Shoppen ohne Corona-Test in Hamburg: Einzelhandel erleichtert

Stand: 19.05.2021 06:06 Uhr

Neue Schuhe kaufen oder einen neuen Pullover - nicht im Internet, sondern direkt im Laden: Ab Sonnabend geht das wieder in Hamburg. Man braucht zwar eine Maske, aber keinen Corona-Test.

Der Einzelhandel ist erleichtert darüber, dass Kundinnen und Kunden keinen Test-Nachweis vorlegen müssen, um in die Läden zu gelangen. Brigitte Nolte vom Handelsverband Nord sagte dem Hamburg Journal im NDR Fernsehen: "Kein Kunde stellt sich erst beim Testzentrum in die Reihe, um sich da eine Bescheinigung geben zu lassen, die Hürden sind einfach viel zu groß, dass es für den Einzelhandel wirtschaftlich wäre."

Kontaktdaten: Tschentscher setzt auf Luca-App

Möglich ist das, weil in Hamburg die Inzidenz inzwischen unter der 50er-Marke liegt. Allerdings muss man für den Fall der Fälle seine Kontaktdaten angeben, sagte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am Dienstag bei der Landespressekonferenz. "Das kann man auf dem Zettel machen, aber das ist nicht das, was wir uns wünschen." Hamburg setze stattdessen auf die Luca-App fürs Smartphone, mit der man beim Einkaufen oder im Biergarten einchecken kann.

CDU fordert schnell weitere Öffnungsschritte

Hamburgs CDU-Fraktionschef Dennis Thering meinte dazu: "Ich glaube, das ist das, was die Hamburgerinnen und Hamburger jetzt auch verdient haben." Jetzt müssten bald die nächsten Öffnungsschritte folgen, forderte Thering. Ein Schritt steht jetzt schon fest: Nächste Woche Freitag gibt es wieder die ersten Theater-Premieren in der Stadt.

Dehoga will auch Perspektive für Innengastronomie

Weniger zufrieden mit den am Dienstag vorgestellten Öffnungsschritten ist der Hamburger Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga). Ab Sonnabend dürfen die Außenbereiche der Restaurants zwar unter Auflagen wieder öffnen, "es bleibt aber dabei, dass wir auch für die Innengastronomie eine klare und zeitnahe Öffnungsperspektive brauchen", sagte Dehoga-Vizepräsident Niklaus Kaiser von Rosenburg. Bürgermeister Tschentscher habe dafür die zweite Juni-Hälfte in Aussicht gestellt, angesichts der Lockerungen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein sei dies für die Hamburger Branche dennoch "katastrophal".

Weitere Informationen
Eine Frau schaut sich mit Mundschutz Kleidung an. © picture alliance / HMB Media Foto: Oliver Mueller

Corona-Lockerungen: Hamburgs Einzelhandel öffnet ohne Testpflicht

Der Einzelhandel darf seit dem 22. Mai wieder öffnen. Eine Testpflicht besteht nicht, (digitale) Kontaktnachverfolgung ist notwendig. mehr

Zimmerschlüssel eines Hotels

Hamburgs Stufenplan für Lockerungen der Corona-Regeln

Mehrere Öffnungsschritte wurden in Hamburg bereits vollzogen, weitere Corona-Regeln sollen bald aufgehoben werden. mehr

Ein Smartphone auf dem die Luca-App geöffnet ist liegt zusammen mit einer FFP2-Maske auf einem Tisch. © picture alliance/Geisler-Fotopress/Christoph Hard Foto: Christoph Hard

Kontaktverfolgung: Auch Hamburg setzt auf die Luca-App

Die Hansestadt hat eine Lizenz der App gekauft. Sie soll Stift und Papier bei der Corona-Kontaktverfolgung ablösen (19.05.2021). mehr

Blauer Himmel über der Binnenalster. © NDR Foto: Dagmar Meier

Corona: Diese Regeln gelten momentan in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Regeln. Nach und nach treten derzeit Lockerungen in Kraft. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.05.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Corona: Hamburger Senat lockert 2G-Modell

Beim 2G-Modell fällt die Maskenpflicht weg. Fußballstadien können wieder bis zum letzten Platz besetzt werden. mehr