung zur Impfung von Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren innerhalb der kommenden zehn Tage aus. Eine grundsätzliche Änderung könne er aber nicht versprechen, sagte Mertens dem Magazin "Der Spiegel". Bislang empfiehlt die Stiko in dieser Altersgruppe Impfungen nur bei bestimmten Vorerkrankungen. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern hatten sich gestern dagegen für eine allgemeine Impfung ausgesprochen. 


06:51 Uhr

Materialmangel und höhere Preise beim Bauen in Niedersachsen

Wer in Niedersachsen derzeit auf die Fertigstellung seines Eigenheims hofft, muss sich wegen der Corona-Pandemie auf Verspätungen und erhöhte Rechnungen einstellen. Aktuell komme es wegen der Knappheit einiger Baumaterialien teilweise zu Verzögerungen und Preissteigerungen, teilte der Baugewerbe-Verband Niedersachsen (BVN) mit. Materialmangel und dadurch bedingte Lieferengpässe drücken die Margen bei vertraglich bereits fixierten Objekten, wie ein BVN-Sprecher sagte. Denn die Möglichkeiten einer Kostenüberwälzung bei bestehenden Bauverträgen seien limitiert. Erst kürzlich hatte auch die Verbraucherzentrale Niedersachsen darauf hingewiesen, dass Händler nachträgliche Preiserhöhungen nicht ohne Weiteres vornehmen dürften. In einem Beispielfall sollte ein Gartenhaus bei Lieferung 700 Euro mehr Kosten als zuvor vereinbart. Der Vorschlag des Händlers, die Mehrkosten zu teilen, sei zu Recht abgelehnt worden.


06:08 Uhr

Kaum Andrang im Hamburger Impfzentrum

Im Impfzentrum in den Hamburger Messehallen gibt es für die Ärztinnen und Ärzte immer weniger zu tun: Letzte Woche wurde nach Angaben der Sozialbehörde dort nur noch knapp 10.000 Menschen geimpft - die meisten davon ohne Termin. Ende August macht das Impfzentrum dicht. Schon heute ist der letzte Tag für Moderna-Erstimpfungen, genau in einer Woche dann der letzte Tag für Biontech-Erstimpfungen.


06:03 Uhr

Clubbetreiber rechnet sich gute Chancen mit Klage gegen Schließung aus

Der Geschäftsführer der Schüttorfer Diskothek "Index" in der Grafschaft Bentheim rechnet sich gute Chancen aus, vor Gericht die verschärfte Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen zu kippen. Das hatte verfügt, dass Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars bereits ab einer örtlichen Sieben-Tage-Inzidenz über 10 schließen müssen. "Ich würde meinen Rechtsglauben verlieren, wenn ich mit der Normenkontrollklage keinen Erfolg hätte", sagte Holger Bösch der Deutschen Presse-Agentur. Er rechne im Lauf der Woche mit einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts in Lüneburg. Es gebe keine Belege für die Behauptung der Landesregierung, Clubs und Diskotheken seien Pandemietreiber.


05:47 Uhr

Lambrecht: Hohe Impfquote wichtig für Präsenzunterricht

Zum Corona-Schutz für den Schulstart nach den Sommerferien sollen Kinder und Jugendliche bundesweit zusätzliche Impfmöglichkeiten bekommen. Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) nannte den Beschluss der Gesundheitsminister-Konferenz einen wichtigen Schritt, "damit auch Kinder und Jugendliche bestmöglich vor einer Corona-Erkrankung geschützt werden können". Sie unterstrich, dass es sich um ein Angebot auf freiwilliger Basis handele. "Eine hohe Impfquote ist wichtig - auch damit der Präsenzunterricht in den Schulen wieder gut anlaufen und beibehalten werden kann." Die geplanten Auffrischungs-Impfungen für bestimmte Gruppen nannte die Ministerin eine "gute und weitsichtige Entscheidung". So könne dazu beigetragen werden, dass Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie nachhaltig seien. "Es geht darum, alle Generationen gleichermaßen im Blick zu haben und gemeinsam entschieden zu handeln."


05:45 Uhr

Corona-Drittimpfungen und Impfangebote für 12- bis 17-Jährige beschlossen

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern haben gestern beschlossen, dass nunmehr alle Länder Impfungen für 12- bis 17-Jährige auch in Impfzentren oder auf andere niedrigschwellige Weise anbieten wollen. Dabei sei entsprechende ärztliche Aufklärung erforderlich. Zudem sollten Kinder und Jugendliche auch durch Kinder- und Hausärzte sowie im Rahmen von Impfungen für Angehörige von Beschäftigten in Firmen geimpft werden können. Für Jugendliche und junge Erwachsene in Universitäten und Berufsschulen sind ebenfalls Impf-Angebote geplant.

Mit der Möglichkeit einer Auffrisch-Impfung im September sollten zudem besonders gefährdete Gruppen im Herbst und Winter bestmöglich geschützt werden. Denn für sie sei das Risiko eines nachlassenden Impfschutzes am größten. Bisherige Studiendaten zeigten, dass insbesondere diese Gruppen von einer Auffrisch-Impfung profitierten. Diese sollen mit einem der beiden mRNA-Impfstoffe erfolgen, also von Biontech/Pfizer oder Moderna. Dabei sei es unerheblich, mit welchem Impfstoff die Personen vorher geimpft worden sind. Darüber hinaus wird ab September allen bereits vollständig geimpften Bürgerinnen und Bürgern, die den ersten Impfschutz mit einem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca oder Johnson&Johnson erhalten haben, eine weitere Impfung mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer oder Moderna angeboten.

VIDEO: Gesundheitsminister: Impf-Angebot für Kinder ab zwölf (4 Min)


05:42 Uhr

115 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein gemeldet - Inzidenz steigt

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist leicht gestiegen. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Virus pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen liegt bei 24,5. Am Vortag lag der Wert bei 23,7. Nach Angaben der Landesmeldestelle wurden landesweit 115 Fälle neu übermittelt. Genau eine Woche zuvor waren es 100. Es wurde ein neuer Todesfall gemeldet. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz hatten Neumünster (46,1), Kiel (38,9) und Pinneberg (37,6). Den niedrigsten Wert hat der Kreis Ostholstein (10,0).


05:40 Uhr

Gut informiert auch mit dem NDR Newsletter

Mit dem NDR Newsletter bleiben Sie auch in diesen unruhigen Zeiten auf dem Laufenden. Wir bündeln die wichtigsten Ereignisse des Tages, erklären neue Erkenntnisse der Wissenschaft. Der NDR Newsletter wird jeden Nachmittag von montags bis freitags verschickt - und Sie können ihn schon jetzt abonnieren.

Weitere Informationen
Elektronisches Symbol eines Briefumschlags. © panthermedia Foto: Stuart Miles

Corona-Infos: Abonnieren Sie den NDR Newsletter

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt NDR.de Ihre zuverlässige Informationsquelle. Der NDR Newsletter hält Sie täglich über die Ereignisse aus Nordsicht auf Stand. mehr


05:40 Uhr

Service: Inzidenzwert für Ihren Wohnort ermitteln

Die Sieben-Tage-Inzidenzen der Corona-Neuinfektionen sind auch in Norddeutschland in Bewegung. Wenn Sie wissen wollen, wie die Inzidenz in Ihrer Stadt oder in Ihrem Landkreis ist, tippen Sie einfach hier Ihre Postleitzahl ein:


05:40 Uhr

NDR.de Live-Ticker am Dienstag startet

NDR.de wünscht einen guten Morgen! Wir halten Sie auch am heutigen Dienstag, 3. August, über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in Norddeutschland auf dem Laufenden. Im Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten und außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Ein Pflaster klebt auf dem Arm einer jungen Frau. © Colourbox Foto: Csaba Deli

Coronavirus-Update: Alle Folgen

Der Virologe Christian Drosten liefert im Podcast Coronavirus-Update Expertenwissen - zusammen mit Virologin Sandra Ciesek. Hier alle Folgen in der Übersicht. mehr

Blick auf einen belebten Fußweg mit Straßengastronomie. © picture alliance Foto:  Jonas Walzberg

Corona-Regeln: Weitere Lockerungen in Norddeutschland

Die Inzidenzwerte in Deutschland sind zuletzt wieder angestiegen. Die Nord-Länder gehen dennoch weitere Öffnungsschritte. mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfung: Wer kann sich wo und wann impfen lassen?

Der Betrieb in Impfzentren, Praxen und Betrieben im Norden läuft. Die Priorisierung ist aufgehoben. Wie läuft das mit den Anmeldungen? Ein Überblick. mehr

Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Mehr Nachrichten

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bei einer Pressekonferenz am 30.12.2020. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Sohn

Corona-News-Ticker: Spahn sieht keinen Widerspruch zur Stiko

Der Bundesgesundheitsminister verteidigt die Impfangebote für Kinder. Kritik kommt hingegen von Ärzteverbänden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr