Menschen warten vor dem Eingang einer Winternotprogramm-Unterkunft. © NDR Foto: Screenshot

Obdachlose in der Corona-Pandemie: Mehr Menschen erreicht

Stand: 11.06.2021 06:40 Uhr

Trotz warmer Temperaturen ist das Winternotprogramm des Senats noch nicht beendet. Der Grund ist Corona. Im Sozialausschuss der Bürgerschaft ist jetzt trotzdem vorläufig Bilanz gezogen worden.

Möglichst viele der Obdachlosen in Hamburg sollen geimpft werden. Deshalb bleiben die Anlaufstellen des Winternotprogramms noch offen. Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) bezeichnet die bisherige Bilanz als beachtlich: 1.700 Obdachlose konnten schon geimpft werden - von geschätzt etwa 2.000.

Andreas Gaertner im Studio von NDR 90,3 © NDR Foto: Marco Peter
AUDIO: Obdachlose in der Corona-Pandemie: Mehr Menschen erreicht (1 Min)

Mehr Unterkünfte, längere Öffnungszeiten

Wegen der Corona-Pandemie ist derzeit einiges anders als in den Vorjahren: Es gibt mehr Unterkünfte und diese sind länger geöffnet. Auch können die Menschen ihre Sachen dort tagsüber zurücklassen. Zudem gab es seit Dezember von "Hinz&Kunzt" angemietete Hotelzimmer- für 130 Obdachlose.

Mehr als ein Drittel der Menschen, die auf der Straße leben, kommt aus Osteuropa. Viele wurden mit angeblicher Arbeit hierher gelockt. Etwa 20 Prozent haben deutschen Hintergrund. Viele der Obdachlosen haben psychische Probleme und brauchen Hilfe. Einen positiven Aspekt gab es durch die Corona-Situation: Mit Beratungsgesprächen konnten mehr Menschen als zuvor erreicht werden.

Weitere Informationen
Ein Obdachloser sitzt auf einem Hotelbett © picture alliance/Daniel Reinhardt/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Obdachlose in Hotels: Initiatoren ziehen positive Bilanz

Zum Schutz vor Corona und Kälte konnten in diesem Winter 130 obdachlose Menschen in Hamburg in Hotels wohnen. Die Bilanz fällt positiv aus. (03.06.2021) mehr

Bewohner der Obdachlosenwohnunterkunft Pik As gehen, begleitet von Polizisten zu Bussen von Hilfsorganisationen. Nach einem Corona-Ausbruch unter Obdachlosen sind 19 Bewohner der Unterkunft in Quarantäne gebracht worden. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Erste Obdachlose in Hamburg gegen Corona geimpft

Zuvor gab es einen Reihentest in allen Unterkünften des Winternotprogramms. Dabei wurden weitere Infektionen entdeckt. (27.04.2021) mehr

Ein Obdachloser liegt bei Minus-Graden auf einer Bank in der Hamburger Innenstadt © dpa Foto: Kay Nietfeld

Hilfe für Obdachlose in Hamburg

Die Stadt Hamburg hat auf ihrer Internetseite Hilfsangebote für Obdachlose gesammelt. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 Aktuell | 11.06.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann hängt in Hamburg ein Hinweisschild zur Maskenpflicht ab. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg hebt Maskenpflicht draußen vor dem Wochenende auf

In den Außenbereichen können Hamburger demnächst auf Corona-Schutzmasken verzichten - außer auf Wochenmärkten. mehr